"Jeder sollte hier Mitglied werden!" - Die Aktiven des Vereins "Unser Freibad" engagieren sich jedes Jahr aufs Neue

Das war der Höhepunkt im vergangenen Jahr: Bürgermeister Udo Heitmann (re.) weiht mit dem Fördervereins-Vorsitzenden Henning Buss (2. v. re.) das neue Kleinkinderbecken ein
6Bilder
  • Das war der Höhepunkt im vergangenen Jahr: Bürgermeister Udo Heitmann (re.) weiht mit dem Fördervereins-Vorsitzenden Henning Buss (2. v. re.) das neue Kleinkinderbecken ein
  • Foto: Förderverein
  • hochgeladen von Sascha Mummenhoff

mum. Jesteburg. Beim Blick aus dem Fenster kommt in diesen Tagen wahrlich niemanden das Thema Freibad in den Sinn. Den Mitgliedern des Fördervereins "Unser Freibad" in Jesteburg geht es da anders. Das Vorstands-Team um Vereinschef Henning Buss und die engagierten Mitglieder können auf eine erfolgreiche und vor allem intensive Saison zurückschauen. Jetzt heißt es Bilanz ziehen und an die Zukunft denken. Das WOCHENBLATT nennt die Höhepunkte des Freibad-Jahres:
Arbeitseinsätze: Bevor es richtig los ging, war Einsatz gefragt. Viele Helfer holten im April das Freibad aus seinem Winterschlaf. Mit Hochdruckreiniger und Schrubber wurde der Dreck der vergangenen Monate beseitigt. Auch die Grünflächen wurden wieder auf Vordermann gebracht. Diese Einsätze haben Tradition und stehen seit vielen Jahren in den Kalendern der Freibad-Helfer.
Eröffnungsfeier: Die erste große Party in Jesteburg war die Eröffnungsfeier des Jesteburger Freibads. "Egal wie das Wetter wird, die Leute kommen in Scharen", sagt Vorstandsmitglied Carola Boos.
Das neue Kleinkindbecken: Das größtes Projekt war der Neubau des Kleinkindbeckens. "Geplant war eine feierliche Einweihung zur großen Saison-Eröffnungsfeier im Mai", so Boos. Doch dann brannte das fast fertige Becken mitsamt der Produktionshalle ab. Der Hersteller fing umgehend mit dem Bau eines neuen Beckens an und so konnte schließlich am 10. Juli Einweihung gefeiert werden.
Schwimmkurse: Der Förderverein hat in diesem Jahr wieder Schwimmkurse angeboten. Lehrerin Kerstin König war zufrieden - sie überreichte neun Kindern das Seepferdchen-Abzeichen, fünf Kindern das bronzene und zwei Kindern das silberne Abzeichen; den Goldkursus bestanden drei Kinder. Auch im kommenden Jahr wird der Förderverein wieder Schwimmkurse anbieten. Anmeldungen sind über die Homepage (www.freibad-jesteburg.de) möglich.
Die neue Saison: "Nach der Saison ist vor der Saison" lautet das Motto des Förderverein-Vorstands. Aus diesem Grund treffen sich die Mitglieder auch in den Wintermonaten regelmäßig. "Wir diskutieren Aktionen und Projekte", so Boos. Unter anderem geht es um die Abstimmung der Arbeitseinsätze und den Ablauf der Eröffnungsfeier. "Wir besprechen aber auch, was im und ums Freibad herum erneuert, beziehungsweise verschönert werden kann. So soll die Zaunanlage rechts vom Eingangsbereich durch eine neue ersetzt werden. Außerdem steht mit Hilfe der Sparkasse Harburg-Buxtehude die Finanzierung für ein Sonnensegel für das Kleinkindbecken.
Mitglieder: Die Jesteburger "stehen" zu ihrem Freibad! Das zeigt sich auch in der hohen Mitgliederzahl (870) des Fördervereins. "Die Mitglieder haben vor zehn Jahren die drohende Schließung des Bades verhindert und zeigen durch ihr stetes Engagement, wie unerlässlich dieses Sport- und Freizeitangebot für einen Ort wie Jesteburg ist", sagt Boos. Wichtig für die Zukunft sei es, diese Position zu stärken. "Deswegen sollte jeder Jesteburger, der sich auch für das Freibad einsetzen will, Mitglied im Förderverein werden."
• Weitere Informationen - und selbstverständlich auch den Mitgliedsantrag - finden Interessenten im Internet unter www.freibad-jesteburg.de.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen