Shows, Stars und Sternchen: "Bendestorfer Filmbuch 2" ist jetzt im Handel erhältlich / Buchvorstellung und Filmvorführung am 15. August
Geschichten aus den Filmstudios

Die Silvesterfeier 1951/62 wurde live von Bendestorf in die
Republik ausgestrahlt
2Bilder
  • Die Silvesterfeier 1951/62 wurde live von Bendestorf in die
    Republik ausgestrahlt
  • Foto: Filmmuseum Bendestorf
  • hochgeladen von Anke Settekorn

as. Bendestorf. Goldie Hawn und Warren Beatty haben hier gedreht, Heinz Erhardt, Rudi Carell, Otto Waalkes ebenfalls, ganz zu schweigen von Filmikone Hildegard Knef: Die bewegte Geschichte der Bendestorfer Filmstudios, die von 1947 bis 2016 in Betrieb waren, hat der Freundeskreis Filmmuseum Bendestorf jetzt im "Filmbuch Bendestorf 2" festgehalten. Bei dem 240 Seiten starken Werk handelt es sich um die stark erweiterte Neuauflage des bereits vergriffenen Erstlings.
"Etwa die Hälfte der Texte ist neu", sagt Herausgeber Walfried Malleskat. Darunter Aufsätze der renommierten Filmhistoriker Dr. Joachim Paschen und Dr. Peter Stettner, Texte der Filmkritiker Michael Töteberg und Volker Reißmann sowie Aufsätze von Karl-Heinz Becker und Herausgeber Walfried Malleskat.
"Bei den Recherchen zum Filmbuch haben die Autoren einige neue Entdeckungen gemacht. Die seichte Komödie 'Otto und die nackte Welle' war 1968 ein großer Erfolg. Bei seiner Recherche ist Volker Reißmann außerdem auf einen zweiten Film des Ohnesorg-Ensembles gestoßen, der noch nicht in unserer Filmografie enthalten war: 'Wir fahren mit der U-Bahn nach St. Pauli' (1970) wurde ebenfalls teilweise in Bendestorf gedreht", berichtet Malleskat.
Und auch für ein drittes Filmbuch gibt es noch allerhand zu entdecken und zu erforschen. "Die Darstellung der TV-Historie im Studio Bendestorf wurde bislang sträflich vernachlässigt", sagt Malleskat. "Dabei wurde hier Fernsehgeschichte geschrieben: Die erste deutsche Seifenoper, 'Familie Schölermann' (1954-1960), wurde hier gedreht."
• Das "Filmbuch Bendestorf 2" (ISBN 978-3-00-062682-1) ist für 28 Euro im Filmmuseum Bendestorf sowie im Handel erhältlich.
Am Donnerstag, 15. August, um 19 Uhr wird im Filmmuseum (Am Schierenberg 2) in Bendestorf das "Filmbuch Bendestorf 2" vorgestellt. Die Autoren Volker Reißmann und Michael Töteberg berichten gemeinsam mit Herausgeber Walfried Malleskat über ihre Arbeit und freuen sich auf anregende Kritik und Gespräche mit den Besuchern. Die Entwicklung der Bendestorfer Nachkriegsfilmgeschichte wird in zwei Kurzfilmen dargestellt. Mit Filmmusik und Gipsy Swing sorgt Tornado Rosenberg für den musikalischen Rahmen. Der Eintritt ist frei, Spenden sind willkommen.

Die Silvesterfeier 1951/62 wurde live von Bendestorf in die
Republik ausgestrahlt
Das "Filmbuch Bendestorf 2" informiert auf 240 Seiten über die Geschichte der Filmstudios

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.