Paukenschlag: Bossard-Leiterin Dr. Gudula Mayr tritt zurück

Dr. Gudula Mayr hat ihre Stellung zum 31. Dezember gekündigt
  • Dr. Gudula Mayr hat ihre Stellung zum 31. Dezember gekündigt
  • Foto: bim
  • hochgeladen von Sascha Mummenhoff

mum. Jesteburg. Paukenschlag im Kunsttempel: Dr. Gudula Mayr (49), Leiterin der Kunststätte Bossard in Jesteburg, hat in dieser Woche ihre Kündigung eingereicht. Das Arbeitsverhältnis der Kunsthistorikerin mit dem Landkreis Harburg endet zum 31. Dezember dieses Jahres. "Ihre Entscheidung trifft Gudula Mayr aus familiären Gründen", schreibt Landkreis-Sprecherin Katja Bendig in einer Pressemitteilung. Mayr leitet die Kunststätte seit August 2009. Der Stiftungsrat bedanke sich bei ihr für elf engagierte Jahre im Zeichen der konzeptionellen Weiterentwicklung der Kunststätte.
Laut Bendig werde sich der Stiftungsrat nun zeitnah mit der Frage der Nachfolge beschäftigen. "In dieser Situation ist der Stiftungsrat froh, bereits im Januar die Ausschreibung für die Besetzung der kaufmännischen Geschäftsführung der Kunststätte auf den Weg gebracht zu haben", so Bendig. Mit der neuen kaufmännischen Geschäftsführerin Heike Duisberg-Schleier sei seit dem 1. Juni eine leitende Mitarbeiterin mit langjähriger Erfahrung im Museumsbereich an der Kunststätte tätig. Duisberg-Schleier ist vom Freilichtmuseum am Kiekeberg nach Jesteburg gewechselt.

Zuletzt war Mayr zunehmend unter Druck geraten. Kritiker werfen ihr vor, Bossards Nähe zu den Nationalsozialisten bewusst geschönt zu haben. Schließlich entschied sich Landrat Rainer Rempe, das Mega-Projekt "Kunsthalle der Lüneburger Heide" rund um die Kunststätte Bossard auf Eis zu legen. 
Erst vorige Woche hatte sich Mayr zusätzlich angreifbar gemacht, als sie ein Hakenkreuz im Edda-Saal mit einer Schmutzmatte abdecken ließ (das WOCHENBLATT berichtete exklusiv). Das Abdecken geschah im Zuge von Vorermittlungen der Staatsanwaltschaft in Stade.

Einen ausführlichen Bericht lesen Sie am Samstag im WOCHENBLATT.

Lesen Sie auch:
Die Nazi-Vergangenheit wird unter den Teppich gekehrt

Autor:

Sascha Mummenhoff aus Jesteburg

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen