Daumendrücken für Schülerzeitungs-Redakteure

(mum). Jetzt heißt es Daumendrücken für die Nachwuchs-Redakteure im Landkreis Harburg. Gleich drei Schülerzeitungen haben sich für die Endrunde des "JuniorenPressePreises" qualifiziert.
In der Kategorie "Grundschule" sind es "Druckblick" (Hanstedt) und "Schülerbote" (Hittfeld), die Chancen auf den Hauptpreis haben. In der Kategorie "Hauptschule" ist die Redaktion von "Respekt" (Nenndorf) noch im Rennen. Ob es für den Gruppensieg gereicht hat, erfahren die Schüler während der Preisverleihung am 15. Februar in Hannover. Der Verband der Niedersächsischen Jugendredakteure (VNJ) hatte im vergangenen Jahr wieder alle Schülerzeitungen aufgerufen, sich am Wettbewerb unter der Schirmherrschaft von Ministerpräsident Stephan Weil zu beteiligen.
Mehr Informationen gibt es im Internet unter www.pressepreis.de.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.