Eine Legende geht
Freibad Bendestorf: Badleiter Lothar Fox verabschiedet sich nach 42 Jahren in den Ruhestand

Immer gut drauf, immer entspannt: Ein Plausch mit den Badegästen 
gehört für Lothar Fox dazu Foto: as
5Bilder
  • Immer gut drauf, immer entspannt: Ein Plausch mit den Badegästen
    gehört für Lothar Fox dazu Foto: as
  • hochgeladen von Anke Settekorn

Das könnte Sie auch interessieren:

Wirtschaft
Gastronom Frank Wiechern (re.) und Veranstaltungsmanager Matthias Graf vor dem Eingang des Restaurants "Leuchtturm"
3 Bilder

Management des Veranstaltungszentrums in der Kritik
Burg Seevetal: Top-Caterer hört auf

ts. Hittfeld. Die ursprüngliche Ambition der Gemeinde Seevetal, das für 6,9 Millionen Euro sanierte Veranstaltungszentrum Burg Seevetal zu einer kulinarischen Premium-Adresse im Landkreis Harburg zu entwickeln, hat einen schweren Dämpfer erlitten. Caterer Frank Wiechern wird seinen Vertrag mit der Gemeinde Seevetal, der am 31. Oktober endet, nicht verlängern. Sein Restaurant "Leuchtturm" gilt als eine der besten Gastro-Adressen im Hamburger Süden. Davon sollte die Burg Seevetal profitieren -...

Panorama
In der Straße Am Brack begannen Samstagmorgen um kurz nach sieben Uhr die lautstarken Arbeiten

Anwohner sind genervt von den unangekündigten Bauarbeiten
Glasfaserkabel: Verlegung rüttelt Buxtehude wach

sla. Buxtehude. Samstagmorgen um kurz nach sieben Uhr in Buxtehude: Lautstark rütteln die Mitarbeiter einer Gütersloher Baufirma mit einem Flachrüttler auf der Straße Am Brack die Pflastersteine auf, um hinterher einen Graben für die Verlegung von Glasfaserkabeln zu buddeln. Besonders schlechte Karten hatten jene Anwohner, die pünktlich die Bahn und gar einen Flieger erreichen mussten und aufgrund des tiefen Grabens vor ihrer Einfahrt nicht mit dem Auto wegfahren konnten. Bereits vergangene...

Wirtschaft
Stades Seehafen: der Standort des geplanten Flüssiggasterminals

Bio-LNG für geplantes Terminal
Stade soll das deutsche Drehkreuz für grüne Kraftstoffe werden

jab. Stade. Stade könnte in Zukunft zum deutschen Drehkreuz für klimaneutrale Kraftstoffe werden - jedenfalls wenn es nach Politik und Wirtschaft geht. Seit Jahren setzt sich der Bundestagsabgeordenete Oliver Grundmann (CDU) dafür ein, dass der Elbe-Weser-Raum zum Game-Changer der deutschen Energiewende wird. Nun erhält dieses Vorhaben einen großen Schub nach vorne. Denn der größte Bioenergieproduzent Europas, die Verbio AG, hat Interesse gezeigt, sein beispielsweise in den USA erzeugtes Biogas...

Sport
Sandra Meyer-Lindloff mit der Silbermedaille

Sandra Meyer-Lindloff ist Vizemeisterin
Zweitschnellste Frau kommt aus Marxen

sv. Marxen. Mit einer Zeit von 5:24,98 Minuten holte Sandra Meyer-Lindloff aus Marxen kürzlich den zweiten Platz über 1.500 Meter in der W45 bei der Deutschen Leichtathletik-Meisterschaft der Seniorinnen in Baunatal (Hessen). "Nun ist die leider sehr kurze Saison bereits beendet", so Meyer-Lindloff. "Ich werde jetzt mit dem Aufbau für 2022 beginnen. Meine Ziele sind erneut die Landesmeisterschaften und die Deutsche Meisterschaft - natürlich weiterhin mit meiner Mannschaft der...

Panorama
2 Bilder

Corona-Zahlen im Landkreis Harburg vom 23. September
Trend hält an - Zahl der aktiven Fälle und Inzidenzwert leicht gesunken

(lm). Die Corona-Zahlen im Landkreis Harburg gehen weiter langsam zurück. Am heutigen Donnerstag, 23. September, meldet der Landkreis 288 aktive Corona-Fälle (-3 im Vergleich zum Vortag). Auch die Inzidenz ist erneut leicht gesunken - auf 52,34 (Vortag: 53,51). In den Krankenhäusern werden sieben Corona-Patienten behandelt, vier davon intensivmedizinisch. 537 Personen befinden sich in Quarantäne. Seit Ausbruch der Pandemie verzeichnete der Landkreis insgesamt 7.801 Corona-Fälle (+16). Davon...

as. Bendestorf. Wer in Bendestorf schwimmen geht, der fährt nicht ins Freibad - er geht "zu Lothar". Lothar, das ist Badleiter Lothar Fox (65). Seit 42 Jahren ist er jede Saison für die Bendestorfer im Einsatz - als Schwimmlehrer, Lebensretter, Kummerkasten, Gärtner, Vertrauensperson, Hausmeister oder Streitschlichter. Aber ganz wichtig: alles "immer entspannt". Diese Freibad-Saison war seine letzte in Bendestorf: Lothar Fox verabschiedet sich in den Ruhestand.

Dass das Bad über die Gemeindegrenzen hinaus bekannt und zum beliebten Treffpunkt für Kinder, Jugendliche und Erwachsene geworden ist, das ist vor allem der Verdienst von Lothar Fox. 1979 hat der ausgebildete Schwimmmeister in Bendestorf als Betriebsleiter angefangen und mit viel Herzblut im Laufe der Jahre das Freibad zu einer echten Wohlfühloase gemacht. In 42 Jahren war Lothar ("Beim Sport und im Schwimmbad duzt man sich!") immer der erste und der letzte im Freibad, ist keinen Tag krank gewesen.

Als Lothar angefangen hat, haben die Gäste noch auf ihren Handtüchern gesessen. Jetzt laden rund um die Schwimmbecken Tische und Stühle zum Verweilen ein, es gibt bequeme Liegen und Sonnenschirme für die Badegäste. Lothar Fox hat ein Herz für Kinder: Sie können Tischtennisspielen, haben Sandkästen zum Buddeln, Wippen und ein eigenes Becken. Alles ist von Lothar durchdacht: Die Tische stehen so, dass Eltern immer den Bade- und Spielbereich im Blick haben. Auch eine Rutsche gibt es im Freibad. Lothar Fox hat extra drei Bahnen für die Kinder abgetrennt, damit sie ins Becken springen und nach Herzenslust planschen können. "Das muss sein", sagt Lothar. Laut werden muss er hier nie: "Alles entspannt." Die Kinder wüssten ganz genau, was sie dürfen und was nicht.

Während in den 1970er/1980er Jahren die Kinder den kompletten Sommer im Freibad verbracht haben und dort nicht nur geschwommen sind, sondern auch Brettspiele etc. gespielt haben, halten sich die Kinder heute nicht mehr so lang im Freibad auf, berichtet Lothar.

Als Schwimmtrainer hat Lothar Fox unzähligen Kindern die Liebe zum Schwimmen vermittelt. Mittlerweile haben mehrere Generationen ihr "Seepferdchen" bei ihm gemacht, ehemalige Schwimmschüler bringen ihre Kinder zum Unterricht vorbei. Lothar ist ganz dicht dran am Leben der Badegäste. Er bekommt mit, wie sich junge Menschen kennenlernen, Pärchen finden und trennen, wie die Bendestorfer aufwachsen. Viele besprechen ihr Privatleben mit dem Badleiter. "Unsere Gäste fühlen sich zuhause im Bendestorfer Bad", sagt Lothar stolz.

Als in den Bendestorfer Filmstudios noch TV-Produktionen aufgezeichnet wurden, haben viele Schauspieler und Musiker gern ihre Drehpausen im Freibad verbracht, darunter Uschi Glas, Rudi Carell, Klaus Kinski oder Heinz Rühmann. Selbst James Last war mit seinem Orchester zum Schwimmen in Bendestorf. "Mit Kinski habe ich einen Kaffee getrunken und geplauscht: er war total nett", erinnert sich Lothar. 

"Ruhe, Ordnung, Sauberkeit, Akkuratesse", darauf legt Lothar viel wert. "Alles muss tiptop sein. Denn die Gäste sollen sich wohlfühlen und wiederkommen." Kein Papier fliegt herum, es schwimmt kein Blatt, kein Käfer im Wasser. Jeden Morgen taucht Lothar zur Kontrolle ins Schwimmbecken, säubert schmutzige Fliesen von Hand. Selbst das Gesundheitsamt ist begeistert: Es bescheinigte dem Badewasser "märchenhafte Qualität". Lothars Geheimnis: viel Frischwasser. Und die Chlordosieranlage muss perfekt eingestellt sein, das wird täglich mehrfach vom Chef selbst überprüft.

"Ich habe mich jedes Jahr riesig auf die Freibadsaison gefreut. Vorgesetzte, Mitarbeiter, Gäste - alle werde ich sehr vermissen", sagt Lothar. "Ich wünsche allen Badegästen, dass sie gesund bleiben und glücklich werden. Danke, dass ihr mir die Treue gehalten habt!"

Am vergangenen Sonntag wurde Lothar Fox im Freibad verabschiedet. Fox ist ein bescheidener Mensch, möchte kein großes Brimborium. Deshalb wollte er auch nicht im Gemeinderat, sondern lieber in kleinem Kreis im Freibad Abschied nehmen. Nach dem Saisonende wird er noch helfen, das Freibad winterfest zu machen. Für die Zeit danach hat er noch keine Pläne. "Ich werde alles auf mich zukommen lassen. Ich möchte das Leben genießen, Sport machen und viel Reisen, am liebsten dorthin, wo es viel Sonne gibt", sagt Lothar. 

Schwimmeister gesucht

"Lothar Fox zu ersetzen, wird schwer", sagt Bendestorfs Bürgermeister Bernd Beiersdorf. "So einen wie Lothar werden wir nicht mehr kriegen. Er hinterlässt eine große Lücke!" Die Gemeinde Bendestorf sucht deshalb einen neuen Schwimmeister/Fachangestellten für Bäderbetriebe, wer Interesse hat, meldet sich bei der Gemeinde Bendestorf (Tel. 04183-974767 oder per E-Mail an gemeinde-bendestorf@lkharburg.de).

Autor:

Anke Settekorn aus Jesteburg

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Service

Wichtige Mail-Adressen des WOCHENBLATT

Hier finden Sie die wichtigen Email-Adressen und Web-Adressen unseres Verlages. Wichtig: Wenn Sie an die Redaktion schreiben oder Hinweise zur Zustellung haben, benötigen wir unbedingt Ihre Adresse / Anschrift! Bei Hinweisen oder Beschwerden zur Zustellung unserer Ausgaben klicken Sie bitte https://services.kreiszeitung-wochenblatt.de/zustellung.htmlFür Hinweise oder Leserbriefe an unsere Redaktion finden Sie den direkten Zugang unter...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen