Horneburg - Politik

Beiträge zur Rubrik Politik

Horneburger Freibad sanieren oder Naturbad am Schragenberg einrichten?

lt. Horneburg. Um die Sanierung des Freibades sowie ein alternatives Konzept am "Schragenberg" geht es u.a. bei der Sitzung des Horneburger Samtgemeinderates am Donnerstag, 27. März, um 19.30 Uhr im Rathaus. Die Politiker müssen sich einigen, ob das Freibad aufwendig saniert oder im Sandabbaugebiet „Schragenberg“ außerhalb des Kernortes ein Naturbad mit einem angegliederten beheizten Freibad bzw. einer Bade- und Saunalandschaft geschaffen werden soll. Nach Aussage der sandabbauenden Firma am...

  • Horneburg
  • 24.03.14
  • 189× gelesen

Städte- und Gemeindebund fordert: Kommunen unverzüglich stärken

(os). Der Bund soll den Kommunen die im Koalitionsvertrag versprochene Sofort-Entlastung von einer Milliarde Euro pro Jahr unverzüglich zur Verfügung stellen. Das fordert Dr. Marco Trips, Präsident des Niedersächsischen Städte- und Gemeindebundes, in einem offenen Brief an die niedersächsischen Bundestagsabgeordneten. Die Kommunen könnten die Aufgaben in der frühkindlichen und schulischen Bildung, in der Betreuung von Asylsuchenden und bei den Sozialleistungen nur bewältigen, wenn der Bund sein...

  • Buchholz
  • 22.03.14
  • 212× gelesen

Wolfgang Tharann fordert: Breitbandinfrastruktur mehr berücksichtigen

lt. Horneburg. Dass sich der Planungs- und Entwicklungsausschuss der Samtgemeinde Horneburg künftig intensiver mit dem Thema Breitbandinfrastruktur beschäftigen soll, fordert Wolfgang Tharann von der Samtgemeinderats-Fraktion Bündnis 90/Die Grünen. Bei der Planung und Entwicklung neuer Flächen für Wohnbebauung und Gewerbe werde Tharanns Meinung der Stellenwert einer modernen Infrastruktur nicht genügend berücksichtigt. Die traditionelle Ausweisung von von neuen Wohnbau- und Gewerbeflächen über...

  • Horneburg
  • 19.03.14
  • 158× gelesen

Freiwillige Rentenzahlungen

(os). Wer freiwillig in der gesetzlichen Rentenversicherung ist, kann noch bis zum 31. März rückwirkend für 2013 Beiträge zahlen. Darauf weist die Deutsche Rentenversicherung hin. Wichtig sei der Termin vor allem für Bürger, die mit den Beiträgen ihren Versicherungsschutz für eine Erwerbsminderungsrente erhalten wollen. Die Höhe von freiwilligen Zahlungen liegt zwischen 85,05 Euro und 1.096,20 Euro pro Monat. Informationen unter der kostenlosen Telefonnummer 0800-100048010 sowie im Internet...

  • Buchholz
  • 18.03.14
  • 184× gelesen
Auf dem Grundstück an der Nottensdorfer Straße soll der neue Sportplatz (grün) entstehen. Im vorderen Bereich (lila) wäre Platz für eine Halle
2 Bilder

Bliedersdorfer Sportverein kommt dem neuen Sportplatz ein Stück näher

lt. Bliedersdorf. Der Bliedersdorfer Sportverein (BSV) kommt dem Bau eines neuen Sportplatzes mit Flutlichtanlage an der Nottensdorfer Straße näher. Bei der jüngsten Sitzung des Gemeinderates wurde die öffentliche Auslegung des Bebauungsplanes beschlossen. Beim Bürgerinformationsabend hatten sich zwar einige Anwohner aufgrund des zu befürchtenden Lärms besorgt geäußert, doch ein Lärmgutachten hatte ergeben, dass alle Werte innerhalb des zulässigen Bereichs liegen (das WOCHENBLATT berichtete)....

  • Horneburg
  • 18.03.14
  • 187× gelesen

CDA: Wohnungsengpass mit Neubauförderung begegnen

(os). Um den Wohnungsengpässen in Niedersachsen und gerade auch in der Region entgegenzuwirken, fordert die Christlich-Demokratische Arbeitnehmerschaft (CDA) im Kreisverband Harburg-Land ein stärkeres finanzielles Engagement der Landesregierung. "Die Wohnungsbauförderung genießt bei Rot-Grün keine politische Priorität", kritisiert CDA-Kreisvorsitzender Wolfgang Petermann aus Buchholz. Gerade Menschen und Familien mit kleinem und mittlerem Einkommen haben immer häufige Probleme eine angemessene...

  • Buchholz
  • 12.03.14
  • 181× gelesen
Ein Gartenfeuer an Brenntagen ist künftig verboten

In Zukunft soll es keine Brenntage mehr geben

(jd). Rot-Grün verbietet Verbrennen von Gartenabfällen. Aus und vorbei mit der Zündelei im eigenen Garten: Die seit 2004 in Niedersachsen geltende Brennverordnung läuft zum 31. März aus. Damit sind auch die Brenntage abgeschafft, die es in etlichen Gemeinden der Region an mehreren festen Terminen gab. An diesen Brenntagen durften Bürger ihre Grünabfälle, die etwa beim Baum- oder Heckenschnitt anfallen, auf dem eigenen Grundstück verfeuern. Eine neue Regelung ist noch in Arbeit. Darin wird der...

  • Harsefeld
  • 11.03.14
  • 974× gelesen
Soll verkauft werden: der "Schopskoben" in Nottensdorf
2 Bilder

Gemeinde Nottensdorf für Erweiterung des Dorfgemeinschaftshauses und gegen den Kauf des "Schopskobens"

lt. Nottensdorf. Gute Nachrichten für die Vereine "Noki in Action" und die Nottensdorfer Theatergruppe, schlechte Nachrichten für den Männergesangverein "Eintracht". Der Nottensdorfer Gemeinderat hat sich jetzt einstimmig für eine Erweiterung des Dorfgemeinschaftshauses ausgesprochen, die es den "Nokis" und den Laienschauspielern erlaubt, Teile ihres Equipments dort zu lagern. Der Antrag des Männergesangvereins, den "Schopskoben" zu kaufen, wurde hingegen vom Gemeinderat mit drei zu fünf...

  • Horneburg
  • 11.03.14
  • 476× gelesen

Kein Extra-Antrag nötig: Mütterrente kommt automatisch

(os). Rentnerinnen und Rentner müssen keinen Extra-Antrag auf die sogenannte "Mütterrente" stellen. Darauf weist die Deutsche Rentenversicherung hin. Hintergrund: Nach den Plänen der Bundesregierung sollen Mütter, aber auch Väter für jedes vor 1992 geborene Kind, das sie erzogen haben, ab Juli zwei Kindererziehungsjahre statt bisher einem angerechnet bekommen. Damit erhöht sich die Rente monatlich um ca. 28 Euro pro Kind. Wer schon jetzt Rentner ist, erhält den Aufschlag pauschal, bei noch...

  • Buchholz
  • 07.03.14
  • 1.164× gelesen

Happy End im "Noki"-Streit

lt. Horneburg. Happy End für den Verein "Noki in Action" und die Nottensdorfer Theatergruppe. Der Gemeinderat hat jetzt einem Antrag zur "überschaubaren Erweiterung des Dorfgemeinschaftshauses" zugestimmt. So haben die ehrenamtlich Aktiven bald genug Platz, um ihr Equipment zu lagern. Außerdem dürfen die Gymnastikbälle, Stepper und Matten der Sportgruppen nun doch übergangsweise im Schuppen untergebracht werden. Wie berichtet, herrschte in den vergangenen Wochen dicke Luft zwischen den...

  • Horneburg
  • 06.03.14
  • 99× gelesen

Erweiterung des Dorfgemeinschaftshauses und Schopskoben sind Thema im Nottensdorfer Rat

lt. Nottensdorf. Um eine mögliche Erweiterung des Dorfgemeinschaftshauses in Nottensdorf geht es am Mittwoch, 5. März, um 20 Uhr bei der Sitzung des Gemeinderates im Dorfgemeinschaftshaus. Der Verein "NoKi in Action" hat erneut einen Antrag gestellt und bittet um die "Bereitstellung von Planungskosten für eine überschaubare Erweiterung des Dorfgemeinschaftshauses". Wie berichtet hatte der Rat eine Erweiterung kürzlich noch kategorisch abgelehnt. Seitdem herrscht dicke Luft in Nottensdorf. Der...

  • Horneburg
  • 01.03.14
  • 121× gelesen
Bernd Lucke

AfD begrüßt Aus für Drei-Prozent-Hürde bei Europawahlen

(kb). „Das Urteil des Bundesverfassungsgerichts war in dieser Form zu erwarten und ist sehr zu begrüßen“, stellt Bernd Lucke, Sprecher der Alternative für Deutschland (AfD), fest. Das Verfassungsgericht hatte am vergangenen Mittwoch entschieden, dass eine Drei-Prozent-Hürde bei der Wahl des EU-Parlaments nicht verfassungskonform sei. "Wir freuen uns, dass die kleinen Parteien nun eine Chance zum Einzug in das Europaparlament bekommen und diese Wählerstimmen nicht ungehört bleiben“, so Lucke....

  • Seevetal
  • 28.02.14
  • 456× gelesen
Die Karte zeigt den geplanten Verlauf der "SuedLinK"-Trasse im Landkreis Stade

Von Stromleitungen umzingelt

jd. Stade. Die neue "SuedLink"-Trasse wird quer durch den Kreis Stade führen / Einzelne Dörfer sind besonders betroffen. Im Jahr 2022 werden die letzten Kernkraftwerke abgeschaltet. Bis dahin müssen Alternativen her: Geplant ist, die süddeutschen Bundesländer mit Windenergie aus dem Norden zu versorgen. Der Netzbetreiber Tennet stellte kürzlich den vorgesehenen Trassenverlauf für diese "Strom-Autobahn" vor, die den Namen "SuedLink" tragen wird (das WOCHENBLATT berichtete). Nach diesen Plänen...

  • Harsefeld
  • 25.02.14
  • 751× gelesen

Keine Busse mehr im Marschdamm

lt. Horneburg. Nach den Osterferien werden keine Busse mehr durch den Marschdamm fahren, sondern über die K36, Schützenweg zum Auedamm. Das teilte Ortsbürgermeister Hans-Jürgen Detje jetzt im Bauausschuss mit. Auf dem Auedamm werde eine neue Haltestelle eingerichtet. Die Haltestellen an der Kirche sowie an der Marschdammbrücke entfallen. Der Bürgermeister freut sich über die Lösung, die in Abstimmung mit dem Landkreis, der KVG und der Verkehrsgesellschaft Nord-Ost-Niedersachsen erzielt wurde....

  • Horneburg
  • 18.02.14
  • 102× gelesen

Land fördert Ausbau der Umsteigeanlage am Bahnhof Agathenburg mit 160.000 Euro

lt. Agathenburg. Mit knapp 160.000 Euro fördert die Rot-Grüne Landesregierung den Ausbau der Umsteigeanlage am Bahnhof in Agathenburg. Das teilt die SPD-Landtagsabgeordnete Petra Tiemann mit. Der Nahverkehr im Landkreis Stade könne durch die Förderung weiter verbessert werden. Insgesamt werden 132 Projekte des Öffentlichen Personennahverkehrs in ganz Niedersachsen mit 35,4 Mio. Euro gefördert.

  • Horneburg
  • 18.02.14
  • 80× gelesen

Sprechstunde mit Landrat Michael Roesberg

nw. Horneburg. Landrat Michael Roesberg lädt wieder zur Landratsprechstunde ein, die diesmal in Horneburg stattfindet. „Ich möchte mit den Menschen über ihre Wünsche und ihre Kritik sprechen, wo sie zu Hause sind“, so Roesbergs Anliegen. In Horneburg ist der Landrat am Donnerstag, 20. Februar, von 16 Uhr bis 18 Uhr im Rathaus, Lange Straße 47-49, für alle Interessierten zu sprechen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

  • Horneburg
  • 14.02.14
  • 106× gelesen

Fußgängerüberweg für die Stader Straße in Horneburg

lt. Horneburg. Der Flecken Horneburg steht hinter den Familien aus dem Wohngebiet "Am Geestrand", die sich einen Fußgängerüberweg an der Stader Straße wünschen (das WOCHENBLATT berichtete). Man wolle alles versuchen, um die nötige Genehmigung vom Landkreis zu bekommen, so Ortsbürgermeister Hans-Jürgen Detje bei der jüngsten Sitzung des Bau- und Planungsausschusses. Es sei nämlich gut möglich, dass der Landkreis den Antrag ablehne, weil das Verkehrsaufkommen auf der Stader Straße nicht hoch...

  • Horneburg
  • 10.02.14
  • 97× gelesen

Gibt es bald eine Drogerie in der Horneburger Ortsmitte?

lt. Horneburg. Der Flecken Horneburg hat jetzt mit einer entsprechenden Änderung des Bebauungsplanes „Vordamm/Schützenweg" die Ansiedlung von "zentrumsrelevanten Nutzungen sowie eines Drogeriemarktes" im Bereich des Aldi-Marktes und des geplanten Rewe-Marktes am Poggenpohl ausgeschlossen, um den Ortskern nicht zu schwächen. In diesem Zusammenhang gab Bürgermeister Hans-Jürgen Detje bekannt, dass der Flecken in Verhandlungen mit Firmen sei, die in der Ortsmitte einen Drogeriemarkt ansiedeln...

  • Horneburg
  • 10.02.14
  • 120× gelesen
Wurde von allen Parteien einstimmig zum Samtgemeindebürgermeister-Kandidaten nominiert: Matthias Herwede
2 Bilder

Matthias Herwede: Der Kämmerer will an die Spitze

lt. Horneburg. Für das Amt des neuen Horneburger Samtgemeindebürgermeisters haben die vier im Rat vertretenen Gruppierungen einen gemeinsamen Wunschkandidaten aufgestellt: Matthias Herwede (50, parteilos) wurde in der vergangenen Woche einstimmig von CDU, SPD, der Wählergemeinschaft FWG und Bündnis 90/Die Grünen nominiert. Von Anfang an war der Kämmerer der Samtgemeinde als möglicher Nachfolger von Gerhard Froelian im Gespräch, stand aber zunächst aus persönlichen Gründen nicht zur Verfügung....

  • Horneburg
  • 04.02.14
  • 860× gelesen

"NoKi in Action" möchte Sportgeräte im Dorfgemeinschaftshaus Nottensdorf lagern

(lt). Um einen Antrag des Vereins „NoKi in Action“ auf Lagerung der Sportgeräte im Dorfgemeinschaftshaus geht es u.a. bei der Sitzung des Rates der Gemeinde Nottensdorf am Mittwoch, 5. Februar, um 20 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus. Die Verwaltung empfiehlt, den Antrag abzulehnen, da es keine Möglichkeiten für die Lagerung von Gymnastikbällen, Gymnastikmatten etc. gebe. Der Heizungsraum sei grundsätzlich nicht für Materiallagerungen geeignet.

  • Horneburg
  • 01.02.14
  • 100× gelesen

Paschedag-Fall: "Unglaubliche Farce"

(bc/nw). Der Parlamentarische Geschäftsführer und Ausschuss-Obmann der CDU-Landtagsfraktion, Jens Nacke, hat das Verfahren rund um die Berufung des früheren grünen Staatssekretärs Udo Paschedag aus Hammah als „unglaubliche Farce" bezeichnet. „Man muss mittlerweile davon ausgehen, dass Landwirtschaftsminister Christian Meyer Paschedag dessen Ernennungsurkunde zu früh, nämlich vor Eintreffen der Versetzungsverfügung aus Nordrhein-Westfalen ausgehändigt hat." In diesem Fall wäre die Ernennung...

  • 31.01.14
  • 257× gelesen

Horneburg: Sanierung der Ortsmitte und Fußgängerüberweg auf der Tagesordnung

(lt). Ein Sachstandsbericht zur "Sanierung Ortsmitte Horneburg" steht u.a. auf der Tagesordnung, wenn sich der Ausschuss für Planung, Bau und Umwelt des Fleckens Horneburg am Donnerstag, 6. Februar, um 18 Uhr im Rathaus trifft. Außerdem geht es um einen Antrag auf die Herstellung eines Fußgängerüberweges in der Stader Straße. Wie berichtet, wünschen sich zahlreiche Familien, die in den Straßen "Am Geestrand" und "Am Milchberg" wohnen, einen sicheren Schulweg für ihre Kinder. Weitere...

  • Horneburg
  • 31.01.14
  • 100× gelesen
Matthias Herwede will Horneburgs neuer Samtgemeindebürgermeister werden

Matthias Herwede will Samtgemeindebürgermeister in Horneburg werden

lt. Horneburg. Matthias Herwede will neuer Samtgemeindebürgermeister und damit Nachfolger von Gerhard Froelian in Horneburg werden. Das hat der derzeitige Kämmerer der Samtgemeinde auf WOCHENBLATT-Nachfrage bestätigt. Am Ende dieser Woche stellt sich der Verwaltungsfachmann, der seit 1971 in Horneburg lebt, offiziell bei den Parteien vor. Im Anschluss entscheiden die Kommunalpolitiker über die Nominierung Herwedes. Wie berichtet, wollen die Parteien übergreifend einen neuen...

  • Horneburg
  • 29.01.14
  • 212× gelesen

Mehr politische Mitbestimmung im Landkreis Stade

tk. Stade. Das hört sich sperrig ist, ist aber alles andere als eine hohe Hürde: Die Linke beantragt, dass der Kreis Stade ein "Liquid Kreis Stade" wird. Das heißt: Mit einer speziellen Mitmach-Software können Bürger sich vor politischen Entscheidungen informieren und einbringen. Der Landkreis Friesland praktiziert das bereits mit Erfolg. Benjamin Koch-Böhnke: "Das ist ein Instrument gegen Politikverdrossenheit." Anträge und Vorlagen werden vor Abstimmung im Internet veröffentlicht. Bürger...

  • Buxtehude
  • 10.01.14
  • 286× gelesen

Beiträge zu Politik aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.