Im Einsatz für die Natur

Rotarier und Bendestorfer pflanzten am Samstag gemeinsam Bäume. Die Aktion ermöglichte "Meinsbur"-Inhaber Niels Battenfeld (li.) mit einer Spende
  • Rotarier und Bendestorfer pflanzten am Samstag gemeinsam Bäume. Die Aktion ermöglichte "Meinsbur"-Inhaber Niels Battenfeld (li.) mit einer Spende
  • hochgeladen von Sascha Mummenhoff

Rotary Club Buchholz pflanzt mehr als 30 Bäume in Bendestorf und Jesteburg.

mum. Bendestorf/Jesteburg. Das ist Einsatz im Sinne des Umwelt- und Naturschutzes: Die Mitglieder des Rotary Clubs Buchholz in der Nordheide haben jetzt mehr als 30 Bäume in Bendestorf und Jesteburg gepflanzt - darunter Eichen, Linden und Obstbäume. Bereits im vergangenen Jahr pflanzten die Mitglieder 45 Apfelbäume in Holm-Sep­pen­sen, Buchholz und Todt­glü­sin­gen. Die Standorte damals kamen durch einen Aufruf im WOCHENBLATT zustande.
Wie berichtet, hatte der ehemalige Rotary-Weltpräsident Ian Riseley die Rotarier weltweit aufgerufen, in seinem Amtsjahr 1,2 Millionen Bäume zu pflanzen - und so die eigene Umgebung ein wenig lebenswerter zu machen. 1,2 Millionen - das wäre ein Baum je Rotarier.
Möglich wurde die zweite Pflanzung durch Niels Battenfeld. Der Eigentümer des neuen "Meinsbur" in Bendestorf hatte dem Rotary Club 2.500 Euro gespendet. Das Geld stammt aus dem Verkauf des alten "Meinsbur"-Inventars (das WOCHENBLATT berichtete). Vermittelt hatte den Kontakt "Kuhn + Witte"-Geschäftsführerin Kerstin Witte. Sie ist mit Battenfeld befreundet und seit vielen Jahren engagiertes Mitglied im Rotary Club. Battenfeld ließ es sich am Samstag nicht nehmen, die Rotarier vor der Aktion mit frischen Kaffee und etwas Süßem für ihr Engagement zu belohnen. "Wir sind Niels Battenfeld sehr für seine Unterstützung dankbar", freute sich Rotary-Präsident Torsten Repenning. "Sowohl für die Spende als auch für den heißen Kaffee."
Die neue Bäume wurden entlang des Harmstorfer Wegs, am "Makens Huus" sowie am Sportplatz des SV Bendestorf gepflanzt. In Jesteburg erhielt die Oberschule fünf Obstbäume. Auch an der Kunststätte Bossard pflanzten die Rotarier fünf Obstbäume.
Unterstützt wurden die Rotarier bei der Aktion von Bendestorfs Bürgermeister Bernd Beiersdorf sowie Gerd Koß, Jörn Bittkow, Burkhard Schonlau und Helmut Lüllau. Außerdem stellten die Firma HT Car und Truck Service sowie Blumen Ritter Arbeitsgerät zur Verfügung.
• Übrigens: Am Samstag, 4. Mai, lohnt es sich besonders, im neuen "Meinsbur" vorbeizuschauen. Nach der inoffiziellen Eröffnung im März ist es nun Zeit, das neue Restaurant und Hotel offiziell zu eröffnen, findet Niels Battenfeld. Aus diesem Grund lädt er zwischen 11 und 16 Uhr zur großen Eröffnungsparty ein. Es gibt Fingerfood, Janny's Eis und Störtebeker-Bier. Für Musik ist am Samstag ebenfalls gesorgt. Die Band "Boogielicious" sorgt zwischen 11 und 15 Uhr für die passende Unterhaltung. Ab 15 Uhr übernimmt dann der Berliner DJ Nicolino.

Lesen Sie auch
"Gemeinsam eine gute Zeit verbringen"
Eine Box, die viele Leben rettet

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.