Neue Pastorin für Horneburg
Frauenpower für die Kirche

Heike Kircher bekam bei ihrem Einführungsgottesdienst einen Blumenstrauß überreicht
  • Heike Kircher bekam bei ihrem Einführungsgottesdienst einen Blumenstrauß überreicht
  • Foto: Aggie-Eleanor von Dewitz-Bodman
  • hochgeladen von Maria Weigl

wei. Horneburg. Die Pastorin der Horneburger Kirchengemeinde, Aggie-Eleanor von Dewitz-Bodman, möchte ihre Stelle um die Hälfte reduzieren. Der Grund: mehr Zeit für die Familie. Heike Kircher (39) ist die neue Pastorin an ihrer Seite.

Mit der Entscheidung, sich zurückzuziehen, hat von Dewitz-Bodman bewusst gewartet. Denn in diesem Jahr wollte sie in der Corona-Zeit für ihre Gemeinde da sein. Aber jetzt sei es Zeit, sich mehr um ihr Kind zu kümmern. "Ich freue mich auf eine Zusammenarbeit mit Heike Kircher. Da wir beide Mütter sind, wissen wir um die Probleme, die das Jonglieren zwischen Beruf und Familie mit sich bringt", so von Dewitz-Bodman.
Im Oktober hat sich Kircher auf eine Springerstelle beworben. Superintendent Dr. Martin Krarup suchte jemanden und stieß auf sie. Für die nächsten zwei Jahre wird Kircher die zweite Hälfte der Stelle übernehmen.

Aber wer ist die Neue?

Heike Kircher ist Mutter von zwei Kindern und zog der Liebe wegen vor vier Jahren von Hessen nach Buxtehude. In Hessen hatte sie vier Jahre lang ihre Gemeinde als Pastorin geleitet.
Die Idee, Pastorin zu werden, kam aber erst mit der Zeit. Schon immer war sie in der Kirchengemeinde tätig. Nach einem freiwilligen diakonischen Jahr in Warschau sowie einigen Aufenthalten in einem Kloster in Frankreich wurde sie in ihren Plänen gestärkt und studierte Evangelische Theologie. Danach arbeitete sie als Gemeindepastorin in einer ländlich gelegenen Kirchengemeinde in der Nähe von Marburg.
Privat geht die 39-Jährige gerne raus in die Natur oder verbringt Zeit mit ihrer Familie. Ganz aus ihrer Freizeit ausschließen kann die Pastorin die Kirche aber nicht. Kirchenmusik liegt ihr am Herzen. Zudem ist sie eine leidenschaftliche Chorsängerin.

Als Teil der Kirchengemeinde Horneburg erhofft sich die 39-Jährige, die Gemeinde mit ihrer Arbeit auch bereichern zu können. "Ich freue mich sehr auf die Aufgaben und die Zusammenarbeit", sagt Kircher. Im feierlichen Rahmen, soweit es die Corona-Bedingungen zuließen, wurde Heike Kircher in einem Gottesdienst im Gemeindesaal in das Amt eingeführt und gesegnet. Der Gottesdienst war gut besucht und wurde musikalisch von Kantor Klaus Jürgen Buchroth begleitet. "Es war eine sehr schöne Veranstaltung", sagt Kircher. Nun erhofft sich Kircher ein gutes Miteinander. Nicht nur mit Pastorin Aggie-Eleanor von Dewitz-Bodman, auch mit den Gemeindemitgliedern. Das sei die Voraussetzung für gute Ideen, denn jeder Einzelne trage dazu bei, dass Kirche lebendig wird.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen