Medikamente sorgen für Atemalkohol

mum. Maschen. Am Sonntag (gegen 2 Uhr) wurde in Maschen im Bereich Alte Bahnhofstraße ein 36-jähriger Fahrzeugführer eines BMW 5er GT kontrolliert. Nach Feststellung von deutlichem Alkoholgeruch pustete der Hamburger 0,55 Promille. Ebenfalls Sonntag (4 Uhr) unterzog eine Polizeistreife in Fleestedt im Verlauf der Glüsinger Straße einen BMW 316i einer Verkehrskontrolle. Nachdem Alkoholgeruch bei dem 23-jährigen Fahrzeugführer wahrgenommen wurde, gab dieser an, der Geruch würde von Medikamenten stammen. Er willigte jedoch ein, einen Atemalkoholtest durchzuführen. Dieser Vortest ergab einen Wert von 1,39 Promille. Auch dieser Beschuldigte wurde zur Dienststelle gebracht, wo eine Blutentnahme zur Feststellung des Blutalkoholwertes durchgeführt wurde.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen