Wasserrohr gerissen
Defekte Leitung sorgte für Versorgungsengpass

Trübes Wasser ist auch in den nächsten Tagen noch möglich Foto: Archiv/jd
  • Trübes Wasser ist auch in den nächsten Tagen noch möglich Foto: Archiv/jd
  • hochgeladen von Jaana Bollmann

jab. Horneburg. Am Sonntagabend kam es in Horneburg an der Bundesstraße 73 zu einem Wasserrohrbruch, der nicht nur im näheren Umkreis der Versorgungsleitung zu spüren gewesen sein dürfte, sondern auch im Süden des Landkreises.

Bei einer Hauptversorgungsleitung sei es zu einem Spannungsriss gekommen, so Fred Carl, Hauptgeschäftsführer des Trinkwasserverbands Stade. Durch den Vorfall musste die Wasserversorgung bis in die Nacht abgestellt werden. Bereits einen Tag später war das Leck repariert. Zu dem Wasserrohrbruch kam es im Bereich der Kreuzung der B 73 und der Stader Straße. Der Verkehr konnte über die dortige Abbiegespur umgeleitet werden, wodurch es aber zu keinen größeren Behinderungen kam. Auch wenn der Wasserrohrbruch schnell behoben werden konnte, müssen die Bewohner des Versorgungsgebiets des Wasserwerks Dollern weiterhin mit Druckschwankungen und Trübungen rechnen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen