Jesteburg: 3,3 Millionen Euro für die Feuerwehr

mum. Jesteburg. Das war ein atemberaubender Anblick: Mehr als 60 Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Jesteburg nahmen am Donnerstagabend an der Samtgemeinderatssitzung in Harmstorf teil. Immerhin ging es auch um viel! Wie das WOCHENBLATT berichtet hatte, gab es Gerüchte, die Politiker wollten am dringend erforderlichen neuen Feuerwehrhaus der „Blauröcke“ sparen.
Ob es am Zeitungsbericht lag oder an der Anwesenheit der Kameraden? Fraktionsübergreifend betonten alle Politiker, wie wichtig die Feuerwehr für die Samtgemeinde sei. Das Ergebnis: „Grünes Licht“ für einen Neubau ohne einen einzigen Abstrich. Die Samtgemeinde lässt sich den Neubau auf dem ehemaligen Gärtnerei-Gelände am Ortsausgang mindestens 3,4 Millionen Euro kosten. Dazu kommt noch ein jährlich anfallender Erbpachtzins in Höhe von 12.300 Euro.

Autor:

Sascha Mummenhoff aus Jesteburg

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen