Millionen Steuergelder für Bossard-Kunsthalle

Im Juni empfing Dr. Gudula May (Leiterin der Kunststätte, re.) die SPD-Bundestagsabgeordneten Svenja Stadler und Johannes Kahrs auf dem  Bossard-Gelände in Jesteburg-Lüllau
2Bilder
  • Im Juni empfing Dr. Gudula May (Leiterin der Kunststätte, re.) die SPD-Bundestagsabgeordneten Svenja Stadler und Johannes Kahrs auf dem Bossard-Gelände in Jesteburg-Lüllau
  • Foto: Büro Stadler
  • hochgeladen von Sascha Mummenhoff

Bund macht 5,38 Millionen Euro für Kunststätte locker / Bundestagsabgeordnete feiern sich für Erfolg. 

(mum). "Ein Großprojekt an der Kunststätte Bossard in Jesteburg scheint gesichert", freut sich die Bundestagsabgeordnete Svenja Stadler (SPD, Seevetal). Mit 5,38 Millionen Euro fördert der Bund die Zukunftsvision, in deren Zentrum der Bau einer "Kunsthalle für die Lüneburger Heide" als neuer Eingangshalle zum Gesamtkunstwerk steht. Das vermeldet Stadler aus der Bereinigungssitzung des Haushaltsauschusses im Bundestag. "Ich freue mich riesig, dass es mir gemeinsam mit Johannes Kahrs gelungen ist, diese stolze Fördersumme bereitzustellen", so Stadler. Im vergangenen Juni hatten Kahrs, haushaltspolitischer Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion, und Stadler die Kunststätte besucht und sich von Leiterin Dr. Gudula Mayr Situation und Pläne für das weit über die Landkreisgrenzen bekannte Kulturobjekt erläutern lassen.
Auch Michael Grosse-Brömer (CDU, Brackel) ist glücklich über die Entscheidung. Er habe sich in mehreren Verhandlungen in Berlin für eine Berücksichtigung der Kunststätte im Bundeshaushalt stark gemacht. In enger Absprache mit Rainer Rempe, Landrat des Landkreises Harburg, sei es nun gelungen, die Mittel für Bossard zu erhalten.
Mit dem Geld, das durch den Landkreis und weitere Geldgeber gegenfinanziert werden muss, kann das für Europa einzigartige Gesamtkunstwerk umfangreich aufgewertet werden. Mit den jetzt in Aussicht gestellten Mitteln soll die "Kunsthalle der Lüneburger Heide", in der wechselnde Ausstellungen Berücksichtigung finden sollen, errichtet werden. "Die Kunsthalle wird auch den künftigen Eingangsbereich zur Anlage und ein Café beherbergen", so Grosse-Brömer. Außerdem soll auf dem Freigelände das Leben und Wirken der Bossards stärker erlebbar werden, beispielsweise durch Viehhaltung und Getreideanbau, die die damalige Selbstversorgung abbilden.
"Natürlich freue ich mich, dass aus Berlin jetzt der finanzielle Startschuss für die geplante Neuausrichtung der Kunststätte erfolgt ist. Nun muss der Landkreis nachlegen und die Kofinanzierung sicherstellen", so Grosse-Brömer. Dass der Bund die überregionale Bedeutung der Kunststätte erkannt hat, sei auch ein Verdienst und eine Anerkennung für die Arbeit der Verantwortlichen vor Ort.

Weitere Fördergelder
Außer der Kunststätte Bossard erhalten noch weitere Einrichtungen finanzielle Unterstützung. Im Landkreis Harburg werden etwa die Mehrgenerationenhäuser "Kaleidoskop" (Buchholz) und "Courage" (Neu Wulmstorf) mit jeweils 10.000 Euro bedacht. Das Bundesnetzwerk Mehrgenerationenhäuser erhält 50.000 Euro obendrauf. Die Jugendmigrationsdienste bekommen acht Millionen Euro zusätzlich. Für die Freiwilligendienste (FWD) gibt es einen Zuschlag in Höhe von 50 Millionen Euro (zehn Millionen Euro für die Jugendfreiwilligendienste und 40 Millionen Euro für die Bundesfreiwilligendienste). Das Patenschaftsprogramm "Menschen stärken Menschen" erhält zusätzlich zehn Millionen Euro. Das Bundesinstitut für Gleichstellung bekommt einen Nachschlag in Höhe von einer Million Euro. 

Einzigartig in der Welt
Die Kunststätte Bossard liegt nahe der Ortschaft Jesteburg. In der Abgeschiedenheit der Lüneburger Heide hat das Künstlerehepaar Johann Michael Bossard und Jutta Bossard-Krull die einzigartige Anlage Bossard verwirklicht. An der Kunststätte wurden Architektur, Bildhauerei, Malerei, Kunstgewerbe, Gartenkunst und Landwirtschaft vereint, das Gesamtkunstwerk gehört zu den wenigen noch erhaltenen in Europa. Der Kunsttempel ist der einzig visionär-utopische Kathedralbau des Expressionismus, der tatsächlich errichtet wurde. Die Kunststätte beherbergt 5.000 Kunstwerke von Johann Michael Bossard. Die Kunststätte wurde 2012 mit dem Europa-Nostra-Preis, dem Preis der Europäischen Union für das Kulturerbe, ausgezeichnet.
• Mehr Informationen gibt es unter www.bossard.de.

Im Juni empfing Dr. Gudula May (Leiterin der Kunststätte, re.) die SPD-Bundestagsabgeordneten Svenja Stadler und Johannes Kahrs auf dem  Bossard-Gelände in Jesteburg-Lüllau
Michael Grosse-Brömer sieht in der Förderung auch eine Anerkennung für die Arbeit der Verantwortlichen vor Ort
Autor:

Sascha Mummenhoff aus Jesteburg

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Panorama
3 Bilder

16. Mai: Die Corona-Zahlen im Landkreis Harburg
Der Inzidenzwert sinkt leicht weiter

(ce). Im Landkreis Harburg sinkt der Inzidenzwert nach wie vor weiter - und zwar von 40,5 am Samstag auf 39,7 am heutigen Sonntag, 16. Mai. Salzhausen hat mit 0,0 derzeit den niedrigsten, Hollenstedt mit 68,3 den höchsten Wert. Seit Ausbruch der Pandemie waren insgesamt 6.444 (+1 im Vergleich zum Vortag) Menschen an dem Virus erkrankt, davon sind 6.144 (+13) wieder genesen. 189 aktive Fälle (-12) meldet der Landkreis für heute. Die Zahl der an oder mit dem Virus Verstorbenen ist gegenüber...

Panorama
Hier wird viel zu schnell gefahren, sind sich Sandra Lang mit Sohn Fiete(v.li.), Hildegard Büther und Markus Lang einig

Betroffene Bürger in Nindorf fordern: Es muss Schluss sein mit der Raserei
„Diese Straße gleicht einer Schnellstraße“

ig. Drochtersen. „Hier mit einem Kinderwagen die Straße zu überqueren, um auf den Fahrradeweg zu gelangen, ist schwierig und gefährlich“, schimpft Sandra Lang aus Drochtersen. Das gilt auch, wenn sie mit ihrem Auto aus der Ausfahrt von ihrem Grundstück fährt. Auch werde sie häufig angehupt, wenn sie abbremst, um in die eigene Einfahrt zu gelangen. „Oder man wird hupend überholt, weil man 50 km/h einhält.“ Auch Nachbarin Hildegard Büther ist sauer. Sie muss einen Rollstuhl benutzen und hat...

Panorama
Wer geimpft ist, kann beim Landkreis Harburg eine entsprechende Bescheinigung anfordern

Im Landkreis Harburg
Nachweis für Geimpfte und Genesene

(bim/nw). Wie kann ich nachweisen, dass ich vollständig geimpft oder von einer COVID-19-Infektion genesen bin? Das fragen sich die Bürgerinnen und Bürger, weil damit verbunden bestimmmte Grundrechte und Freiheiten wieder ermöglicht werden. Dazu teilt der Landkreis Harburg nun Folgendes mit: "Geimpfte und genesene Personen werden bei den bestehenden Ausnahmen von Schutzmaßnahmen mit Personen gleichgestellt, die negativ auf eine Infektion mit dem Coronavirus getestet sind. Sie unterliegen ab...

Wirtschaft
Auch alle WOCHENBLATT Stellenanzeigen aus Buchholz, Buxtehude, Stade, Winsen und Umgebung  landen im  Jobportal www.sicherdirdenjob.de
3 Bilder

Online Jobportal vom WOCHENBLATT
Mit www.sicherdirdenjob.de erfolgreich Personal finden

Ob Auszubildender, Mitarbeiter, Fach- oder Führungskraft - schneller und effizienter geht die Jobsuche kaum: Unter www.sicherdirdenjob.de werden regelmäßig mehr als 11.000 freie Stellen von Unternehmen aus der Region Bremen, Oldenburg, Hannover und Hamburg aufgezeigt. Gemeinsam mit weiteren Kooperationspartnern bietet die WOCHENBLATT Gruppe mit der Onlinebörse ein umfassendes regionales Stellenportal, dass Bewerber aus dem Raum Hamburg und Bremen anspricht! Das heißt: Jede Anzeige, die im...

Service

Wichtige Mail-Adressen des WOCHENBLATT

Hier finden Sie die wichtigen Email-Adressen und Web-Adressen unseres Verlages. Wichtig: Wenn Sie an die Redaktion schreiben oder Hinweise zur Zustellung haben, benötigen wir unbedingt Ihre Adresse / Anschrift! Bei Hinweisen oder Beschwerden zur Zustellung unserer Ausgaben klicken Sie bitte https://services.kreiszeitung-wochenblatt.de/zustellung.htmlFür Hinweise oder Leserbriefe an unsere Redaktion finden Sie den direkten Zugang unter...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen