Die „Plattsnacker“ feiern

Chorleiter Walter Marquardt (li.) und seine „Imbeeker Heckenrosen“ präsentierten einen mitreißenden Musik-Abend zum 50-jährigen Bestehen der „Plattdüütschen Runn“ in Harmstorf
2Bilder
  • Chorleiter Walter Marquardt (li.) und seine „Imbeeker Heckenrosen“ präsentierten einen mitreißenden Musik-Abend zum 50-jährigen Bestehen der „Plattdüütschen Runn“ in Harmstorf
  • Foto: Astrid Sitarz
  • hochgeladen von Sascha Mummenhoff

50 Jahre Plattdeutsche Runde in Harmstorf / Jubiläumsveranstaltungen waren ein voller Erfolg.

mum. Harmstorf. Freunde der plattdeutschen Sprache sind am ver­gangenen Wochenende bei den Jubiläums­ver­an­staltungen von „De Plattdüütsche Runn“ in Maack’s Gasthaus in Harmstorf voll auf ihre Kosten ge­kommen. Anlässlich ihres 50-jährigen Bestehens hatten die 54 Mit­glieder der „Plattdüütsch Runn“ unter der Leitung von Luise Hering zwei Tage lang ein volles Pro­gramm auf die Beine gestellt. Während am Freitag das Jubiläum mit geladenen Gästen gefeiert wurde, gab es am Samstag eine öffentliche Geburtstags­feier.
Dabei durften auch witzige Sketche, vorgetragen von Mitgliedern der Harmstorfer „Plattsnackerrunde“, nicht fehlen. Für die musikalische Unter­haltung sorgten die „Imbeeker Heckenrosen“ mit ihrem Chorleiter Walter Marquardt. Der „Boss“ und seine zehn Damen aus Buxtehude prä­sentierten einen mitreißenden plattdeutschen Musik­abend, der beim Pub­likum bestens ankam. Bekannte Melodien mit platt­deutschen Texten - fast ausnahmslos aus der Feder von Walter Marquardt - heiter, frisch oder besinnlich - trafen genau den Geschmack des Publikums. Der kleine Chor überraschte mit seiner Liederbreite im Repertoire aus Rock, Pop, Klassik und Schlager. Mit einem lang anhaltenden Schluss­applaus bedankten sich die Zuhörer für einen kurz­weiligen, unterhaltsamen Abend.
• „De Plattdüütsche Runn“ in Harmstorf trifft sich jeden ersten Montag im Monat um 19.30 Uhr und jeden ersten Mittwoch um 15 Uhr in Maack’s Gasthaus zum Vorlesen, Singen und Erzählen. Der Kreis finanziert sich ausschließlich durch Spenden. Zum abwechslungsreichen Jahres­programm gehören neben einer ge­mein­samen Aus­fahrt unter anderem auch Plattdeutsch-Kurse, die die Harmstorfer ge­mein­sam mit Günter Sepp aus Wistedt durchführen. Außerdem unterstützt die Platt-­Runde „Schöler lest Platt“. Weitere Informationen über die muntere „Plattsnackerrunde“ gibt es bei Luise Hering unter der Telefonnummer 04105 - 53943.
• Gemeinsam mit den Neu­einsteigern („Quitschen“) präsentiert „De Plattdüütsche Runn“ am Samstag, 15. Juli, ab 19.30 Uhr, einen bunten Abend mit plattdeutschen Sketchen in Maack’s Gast­haus in Harmstorf. Der Eintritt ist frei.

Chorleiter Walter Marquardt (li.) und seine „Imbeeker Heckenrosen“ präsentierten einen mitreißenden Musik-Abend zum 50-jährigen Bestehen der „Plattdüütschen Runn“ in Harmstorf
Luise Hering ist Vorsitzende der „Plattdeutsche Runde“

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.