Beiträge zur Rubrik Politik

Hier könnte schon bald die neue Festhalle der Jesteburger Schützen stehen

Ein Meilenstein für Jesteburg

mum. Jesteburg. Politik und Schützen atmen auf: Am Mittwochabend hat der Verwaltungsausschuss die letzten Änderungswünsche im Vertragswerk, das den Verzicht der Schützen auf ihr Schützenhaus sowie das dazugehörige Grundstück regelt, zugestimmt. Wie berichtet, kann das Unternehmen Famila nur dann auf dem Festplatz-Areal einen großen Supermarkt bauen, wenn die Schützen ihre Festhalle und ihre Grundstücksrechte aufgeben. Auf WOCHENBLATT-Nachfrage bestätigte Samtgemeinde-Direktor Hans-Heinrich...

  • Jesteburg
  • 08.03.13

Bedarfsplanung schafft noch keine neuen Ärzte

(bc/nw). Die Kassenärztliche Vereinigung Niedersachsen (KVN) hat die Auswirkungen der neuen Bedarfsplanung simuliert, die zum 1. Juli 2013 umgesetzt wird. Danach gibt es für das zweite Halbjahr Niederlassungsmöglichkeiten für Hausärzte, Fachärzte sowie Psychotherapeuten in einer Größenordnung von 600. Hierin sind wie bisher 400 Kassenarztsitze für Hausärzte enthalten. Der größte Zuwachs wird mutmaßlich mit rund 80 Sitzen bei den Psychotherapeuten erwartet. Für die neu in die Bedarfsplanung...

  • Buxtehude
  • 07.03.13

Keine Eier-Schwindler in der Region

(bc). In den Skandal um möglicherweise millionenfach falsch gekennzeichnete Bio-Eier sind nach Angaben der Staatsanwaltschaft Oldenburg keine Betriebe in den Landkreisen Harburg und Stade verwickelt. Das bestätigte Roland Herrmann, Leiter der Staatsanwaltschaft. Die Ermittlungen werden sich aber noch über mehrere Wochen hinziehen. Laut Herrmann sei es schon jetzt klar, dass es in einigen Fällen zur Anklage kommen wird. Wie berichtet, sind Ermittlungen gegen rund 150 Legehennen-Betriebe in...

  • Buxtehude
  • 28.02.13

Zahl der Woche: 110 Kilogramm Plastikprodukte

(mum). 110 Kilogramm Plastikprodukte verbraucht jeder Bürger geschätzt pro Jahr. Allein für Plastiktüten werden in Deutschland jährlich 100.000 Tonnen Kunststoff verarbeitet. Nach Schätzungen des Umweltbundesamtes verbrauchen die Deutschen 5,3 Milliarden Tüten im Jahr, das entspricht rund 10.000 Tüten pro Minute. Da fossile Rohstoffe wegen steigender Nachfrage und knapper werdenden Ressourcen immer teurer werden und gleichzeitig das Bewusstsein der Verbraucher für Umwelt-, Klima- und...

  • Buchholz
  • 22.02.13
Traute Müller distanziert sich von den Parolen

Undeloh: „Wir sind kein braunes Dorf“

Der Undeloher Verkehrsverein distanziert sich von rassistischen Äußerungen gegen ausländische Mitbürger. (mum). Zwei Wochen nach den ausländerfeindlichen Parolen in einer Undeloher Gemeinderatssitzung bei der über die mögliche Einrichtung einer Asylbewerber-Unterkunft für 29 Personen abgestimmt wurde, steht das Heidedorf noch immer in der Öffentlichkeit. Jetzt hat sich der Undeloher Verkehrsverein mit einer Presseerklärung an die Öffentlichkeit gewandt: „Der Verkehrsverein distanziert sich von...

  • Buchholz
  • 19.02.13

Zahl der Woche: 66.011 Bio-Siegel-Produkte

(mum). 66.011 Produkte in Deutschland sind bereits mit dem sechseckigen Bio-Siegel (Foto) gekennzeichnet. Damit haben sich schon 4.189 Unternehmen für das staatliche Siegel zur Kennzeichnung von ökologisch produzierten Lebensmitteln entschieden. Das Bio-Siegel ist bekannt und anerkannt, das wissen neben den Verbrauchern auch die Hersteller zu schätzen: In den vergangenen fünf Jahren ist die Zahl der Produktregistrierungen um 29 Prozent gestiegen; Ende 2008 waren noch 51.368 Produkte...

  • Jesteburg
  • 15.02.13

Wann wird Kunst gefördert?

mum. Jesteburg. Welche Kriterien müssen erfüllt werden, um in der Gemeinde Jesteburg in den Genuss von Kunst- und Kulturförderung zu kommen? Dieser Frage gehen die Mitglieder des Wirtschafts- und Kulturausschusses am Mittwoch, 20. Februar, ab 19 Uhr im Alten Rathaus (Niedersachsenplatz) nach. Außerdem auf der Tagesordnung: Erstellung eines Gemeindekalenders, die Nutzung des Heimathauses und des Kunsthauses durch die Oberschule sowie die Nutzung des Schulgebäudes am Sandbarg, wenn die Oberschule...

  • Jesteburg
  • 12.02.13

Undelohs Gemeinderat reagiert: Mehrheit distanziert sich von Ausländerfeindlichkeit

bim/nw. Undeloh. Im Nachgang zu der Gemeinderatssitzung in Undeloh, in der sich der Rat einstimmig gegen eine Nutzungsänderung des Hermann-Löns-Cafés zugunsten der vom Landkreis dort geplanten Einrichtung einer Asylbewerber-Unterkunft aussprach, und der Berichterstattung sowie dem Kommentar im WOCHENBLATT, reagiert der Undeloher Gemeinderat jetzt mit einem offenen Brief, den wir im Wortlaut veröffentlichen. "Der Undeloher Gemeinderat und der überwiegende Anteil der Undeloher Bürger distanzieren...

  • Buchholz
  • 10.02.13
Die IGS im Schulzentrum am Buenser Weg soll sich nach dem Willen von Schulleiter Holger Blenck stärker an Gymnasien orientieren

IGS: Wohin geht die Reise?

os. Buchholz. Sie war vor zweieinhalb Jahren der Eisbrecher als erste Gesamtschule im Landkreis Harburg. Jetzt ist die IGS Buchholz in schweres Fahrwasser geraten: Es gibt Streit über die zukünftige Ausrichtung der Schule. Nicht alle Eltern und Lehrer gehen den Weg von Schulleiter Holger Blenck mit, sich stärker an den Gymnasien zu orientieren. Gerade Eltern leistungsschwächerer Schüler fürchten, dass ihre Kinder überfordert werden könnten. „Aus der IGS droht eine Elite-Schule zu werden. Das...

  • Buchholz
  • 08.02.13
"Ein deutliches Signal", Stefan Rüttinger
2 Bilder

Überwältigendes Ja! Rosengarten will eine gymnasiale Oberschule

Traumergebnis bei der Elternbefragung - ein deutliches Signal an die Landesschulbehörde mi. Rosengarten. Geschafft! Die Elterninitiative für einen gymnasialen Zweig an der Oberschule in Rosengarten hat eine weitere Hürde genommen. Bei der im Januar vom Landkreis Harburg im Auftrag der Landesschulbehörde durchgeführten Elternbefragung stimmten jeweils 130 Befrage pro Jahrgang (Klassen 3 u. 4) aus den Gemeinden Rosengarten, Seevetal, Hollenstedt und Buchholz für ein gymnasiales Angebot an der...

  • Seevetal
  • 06.02.13
Kultusminister Dr. Bernd Althusmann gratuliert Schulleiterin Iris Strunk zur Kooperation

Oberschule Jesteburg: Die Uni kommt ins Klassenzimmer

Grünes Licht für ein Pilotprojekt zwischen der Oberschule Jesteburg und der Leuphana Universität Lüneburg: Die "Campus Schule online" soll zum Lernerfolg jedes einzelnen Kindes beitragen. mum. Jesteburg. An der Jesteburger Oberschule wird es künftig einen Klassenraum geben, der direkt mit einem Seminarzimmer der Leuphana Universität Lüneburg verbunden ist. Über große Leinwände, mit fest installierten Kameras und Mikrofonen, arbeiten Wissenschaftler, Lehrer und Schüler in Echtzeit zusammen. Das...

  • Jesteburg
  • 05.02.13
Um diese Fläche geht es: 10,56 Hektar sollen als neues Bebauungsgebiet mitten in Jesteburg ausgewiesen werden
2 Bilder

Das wird keine leichte Entscheidung

In Jesteburg soll aus einer 10,56 Hektar-Wochenend-Siedlung ein neues Wohngebiet werden / Jetzt prallen Positionen aufeinander. mum. Jesteburg. In der Haut der Jesteburger Politiker möchte in diesem Fall niemand stecken. Ganz gleich, wie sie im Fall der Neuaufstellung des Bebauungsplanes für das Itzenbütteler Kirchfeld entscheiden, eine Interessengruppe wird immer auf die Barrikaden gehen. Das wurde jetzt im Zuge einer Einwohnerversammlung im Heimathaus deutlich, bei der es zum Teil hitzig...

  • Jesteburg
  • 01.02.13
Wasser ist das wichtigste Lebensmittel - das lernen - wie hier am Kiekeberg-Museum in Ehestorf - schon die Kinder

"Macht unser Trinkwasser nicht zur Kapitalanlage!"

Grundwasserschützer aus der >Nordheide protestieren gegen EU-Pläne zur Wasserprivatisierung rs. Landkreis. Es geht um ein Milliardengeschäft! Scheinbar unbeeindruckt von massiver Kritik - vor allem aus Deutschland - treibt die EU die Privatisierung der Wasserversorgung voran. Offenbar unter dem Druck der Lobbyisten weltweit operierender Wasserkonzerne hat die EU-Kommission 2003 Wasser als "Handelsware" deklariert. Eine entsprechende Richtlinie steht in Brüssel seither auf der Tagesordnung....

  • Buchholz
  • 01.02.13

Zahl der Woche: Alpakas - gefragt in der Modeindustrie

(mum). 13.000 Alpakas werden nach aktuellen Schätzungen derzeit in Deutschland gehalten. Die aus den südamerikanischen Anden stammende Kamelrasse wurde vor mehreren tausend Jahren durch die Inkas zur Fasergewinnung domestiziert. Damit zählt das Alpaka zu den ältesten Nutztierrassen der Welt. Heute gibt es etwa drei Millionen Alpakas auf der Welt. Sie leben größtenteils in Peru, Bolivien und Chile. Die Alpaka-Faser ist mit ihren 22 natürlichen Farbtönen und bis zu 60 Farbschattierungen in der...

  • Buchholz
  • 31.01.13
Ulrich Peper,  Dr. Udo Schmidt, Willy Isermann, zweiter Vorsitzender Willi Helmke und Schriftfüherin Ria Hennig auf der Jahreshauptversammlung des Beregnungsverbands

Freude über neue Mitglieds-Betriebe

Beregnungsverband zieht positive Bilanz / Hydrogeologisches Gutachten voraussichtlich Ende 2013 fertig mi. Nenndorf. Der Beregungsverband des Landkreises Harburg blickt auf ein erfolgreiches Jahr zurück. Dieses Fazit zog Vorsitzender Willy Isermann auf der Jahreshauptversammlung des Verbandes im Gasthaus Böttcher in Nenndorf. Der Beregnungsverband ist ein Zusammenschluss von Landwirten und Betrieben, die Wasser zur Beregnung von Anbauflächen fördern. Den Schwerpunkt der Versammlung bildete ein...

  • Buchholz
  • 31.01.13
Für das Umsetzen dieses Verteilerkastens zahlt Jesteburg fast 10.000 Euro

10.000 Eure für das Umsetzen eines Verteilerkastens

mum. Jesteburg. 10.000 Euro lässt sich die Gemeinde Jesteburg die Versetzung des Telekom-Verteilerkastens am Sandbarg (gegenbüber des chinesischen Restaurants) kosten. „An dieser Stelle ist der Gehweg ohnehin schon sehr schmal, so dass Familien mit Kinderwagen oder Personen mit Gehhilfe oder Rollstuhl teilweise auf die Fahrbahn ausweichen müssen“, heißt es im Beschluss, den der Gemeinderat jetzt absegnete. Daher sei ein Versetzen des Verteilerkastens auf dem benachbarten Parkplatz unabdingbar....

  • Jesteburg
  • 30.01.13
Heike Sievers ist seit einem Jahr Mitglied im Brackeler Gemeinderat

Mehr Transparenz im Gemeinderat Brackel

Heike Sievers zieht nach einem Jahr als Gemeinderatsmitglied in Brackel Bilanz. mum. Brackel. „Mut zur Veränderung“ lautet das Motto mit dem Heike Sievers (parteilos) im November 2011 zur Gemeinderatswahl angetreten ist. Ein Jahr später blickt sie auf die Arbeit des Rates im WOCHENBLATT kritisch zurück. „Als Ratsmitglied wünsche ich mir mehr Transparenz und Informationen“, sagt sie. „Die Erklärungen für eine Beschlussfassung sind häufig von der Verwaltung nicht gut aufbereitet“, so Sievers...

  • Jesteburg
  • 29.01.13

Asylanten statt Kuchen

mum. Undeloh. Das ehemalige Hermann-Löns-Café am Neunstücken in Undeloh ist seit November dicht. Offensichtlich soll daraus jetzt eine Unterkunft für Asylbewerber werden. Der Gemeinderat beschäftigt sich am Montag, 4. Februar, um 20 Uhr im Gasthaus "Heiderose" (Wilseder Straße 13) mit dem Thema.

  • Jesteburg
  • 29.01.13
Eröffneten die Ausstellung v. li. Oliver Rump, Helmut Fleischhauer, Dr. Matthias Werner,  Bea Trampenau und Kai Rump

"Gedenken und nachdenken"

Die "Antifaschistischen Begegnungsstätte Heideruh" zeigt die Ausstellung "Verfolgung und Widerstand" mi. Buchholz. Ein Bild unfassbaren Schreckens bot sich den Soldaten der Roten Armee als sie vor 68 Jahren am 27. Januar 1945 das Vernichtungslager Auschwitz befreiten. Sie fanden 7.500 von Hunger und Kälte gezeichnete Überlebende und 650 Leichen. Im Magazin der Todesfabrik lagerten 44.000 Paar Schuhe, Millionen Kleidungsstücke und 7,7 Tonnen Menschenhaar - stumme Zeugen der Ermordung...

  • Buchholz
  • 29.01.13
Eröffneten die Ausstellung (v. li.): Harald Gabriel, (Bioland) Heike Duisberg (Abteilungsleitung Agrarium), Rolf Wiese (Museumsdirektor) und Stefan Dreesmann (Referent f. Ökolandbau)
2 Bilder

Brauchen wir die Ernährungs- und Agrarwende?

Ausstellung "Ökologischer Landbau" am Kiekeberg plädiert für ein Umdenken in der Agrarwirtschaft mi. Rosengarten. Wie arbeitet ein Biolandwirt und was bedeutet Kreislaufwirtschaft? Diesen Schwerpunkten widmet sich die Sonderausstellung "Ökologischer Landbau", die ab sofort im Agrarium des Freilichtmuseums am Kiekeberg zu sehen ist. Dort können sich die Besucher an vielen interaktiven Stationen über Fruchtfolgen, Biostandards, Gentechnik und Einkaufsverhalten informieren. Auf der Eröffnungsfeier...

  • Buchholz
  • 25.01.13

Straßensanierung dank Steuererhöhung

mum. Jesteburg. "Ein Grund für die Steuererhöhung in Jesteburg ist die Aufhebung der Straßenausbau-Beitragssatzung", sagt Jesteburgs Gemeindedirektor Hans-Heinrich Höper. Mit der Satzung habe nur die Möglichkeit bestanden, einen so genannten normgerechten Ausbau durchzuführen. Jetzt bestehe die Möglichkeit, Arbeiten zu vergeben, die über den normalen Unterhaltungsaufwand hinausgehen. "Die Gemeinde konnte jetzt endlich anfangen, einen Sanierungsstau abzuarbeiten", so Höper. Dieses werde...

  • Jesteburg
  • 22.01.13
Olaf Muus

„Nicht nur verwalten, sondern gestalten“

mum Hanstedt. „Nicht nur verwalten, sondern gestalten“, so lautet das Motto von Hanstedts Samtgemeinde-Bürgermeister Olaf Muus. Und er führt im WOCHENBLATT-Gespräch auf, was unter anderem alles im vergangenen Jahr umgesetzt worden ist, beziehungsweise 2013 auf der Agenda steht. "Wie bereits im Ausblick 2012 angekündigt, genießt das Thema Bildung für mich einen besonderen Stellenwert", so Muus weiter. In Asendorf öffnete im August 2012 die dritte Krippe in der Samtgemeinde. Weitere drei...

  • Jesteburg
  • 22.01.13
Bei der ersten Prognose jubelte Grünen-Kreisgeschäftsführer Joachim Bartels
5 Bilder

Landkreis Harburg: Alle Direktmandate gehen an die CDU

(os). Der Landkreis Harburg bleibt bei den Direktmandaten fest in CDU-Hand. Nach dem vorläufigen Endergebnis holten sich André Bock (Wahlkreis Winsen), Norbert Böhlke (Seevetal) und Heiner Schönecke (Buchholz) das Ticket nach Hannover. In Winsen holte André Bock 45,8 Prozent der Stimmen, Markus Beecken (SPD) 31,8 und Ingo Rieckmann (Grüne) 12,3. In Seevetal setzte sich Norbert Böhlke mit 43,9 Prozent vor Tobias Handtke (SPD, 36,0 Prozent) und Claudia Feddern (Grüne, 9,0 Prozent) durch. In...

  • Buchholz
  • 20.01.13

Landtagswahl in Niedersachsen: Hauchdünne Mehrheit für Rot-Grün

(os). Nach der äußerst spannenden Landtagswahl in Niedersachsen stehen die Zeichen in Hannover auf Wechsel. Nach dem vorläufigen amtlichen Endergebnis kommt ein rot-grünes Bündnis von Herausforderer Stephan Weil (SPD) auf zusammen 46,3 Prozent. Die schwarz-gelbe Koalition von Ministerpräsident David McAllister (CDU) erzielte zusammen 45,9 Prozent. CDU (54) und FDP (14) kommen auf 68 Mandate im Landtag, SPD (49) und Grüne (20) auf 69. Die Linke fliegt aus dem Landtag, die Piratenpartei verpasst...

  • Buchholz
  • 20.01.13

Beiträge zu Politik aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.