Olympia in Hamburg - davon profitiert der Landkreis Harburg

Olympiasieger Claus Erhorn (3. v. li.) und Bundestrainer Hans Melzer (2. v. re.) freuen sich über die Initiative von André Bock (li.), Dr. Hans Heinrich Aldag und Heiner Schönecke (re.), die Hamburg-Bewerbung für Olympia zu unterstützen
  • Olympiasieger Claus Erhorn (3. v. li.) und Bundestrainer Hans Melzer (2. v. re.) freuen sich über die Initiative von André Bock (li.), Dr. Hans Heinrich Aldag und Heiner Schönecke (re.), die Hamburg-Bewerbung für Olympia zu unterstützen
  • Foto: oh
  • hochgeladen von Sascha Mummenhoff

Die Landtagsabgeordneten André Bock und Heiner Schönecke unterstützen Hamburger Olympia-Bewerbung.

(mum). Das ist ja mal ein Zeichen! Die CDU im Landkreis Harburg unterstützt die Hamburger Olympia-Bewerbung. Die Landtagsabgeordneten André Bock und Heiner Schönecke wollen dies mit einem offenen Brief an Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) unterstreichen. „Die Bewerbung von Hamburg als Austragungsort für die olympischen Spiele könnte mit dem Zuschlag auch für den Landkreis Harburg ein enormer Gewinn sein“, sind sich Bock und Schönecke sowie Dr. Hans-Heinrich Aldag (CDU-Fraktionsvorsitzender im Kreistag) einig.
„Der Landkreis Harburg hat bis heute enorm durch seine Lage in der Metropolregion Hamburg profitiert und ein Zuschlag für Hamburg würde sich für den gesamten Kreis ebenfalls positiv auswirken. Vor allem die vorhandenen Sportstätten in und um Hamburg sprechen für diesen Standort“, sagt Aldag. Mit dem Reitsportzentrum und Turniergelände in Luhmühlen sowie der Schießsportanlage in Garlstorf habe der Landkreis Sportstätten, die schon jetzt hervorragend für diese Aufgabe geeignet seien. An beiden Standorten würden seit Jahrzehnten hochkarätige nationale und internationale Sportveranstaltungen stattfinden.

Autor:

Sascha Mummenhoff aus Jesteburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.