(mum). "Wir gehen davon aus, dass man uns mit Vorsatz schaden will", sagt Jens Krause, Kreisvorsitzender der Partei "Alternative für Deutschland" (AfD). Mehr als 100 Plakate seien im Landkreis Harburg entfernt worden. "Die Polizei ist eingeschaltet und wird auch die Schmierereien auf den Großplakaten verfolgen", sagt Krause. Trotz der Aktionen gegen seine Partei, geht der Kreisvorsitzende von weit mehr als fünf Prozent Stimmenanteil im Landkreis aus. "Unsere Mitgliederzahl ist stetig gestiegen."
Wer sich über die AfD-Ziele informieren möchte, hat dazu am Samstag, 14. September, Gelegenheit. Die Mitglieder werden mit Infoständen in Jesteburg, Buchholz und Nenndorf präsent sein.
Mehr Informationen unter www.afd-niedersachsen.de.

Autor:

Sascha Mummenhoff aus Jesteburg

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen