Corona-Verordnung bestimmt, wann angebadet werden darf
Freibäder wären startklar für die Saison

Die bunte Rutsche wurde geschrubbt, die Fliesen ausgetauscht und vieles mehr vorbereitet: Das Jesteburger Freibad könnte sofort öffnen. Darauf hoffen (v. li.) Badleiter Henning Schöttler, Dagmar Wille (Gebäudewirtschaft), stv. Badleiter Rolf Stehrenberg, stv. Fördervereinsvorsitzende Carola Boos und Fördervereinsvorsitzender Henning Buss
4Bilder
  • Die bunte Rutsche wurde geschrubbt, die Fliesen ausgetauscht und vieles mehr vorbereitet: Das Jesteburger Freibad könnte sofort öffnen. Darauf hoffen (v. li.) Badleiter Henning Schöttler, Dagmar Wille (Gebäudewirtschaft), stv. Badleiter Rolf Stehrenberg, stv. Fördervereinsvorsitzende Carola Boos und Fördervereinsvorsitzender Henning Buss
  • Foto: as
  • hochgeladen von Tamara Westphal

as. Jesteburg/Landkreis. Auch wenn sich in den vergangenen-Tagen das Freibad-Gefühl noch nicht so richtig einstellen wollte - im Mai beginnt traditionell die Freibad-Saison. Aufgrund der Corona-Pandemie müssen die Freibäder im Landkreis Harburg und der Samtgemeinde Jesteburg ihre Eröffnung jedoch vorerst verschieben. Frühestens Ende Mai sieht die aktuelle Corona-Verordnung das Anbaden vor.
Dabei haben sich die Hygienekonzepte aus dem vergangenen Jahr bewährt, sind sich die Freibad-Betreiber im Landkreis einig. Sie tun alles dafür, um bald wieder starten zu können. Zum Beispiel wurde das Buchholzer Freibad für die Saison 2021 extra umgebaut und in Jesteburg wurde eine neue Außen-Umkleidekabine aufgestellt. Stellvertretend für den Landkreis haben wir in Jesteburg, Bendestorf, Buchholz und Salzhausen nachgefragt:

  • Jesteburg: Das Jesteburger Freibad ist bereits startklar. Die Badleiter Henning Schöttler und Rolf Stehrenberg wurden bei den vorbereitenden Arbeiten unterstützt vom Bauhof und dem Förderverein "Unser Freibad Jesteburg", der in drei Arbeitseinsätzen unter anderem bei der Reinigung der Becken und der Pflege des Freibadgeländes half. Worauf besonders viele Eltern jüngerer Kinder seit langem warten: in diesem Sommer sollen wieder Schwimmkurse im Freibad stattfinden. Derzeit wird noch an den Kursplänen gefeilt, die dann rechtzeitig vor Saisonstart über die Homepage des Freibades www.freibad-jesteburg.de buchbar sein werden. Für seine Mitglieder versucht der Förderverein bereits vor Saisonstart Schwimmkurse zu ermöglichen. Wer dazu mehr Informationen haben möchte, sollte sich unter www.freibad-jesteburg.de für den Newsletter anmelden. Ebenso wird der Saisonkartenverkauf auch wieder online möglich sein. Im Schwimmbad können die Dauerkarten zu festen Terminen erworben werden. Der Vorverkauf wird allerdings erst starten, wenn die Freibaderöffnung verbindlich feststeht. Und das Freibad-Bistro hat einen neuen Pächter: Jörg "Yogy" Schulze betreibt jetzt den "Freibad-Treff", der Frühstück, Snacks und Getränke auch außer Haus anbietet.
  • Bendestorf: Im Bendestorfer Freibad haben Polster, Chemikalien und Geräte jetzt einen neuen Platz: Das Freibad hat vom Förderverein Bendestorfer Freibad einen neuen Schuppen erhalten. Die ca. 6.000 Euro teure Hütte wurde jetzt vom Fördervereinsvorsitzenden Jörg Ramm an Bürgermeister Bernd Beiersdorf übergeben. Die Bendestorfer können es kaum erwarten, ihr Bad zu öffnen. Noch ist allerdings kein Wasser im Becken. "Sobald feststeht, wann das Baden erlaubt ist, ist hier alles startklar", verspricht Badleiter Lothar Fox. Wie im vergangenen Jahr startet das Bendestorfer Freibad mit dem Verkauf der Saisonkarten. Je nachdem, wie viele Gäste ins Bad dürfen, folgt dann der Verkauf der Zehnerkarten. Geplant ist auch, im Freibad Aqua-Fitness- und Schwimmkurse anzubieten. Das Hygienekonzept aus dem vergangenen Jahr habe sich bewährt und werde auch in diesem Jahr umgesetzt, sagt der stv. Badleiter Sven Koop. Die Kneipp-Anlage muss auch in diesem Jahr Corona-bedingt geschlossen bleiben. "Wir sind alle hochmotiviert und wollen unser Freibad öffnen", sagt Bendestorfs Bürgermeister Bernd Beiersdorf.
  • Salzhausen: "Wir sind startklar, müssen aber die aktuellen Verordnungen abwarten", sagt Carsten Homann, technischer Leiter der Wirtschaftsbetriebe der Samtgemeinde Salzhausen. Die Becken sind gereinigt, die Technik gewartet, das Hygienekonzept mit den Zwei-Stunden-Slots habe im vergangenen Jahr wunderbar funktioniert und wird in ähnlicher Form wieder durchgeführt. "Viele Gäste fragen schon nach, wann wir öffnen. Wir hoffen, dass es Ende Mai erlaubt ist", sagt Homann.
  • Buchholz: Im vergangenen Jahr hatten die Verantwortlichen beschlossen, aufgrund der Corona-Pandemie das Freibad geschlossen zu lassen, aber in diesem Jahr kann im Buchholz Bad gebadet werden: Nach umfangreichen Umbaumaßnahmen steht das Hygienekonzept. Das Bad sei soweit startklar, sagt die stv. Badleiterin Irena Holz: "Wenn die Freigabe kommt, können wir loslegen."
Autor:

Anke Settekorn aus Jesteburg

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen