Bauvorhaben gehen voran

So sollen die Reihenhäuser auf dem Gelände des 
ehemaligen Kfz-Betriebs aussehen Foto: RE/MAX
3Bilder
  • So sollen die Reihenhäuser auf dem Gelände des
    ehemaligen Kfz-Betriebs aussehen Foto: RE/MAX
  • hochgeladen von Jaana Bollmann

Die Pläne für die Wohnhäuser auf Agathenburgs "Schmuddelgrundstücken" nehmen Form an

jab. Agathenburg. Die "Schmuddelecken" am Ortseingang von Agathenburg entlang der B 73 sind sicher schon lange vielen Bewohnern ein Dorn im Auge. Leerstehende Häuser und verwilderte Grundstücke bieten keinen schönen Anblick, besonders hinsichtlich des nahe gelegenen Schloss Agathenburg.

Doch es tut sich etwas in der kleinen Gemeinde, wenn auch langsam. Alte Gebäude werden abgerissen, Bäume gefällt und die Bauflächen vorbereitet, berichtet der Horneburger Bauamtsleiter, Roger Courtault. Gemeint ist damit das fast 1,5 Hektar große Areal, das im Bebaungsplan Nr. 18 "Hauptstraße/Mauerweg" festgelegt wurde.

Zwei geplante Mehrfamilienhäuser auf dem Grundstück des ehemaligen Geflügelhofs "Krone" befinden sich bereits im Rohbau. Betreut wird das Projekt "Wohnen am Schloss" durch das Architekturbüro Schulenburg aus Buxtehude.

Es gebe auch schon Besichtigungstermine auf der Fläche der ursprünglichen Kfz-Werkstatt, so Courtault. Hier hat die Firma RE/MAX die Vermarktung des rund 2.000 Quadratmeter großen Grundstücks übernommen. Es steht sogar der erste Baucontainer mit konkreten Visualisierungen der acht Reihen- und zwei Doppelhaushälften bereit. Auch Besichtigungstermine von Interessenten habe es laut Courtault schon gegeben. "Das Bauvorhaben ist eng mit dem Bauamt entsprechend dem Bebauungsplan abgestimmt", sagt Matthias Jugel, der sowohl vom Grundstückseigentümer als auch vom Bauträger mit der Vermarktung beauftragt wurde. Laut Jugel könnten die Bauarbeiten je nach Witterungslage im Frühjahr beginnen.

"Für die übrigen Grundstücke im "Schandfleck-Areal" liegen allerdings noch keine weiteren Bauanträge vor", so Bauamtsleiter Roger Courtault.
Bezüglich des Grundstücks des leerstehenden Gasthauses "Zur Tenne" gebe es auch noch keine konkreten Pläne seitens des Eigentümers, so Bauamtsleiter Courtault.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.