Mit den Jesteburger "LandFrauen" ins Theater

mum. Jesteburg. Die "LandFrauen" aus Jesteburg haben für Theater-Freunde ein besonderes Paket geschnürt: Insgesamt drei Inszenierungen können in Hamburg besucht werden.
Am Donnerstag, 22. Januar, geht es zu "Gift. Eine Ehegeschichte" (mit Nina Petri) ins Ernst-Deutsch-Theater. Am Dienstag, 10. Februar, steht "Das Mädchen aus dem goldenen Westen" (Puccini) auf dem Spielplan der Hamburger Staatsoper. Zum Abschluss heißt es dann am Sonntag, 22. März, "Anderthalb Stunden zu spät" (mit Hermann Herbert und Nora von Collande) im Winterhuder Fährhaus.
Das Angebot richtet sich auch an Nicht-Mitglieder. Der Bus, der die "LandFrauen" nach Hamburg bringt, hält unter anderem in Holm-Seppensen, Buchholz, Jesteburg, Bendestorf und Harmstorf.
• Wer mehr über das Angebot erfahren möchte, kann sich an Helga Verbag unter Telefon 0 41 83 - 7 99 90 44 wenden.

Autor:

Sascha Mummenhoff aus Jesteburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.