Künstler auf Kirchenreise: Mitglieder des „Kunstnetz Jesteburg“ starten neue Aktion

Dieses Bild von Heidrun Quitmann ziert die Einladung zur neuen Aktion des Jesteburger „Kunstnetzes“
  • Dieses Bild von Heidrun Quitmann ziert die Einladung zur neuen Aktion des Jesteburger „Kunstnetzes“
  • Foto: Kunstnetz Jesteburg
  • hochgeladen von Sascha Mummenhoff

mum. Jesteburg. Das „Kunstnetz-Jesteburg geht auf Kirchenreise“ lautet das Motto einer interessanten Wanderausstellung, die mit einem Gottesdienst am Sonntag, 1. Februar, in der Bendestorfer Kirche (Kirchstrasse 17) beginnt. 14 Jesteburger Künstler und Fotografen haben Gemälde, Collagen, aber auch einige Fotos, mit christlichen Inhalten im Format 50 mal 50 Zentimeter erarbeitet. Die Bilder werden in verschiedenen Gotteshäusern gezeigt.
Zur Eröffnung wird der jeweilige Pastor der Gemeinde - am Sonntag ist es Dr. Jan Kreuch - eine Predigt zu einem Bild aus der Ausstellung halten. Danach werden die Arbeiten noch für einige Zeit in den Kirchen zu sehen sein, bevor sie in weiteren Gemeinden ausgestellt werden. Das Projekt wird von Superintendent Dirk Jäger unterstützt und wird sich bis ins Luther-Jubiläumsjahr 2017 erstrecken.
„Es entsteht ein Bilder- und Predigtenzyklus“, sagt „Kunstnetz“-Mitglied Stefanie Busch. „Wohin uns die Reise führen wird, ist noch offen. Wir vertrauen darauf, dass ein überregionaler Austausch entstehen wird.“ Der Gottesdienst am Sonntag beginnt um 10.30 Uhr. Ab 12 Uhr besteht die Möglichkeit, miteinander über die Bilder ins Gespräch zu kommen. Alle Werke können gekauft werden; 20 Prozent des Erlöses gehen als Spende an die jeweilige Gemeinde.
• Weitere Informationen gibt es auch im Internet unter www.kirchenreise.kunstnetz-jesteburg.de.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen