Jeder kann etwas für Insekten tun
Alles über Wespen, Streuobst und Naturgärten: Informationsabend von "Jesteburg blüht auf"

Mit Blühflächen setzt sich der Arbeitskreis "Jesteburg blüht auf" für den Erhalt der Wildbienen ein. Am Mittwoch informiert er über seine Arbeit - und zeigt, wie man zuhause selbst tätig werden kann
2Bilder
  • Mit Blühflächen setzt sich der Arbeitskreis "Jesteburg blüht auf" für den Erhalt der Wildbienen ein. Am Mittwoch informiert er über seine Arbeit - und zeigt, wie man zuhause selbst tätig werden kann
  • Foto: Siller
  • hochgeladen von Tamara Westphal

as. Jesteburg. Vor zwei Jahren wurde von der Verwaltung der Gemeinde Jesteburg der Arbeitskreis "Jesteburg blüht auf" ins Leben gerufen. Seither wurden unter anderem vom Bauhof gemeinsam mit Bürgern Bäume gepflanzt und Blühwiesen angelegt. Als Nächstes sollen an Blühwiesen und bepflanzten Flächen kleine Schilder mit QR-Codes aufgestellt werden. Werden die QR-Codes mit dem Smartphone gescannt, erhält der Betrachter viele Infos zu Blühflächen, Insektenhotels oder Baumpflege in Jesteburg.
Wie jeder zuhause beim Insektenschutz mitmachen kann und welche Projekte der Arbeitskreis noch umgesetzt hat, darüber informiert "Jesteburg blüht auf" am Mittwoch, 1. September, von 18.30 bis 20 Uhr auf dem Gelände des Bauhofes (Schützenstraße 43) in Jesteburg.
Die Besucher erwarten diverse Impulsvorträge: Die gemeindeeigenen Blühflächen und die Aktivitäten des Bauhofes stellen Bauhofleiter Lars Schmidt und Michael Siller (Straßenbaulastträger der Samtgemeinde Jesteburg) vor. Warum der Erhalt der Biodiversität so wichtig ist, darüber berichtet Imkerin Petra Finnern. Imkerin und Wespenberaterin Stefanie Spinty spricht über das Leben mit Wespen. Dr. Lars Benecke (NABU) gibt Tipps, was jeder tun kann, um den bedrohten Insekten zu helfen.
An Info-Ständen können sich Interessierte zu diesen Themen informieren: Streuobstwiese in Jesteburg (Elke Feldhaus), Wespen - was darf und muss ich im Umgang mit ihnen beachten (Stefanie Spinty), Was steht im Bebauungsplan zur Begrünung einer privaten Fläche (Bauamtsmitarbeiterin Kerstin Kirchner) sowie Praxisbeispiele von der „Regionalgruppe Hamburg des Naturgarten e.V.“ zur Anlage und Wirkung eines Naturgartens.
• Weitere Informationen unter www.jesteburg.de oder bei Michael Siller, m.siller@lkharburg.de oder Tel. 0163-9762993.

Mit Blühflächen setzt sich der Arbeitskreis "Jesteburg blüht auf" für den Erhalt der Wildbienen ein. Am Mittwoch informiert er über seine Arbeit - und zeigt, wie man zuhause selbst tätig werden kann
Autor:

Anke Settekorn aus Jesteburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.