Leben, Liebe und der Abschied

Ist erneut in Jesteburg zu Gast: Schauspielerin Veronika Kranich
  • Ist erneut in Jesteburg zu Gast: Schauspielerin Veronika Kranich
  • Foto: Alex Lipp
  • hochgeladen von Anke Settekorn

Auch in der zweiten Jahreshälfte präsentiert das Jesteburger Podium hochkarätige Gäste im "Heimathaus"

as. Jesteburg. Das Jesteburger Podium meldet sich mit einem abwechslungsreichen Programm aus der Sommerpause zurück.
• Eröffnet wird das zweite Halbjahr am Samstag, 19. September, um 20 Uhr mit einem heiter-besinnlichen Abend von Veronika Kranich und Reiner Jodorf. In "Leben ist heute" machen die Schauspielerin und der Musiker einen romantischen, nachdenklichen, witzigen und bissigen Streifzug durch das Leben und sinnieren über die Liebe. Das stimmlich hervorragend aufeinander abgestimmte Duo singt und spielt neben eigenen Texten und Gedichten auch Lieder von Konstatin Wecker, Reinhard Mey, Kurt Tucholsky und anderen.
• Lieder, Gedichte & Szenen rund um Dorothee Sölle, Bertha v. Suttner, Malala Yousafzai und Ernst Barlach werden am Samstag, 10. Oktober, um 20 Uhr präsentiert. Das Ensemble Theatrum aus dem Schloss Hohenerxleben ist mit "Ein Abend für den Frieden" zu Gast in Jesteburg. Das Stück wird in Zusammenarbeit mit der Bossard Kunststätte im Rahmen der Ernst-Barlach-Ausstellung aufgeführt.
• Johannes Kirchberg begibt sich am Sonntag, 25. Oktober, um 20 Uhr mit Kurt Tucholsky auf eine Entdeckungsreise hin zum Beginn des letzten Jahrhunderts. In dem beeindruckenden Chansonabend "Heute zwischen gestern und morgen" entführt Kirchberg mit charmanter Leichtigkeit in Tucholskys Sicht auf die Welt, erzählt von seinen Reisen, seinen Liebschaften, der Politik und präsentiert Tucholskys scharfzüngigen Humor.
• Ein besonderes Highlight verspricht das Konzert mit dem berühmten Amaryllis-Quartett am Freitag, 6. November, um 20 Uhr zu werden. Klassiker der Quartettliteratur werden von den weitgereisten Musikern auf ungewöhnliche Weise mit Neuem kombiniert. Die Werke zeitgenössischer Komponisten nehmen dabei einen ebenso wichtigen Platz ein wie wiederentdeckte Meisterwerke. Das Quartett präsentiert unter anderem Werke von Beethoven, Rasumkovsky, Mendelssohn Bartholdy und Ligeti.
• Das Ensemble "Zimt" wird am Samstag, 21. November, um 20 Uhr serfardisch-orientalische Lieder spielen. In sefardischer Musik verschmelzen spanische und arabische Klänge, die sich fest mit der jüdischen Tradition verbunden haben.
• Vormerken sollte man sich Freitag, den 4. Dezember. Die Rocklegenden John Law and the Tremors sind im Rahmen der "Star Club Revival Show" zu Gast. John Tremor spielt ab 20 Uhr noch ein letztes Mal mit seiner Band, bevor er sich von der Bühne verabschiedet.
• Einen würdigen Abschluss bietet das klassische Konzert des Kammermusik-Ensembles "Hamburg Chamber Players" am Sonntag, 13. Dezember, um 17 Uhr, bei dem klassische Werke von Bach und weihnachtliche Klänge zu hören sind.
• Eintrittskarten sind für jeweils 12 Euro an folgenden Vorverkaufsstellen zu erwerben:
Touristinformation Jesteburg; Jesteburger Buchladen; Buchhandlung Slawski (Buchholz).

Autor:

Anke Settekorn aus Rosengarten

Panorama
Das "Haus an den Moorlanden" steht unter Quarantäne. Besucher können die Einrichtung wegen der 40 Corona-Fälle nicht betreten
2 Bilder

40 Infektionen in Neu Wulmstorf / Bewohner werden in ihren Zimmern versorgt
Seniorenpflegeheim als Corona-Hotspot

os. Neu Wulmstorf. Ein Zettel in der Eingangstür weist auf die besondere Situation hin: Weil am vergangenen Wochenende 33 Bewohner und sieben Mitarbeiter positiv auf das COVID-19-Virus getestet wurden, wurde das Seniorenheim "Haus an den Moorlanden" in Neu Wulmstorf sofort komplett unter Quarantäne gestellt. Die Corona-Kranken werden nach Angaben des Landkreises Harburg innerhalb der Einrichtung in ihren Zimmern versorgt, nur einer wurde in ein Krankenhaus verlegt. Das Seniorenheim bietet Platz...

Sport
Fatos Kücükyldiz zeigte sich in ihrem zweiten Spiel für die "Luchse" mit vier Treffern besonders torhungrig

Handball-Luchse verlieren beim THC

(cc). Die Erstliga-Handballerinnen der HL Buchholz 08-Rosengarten fanden beim Thüringer HC (THC), der das Spiel von Beginn an dominierte, kaum Lösungen und verloren deutlich mit 22:33 (Halbzeit 11:19). Jeweils vier Tore für die "Luchse" steuerten Neuzugang Fatos Kücükyldiz, Marleen Kadenbach und Evelyn Schulz bei. "Wir haben zwar viele Chancen vergeben, aber solche Spiele bringen uns auch weiter", so Luchse-Trainer Dubravko Prelcec nach dem Spiel. Ausführlicher Bericht folgt in der...

Panorama
Ob in Talkshows oder im Boomgarden Park  - Eckart Brandt erzählt leidenschaftlich von seinen alten Apfelsorten
2 Bilder

Eckart Brandt: Aktivitäten im Boomgarden Park und achtes Buch
Neues vom Apfelpapst In Helmste

sla. Helmste. Er ist wohl in unserer Region der bekannteste Obstbauer und Retter alter Obstsorten, ist Buchautor, häufiger Gast in NDR-Talkshows und steht auch an seinem Obststand auf dem Wochenmarkt in Buxtehude-Altkloster. Während sich andere Obstbauern mit ökonomischen Niedrigstamm-Monokulturen vorrangig für ihre Erträge interessieren, widmet sich Biobauer und Pomologe (Obstbaukundler) Eckart Brandt schon seit Jahrzehnten der Erhaltung alter hochstämmiger Obstsorten. 2012 wurden die ersten...

Panorama
"Hier sind alle sehr wachsam": (v. li.) Dr. Werner Raut (Chefarzt Medizinische Klinik), Astrid Schwemin (leitende Amtsärztin Landkreis Harburg) und Norbert Böttcher (Geschäftsführer Krankenhäuser Buchholz und Winsen)

Zwei Ärzte und zwei Pflegekräfte betroffen / Gesundheitsamt und Geschäftsführung beruhigen
Vier Corona-Fälle im Krankenhaus Buchholz

os. Buchholz. Im Buchholzer Krankenhaus sind vier Corona-Fälle aufgetreten. Betroffen seien zwei Ärzte und zwei Pflegepersonen, erklärten Astrid Schwemin, leitende Amtsärztin des Landkreises Harburg, und Dr. Werner Raut, Chefarzt der Medizinischen Klinik am Krankenhaus Buchholz, im Gespräch mit dem WOCHENBLATT. Man habe die "klassischen Maßnahmen" ergriffen, erklärt Schwemin. Die Betroffenen wurden in Quarantäne geschickt, und zwar für zunächst zehn Tage, wie es bei unkomplizierten Verläufen...

Sport
TSV-Vorsitzende Renate Preuß verlieh Eike Holtzhauer die Urkunde,die ihn nun als Ehrenvorsitzenden ausweist Foto: bim
5 Bilder

Todtglüsinger Sportverein
Eike Holtzhauer bekommt lebenslange Rotwein-Flatrate

bim. Todtglüsingen. Er ist niemand, der sich selbst in den Vordergrund drängt oder über das, was er erreicht hat, große Reden schwingt, obwohl er für seine Heimatgemeinde und für den Sport schon vieles erreicht hat. Fast ein halbes Jahrhundert war Eike Holtzhauer (83) zweiter Vorsitzender des Todtglüsinger Sportvereins (TSV) und trug maßgeblich mit dazu bei, dass der TSV vom Dorfclub mit 100 Mitgliedern Anfang der 1970er Jahre heute mit seinen über 75 Sportarten in und auf rund 20 Sportstätten...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen