Bewegte Bilder bewegen Menschen

Jürgen A. Schulz in seinem Studio. Dort hat er jede Menge altes Material gesichtet, das jetzt präsentiert wird
  • Jürgen A. Schulz in seinem Studio. Dort hat er jede Menge altes Material gesichtet, das jetzt präsentiert wird
  • hochgeladen von Sascha Mummenhoff

Neues Projekt von Jürgen A. Schulz: "Geschichten rund ums Herdfeuer" werden zum ersten Mal gezeigt.

mum. Asendorf/Hanstedt. Fast ein halbes Jahrhundert ist es her, als Jürgen A. Schulz - er wohnte damals noch in Hanstedt - zum ersten Mal eine 16-Millimeter-Kamera in die Hand nahm. Seitdem liefen Rolle um Rolle Farbfilm durch das damals sehr teure Aufnahmegerät von Bolex. Feiern wurden aufgenommen, auf Festen aller Art tauchte die Bolex in der Hand des Journalisten auf - bei Einweihungen, Sturmfluten, Richtfesten, auf Reisen und bei mehr oder weniger spektakulären Ereignissen entstanden viele Meter Film. Bis heute kamen so fast 60.000 Meter zusammen. Gut verschlossen gegen Feuchtigkeit oder Staub lagerten die Rollen in Regalen in seinem Asendorfer Studio. Seit wenigen Monaten hat das Lagern ein Ende. Meter um Meter das Materials wurde am Schneidetisch ausgewählt und zusammengestellt zu Filmen, die heute Geschichte erzählen. Zum Beispiel über die Heidjer, die damals, als die Bilder über das Geschehen im Land zwischen Elbe und Weser laufen lernten, von der Kamera eingefangen worden sind. 
Ausgewählt  sind Themenblöcke - manchmal zwei bis drei Minuten lang, manchmal auch knapp zehn Minuten. Da die Themen unterschiedlich sind, musste ein "Verbinder" her, der den unterschiedlichen Szenen Halt gibt. Und das ist im doppelten Sinne das Herdfeuer. Am Herdfeuer trafen sich die Heidjer zum Klönschnack, zum Austauschen von Gedanken, Ideen und Geschichten und um die dreht es sich letztlich auch bei der neuen Produktion des Journalisten.
Die Besucher können sich auf ganz unterschiedliche Facetten freuen. Gezeigt wird der bäuerliche Alltag, der Faslams-Brauchtum oder Volkstanz. Vor fast 50 Jahren wurde auch der Feuerwehr aufs Rohr geschaut: Außer den historischen Aufnahmen aus Hanstedt existieren Szenen vom Feuerwehrneubau aus der Nachbargemeinde Jesteburg. Von besonderem Reiz ist dabei, dass Schulz auch altes Filmmaterial aus Privatbesitz eingebunden hat. Unter dem Titel "Geschichten rund ums Herdfeuer"  entstand so ein Film, der ein buntes Bild eines lebendigen wachsenden Landkreises über einen langen Zeitraum zeichnet.  
Zugleich gibt es ein Wiedersehen mit altbekannten Persönlichkeiten, die damals vor der Kamera standen: Siegfried Cohrs etwa, Vorsitzender des Vereins "Postkutsche Lüneburger Heide". Einen größeren Abschnitt widmet Schulz dem Bendestorfer Ehrenbürger Georg Sluyterman von Langeweyde. Er war Grafiker, Maler und Liedermacher - und dem Nationalsozialismus verbunden. 
• Wer neugierig geworden ist, bekommt zwei Gelegenheiten den neuen Film zu sehen: Am Freitag, 25. Mai,um 19 Uhr im "Alten Geidenhof" (Buchholzer Straße 1) und am Donnerstag, 31. Mai, in "Gasthof zur Eiche" in Ollsen. Im Vorverkauf kosten die Tickets acht Euro; an der Abendkasse werden 9,50 Euro fällig. Als Hauptfilm wird die Dokumentation "Kulturdenkmäler im Landkreis Harburg "gezeigt.

Aufruf zum Wettbewerb
(mum). Parallel zu seinen vielen Aufgaben betreut Jürgen A. Schulz derzeit eine besondere Aktion. Gemeinsam mit dem WOCHENBLATT schickt der Filmemacher die Landkreis Harburger in den Keller oder auf den Dachboden. Dort sollen sie nach alten, selbst gedrehten Filmen suchen. "Bevor die Leute begannen, alles mit ihren Handys zu filmen, wurden Familienfeste oder die ersten Schritte der Kinder auf Super-8 festgehalten", so Schulz. Diesen Streifen möchte der Asendorfer zu neuem Glanz verhelfen. Vor allem Filme ab 1950, die auch für Fremde von Interesse sind, sucht Schulz. Spätestens im Herbst sollen die interessantesten Beiträge im Zuge eine Scheunenkino-Abends präsentiert werden. Und natürlich gibt es etwas zu gewinnen.
Die Beiträge sollten möglichst eine Länge von 20 Minuten nicht überschreiten, beziehungsweise nicht länger als 120 Meter lang sein. Jedem Medium muss zudem ein "Meldebogen" beigefügt sein. Im Internet ist extra dafür ein Vordruck abrufbar. Die Beiträge können in der WOCHENBLATT-Geschäftsstelle in Buchholz (Bendestorfer Straße 3-5) gern persönlich abgegeben werden. Ebenso können die Filme direkt an Schulz geschickt werden. Die Postanschrift lautet: Doku-pro, Hinnerkstraße 7, 21271 Asendorf.
• www.dokupro.shop.

Autor:

Sascha Mummenhoff aus Jesteburg

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Panorama
3 Bilder

13. Mai: Die Corona-Zahlen im Landkreis Harburg
Zwei weitere Corona-Tote

(os). Traurige Nachrichten an Himmelfahrt: Der Landkreis Harburg meldet am heutigen Donnerstag, 13. Mai, zwei weitere Corona-Tote. Damit steigt die Zahl der Menschen, die seit Ausbruch der Pandemie mit oder am Coronavirus verstorben sind, auf 109. Die Siebentage-Inzidenz sinkt dagegen weiter. Sie lag heute bei 56,6 - nach 64,9 am Vortag. Keine einzige Gemeinde weist zurzeit einen Wert von über 100 auf. Bislang meldete der Landkreis Harburg insgesamt 6.430 Coronafälle (+15), 6.071 Menschen (+21)...

Politik
Vor dem an einer Hauswand in Tangendorf prangenden XXL-Logo der Baustopp-Bürgerinitiative (v. li.): die BI-Mitglieder Johannes Bünger, Dr. Linda Holste und Nele Braas
2 Bilder

Bürger wollen Baggerstopp
Tangendorfer fühlen sich bei Kiesabbau-Plänen ungenügend einbezogen

ce. Tangendorf. Der vom Garstedter Kieswerk Lütchens über einen Zeitraum von etwa 30 Jahren geplante Kiesabbau im Bereich zwischen den Gemeinden Garstedt, Wulfsen und Toppenstedt solle "von einer verlässlichen, kontinuierlichen und transparenten Kommunikation zwischen Bürgern, Politik und Verwaltung begleitet werden", hatten das Unternehmen sowie die Verwaltungschefs der beteiligten Kommunen kürzlich gemeinsam erklärt (das WOCHENBLATT berichtete). "Von dieser Transparenz ist derzeit für uns...

Panorama
Die bunte Rutsche wurde geschrubbt, die Fliesen ausgetauscht und vieles mehr vorbereitet: Das Jesteburger Freibad könnte sofort öffnen. Darauf hoffen (v. li.) Badleiter Henning Schöttler, Dagmar Wille (Gebäudewirtschaft), stv. Badleiter Rolf Stehrenberg, stv. Fördervereinsvorsitzende Carola Boos und Fördervereinsvorsitzender Henning Buss
4 Bilder

Corona-Verordnung bestimmt, wann angebadet werden darf
Freibäder wären startklar für die Saison

as. Jesteburg/Landkreis. Auch wenn sich in den vergangenen-Tagen das Freibad-Gefühl noch nicht so richtig einstellen wollte - im Mai beginnt traditionell die Freibad-Saison. Aufgrund der Corona-Pandemie müssen die Freibäder im Landkreis Harburg und der Samtgemeinde Jesteburg ihre Eröffnung jedoch vorerst verschieben. Frühestens Ende Mai sieht die aktuelle Corona-Verordnung das Anbaden vor. Dabei haben sich die Hygienekonzepte aus dem vergangenen Jahr bewährt, sind sich die Freibad-Betreiber im...

Wirtschaft
Auch alle WOCHENBLATT Stellenanzeigen aus Buchholz, Buxtehude, Stade, Winsen und Umgebung  landen im  Jobportal www.sicherdirdenjob.de
3 Bilder

Online Jobportal vom WOCHENBLATT
Mit www.sicherdirdenjob.de erfolgreich Personal finden

Ob Auszubildender, Mitarbeiter, Fach- oder Führungskraft - schneller und effizienter geht die Jobsuche kaum: Unter www.sicherdirdenjob.de werden regelmäßig mehr als 11.000 freie Stellen von Unternehmen aus der Region Bremen, Oldenburg, Hannover und Hamburg aufgezeigt. Gemeinsam mit weiteren Kooperationspartnern bietet die WOCHENBLATT Gruppe mit der Onlinebörse ein umfassendes regionales Stellenportal, dass Bewerber aus dem Raum Hamburg und Bremen anspricht! Das heißt: Jede Anzeige, die im...

Service

Wichtige Mail-Adressen des WOCHENBLATT

Hier finden Sie die wichtigen Email-Adressen und Web-Adressen unseres Verlages. Wichtig: Wenn Sie an die Redaktion schreiben oder Hinweise zur Zustellung haben, benötigen wir unbedingt Ihre Adresse / Anschrift! Bei Hinweisen oder Beschwerden zur Zustellung unserer Ausgaben klicken Sie bitte https://services.kreiszeitung-wochenblatt.de/zustellung.htmlFür Hinweise oder Leserbriefe an unsere Redaktion finden Sie den direkten Zugang unter...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen