Das Jesteburger Dorffest: Hier spielt die Musik!

Die Buskehre für die neue Oberschule wird vor dem Schützen- und Dorffest noch nicht vollständig fertiggestellt sein. Der Vorplatz und die Parkplätze am Freibad und am Sportplatz sind daher noch nicht im vollen Umfang nutzbar. Wer mit dem Pkw anreisen möchte, sollte auf diese Einschränkung achten. Am besten parken Besucher auf dem Platz vor der Schützenhalle und auf dem Sandparkplatz in der Nähe des Kreisels
  • Die Buskehre für die neue Oberschule wird vor dem Schützen- und Dorffest noch nicht vollständig fertiggestellt sein. Der Vorplatz und die Parkplätze am Freibad und am Sportplatz sind daher noch nicht im vollen Umfang nutzbar. Wer mit dem Pkw anreisen möchte, sollte auf diese Einschränkung achten. Am besten parken Besucher auf dem Platz vor der Schützenhalle und auf dem Sandparkplatz in der Nähe des Kreisels
  • Foto: google
  • hochgeladen von Sascha Mummenhoff

Das Dorffest bietet jede Menge Abwechslung / ABBA-Show, Party mit „Cover-Shake“ und die „Oldstars“.

mum. Jesteburg. Jesteburg feiert am kommenden Wochenende ein großes Spektakel auf dem Sportplatz-Gelände des VfL. Rund um die „Naturbühne“ gibt es eine bunte Vereinsmeile sowie zahlreiche Aktionen.
Ab 18 Uhr übernehmen die Mitglieder des Vereins „Naturbühne“ das Kommando. Der Vorsitzende Bernd Jost hat ein abwechslungsreiches Programm organisiert. Die Besetzung der „Jesteburger Oldstars“, die das Abend-Programm eröffnen, war bisher noch ein Geheimnis. Jetzt wird es gelüftet: Zum Auftakt spielen Dr. Hans-Heinrich Aldag, Udo Heitmann, Teddy Ibing, Knut Berwersdorff und Raimund Kasper.

Weiter geht es mit „Waterloo“: Zahlreiche Kostümwechsel und detailgetreue ABBA-Choreographien sorgen für nostalgische Gefühle. Zwei fantastische Sängerinnen, gepaart mit einer mitreißenden Live-Band, die es versteht, den ABBA-Sound nahezu authentisch wiederzugeben, spielen sich in die Herzen des Publikums.
Den krönenden Abschluss bildet die Band „Cover Shake“: Ihr Repertoire erstreckt sich von exzellent gespielter und hervorragend tanzbarer Partymusik bis hin zu Pop, Rock, Oldies, Schlager, Disco, Evergreens und Top-40.

Hier das komplette Programm auf einem Blick:
14.30 Uhr: Eintreffen der Schützen
14.40 Uhr: Eröffnung des Dorffestes durch Bürgermeister Udo Heitmann
14.45 Uhr: Vorführung mit 60 Kindern (Ballettstudio Schreiber-Burike)
15.15 Uhr: „Happy-Musikvideo“ für Jesteburg („Naturbühne“
15.30 Uhr: Ballettmädchen (vier bis neun Jahre) der Tanzsportabteilung des VfL Jesteburg, „Power-Kids“ (sechs bis zwölf Jahre), Video-Clip-Dancer (14 bis 17 Jahre)
15.55 Uhr: Chorgesang auf der Bühne mit dem Jesteburger Chor Seevetal
16.10 Uhr: Marcel Schaar (Jesteburger „Podium“)
16.30 Uhr: Voltigier-Gruppe
16.50 Uhr: Schulband „Sing-Star“ und „Haupteingang“ der Oberschule
17.15 Uhr: Blasorchester Blasorchester Jesteburg
17.35 Uhr: Samba-Percussion aus Tostedt mit „Sambucada“
18.00 Uhr: Proklamation des Kinderschützenkönigs und des Bürgerkönigs
18.20 Uhr: Aufbau/Soundcheck
19.30 Uhr: Start des Abendprogramms: Live-Musik mit den „Jesteburger Oldstars“, „Waterloo“ (ABBA-Show)
Im Anschluss: Großes Feuerwerk, dann Party mit „ Cover-Shake“
Gegen 1 Uhr: Offizielles Ende des Dorffestes

Das Fest aus luftiger Höhe
Was erwartet die Besucher während des 31. Dorffests noch ?
• Ein Blick „über den Wolken“ im Kranwagen.
• Das Kinderschützenfest und das Bürgerpokalschießen finden zeitgleich statt.
• Spiel, Spaß und Kreatives für Kinder (unter anderem mit Hüpfburg und Bungee-Trampolin).
• Viele örtliche Vereine stellen sich und ihre Organisation vor.
• Für das leibliche Wohl ist ebenfalls gesorgt.

Der Eintritt ist natürlich frei
„Da ist uns leider ein Fehler unterlaufen“, sagt Bernd Jost, der Vorsitzende des Vereins „Naturbühne Jesteburg“. Auf den Flyern, auf denen das Jahresprogramm des Vereins vorgestellt werde, sei der Dorffest-Abend als „kostenpflichtig“ vermerkt worden. „Das ist falsch“, so Jost. „Der ganze Tag ist kostenfrei. Dazu zählt selbstverständlich auch das Abendprogramm.“

Lesen Sie auch:
Tradition trifft auf Spaß: Jesteburg feiert Schützenjubiläum und Dorffest

Autor:

Sascha Mummenhoff aus Jesteburg

Politik
Michael Roesberg ist noch bis Ende Oktober 2021 im Amt

Verzicht auf eine erneute Kandidatur
Stades Landrat Michael Roesberg tritt nicht wieder an

jd. Stade. Politischer Paukenschlag im Stader Kreishaus: Landrat Michael Roesberg (parteilos) hat am Montagabend erklärt, dass er für eine erneute Kandidatur nicht zur Verfügung steht. Die Amtszeit des 63-Jährigen endet im Oktober 2021. Roesberg steht seit 2006 an der Spitze der Kreisverwaltung. Bisher galt als sicher, dass der amtierende Landrat bei den Kommunalwahlen im Herbst 2021 noch einmal ins Rennen geht. Roesberg hätte beste Chancen für eine Wiederwahl gehabt. Er kann auf die...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen