Mit der Kerze zieht die Freude ein

Carola von der Lieth vom Kirchenvorstand (li.) und Pastorin Ellen Kasper freuen sich auf die Gottesdienste rund um Ostern
  • Carola von der Lieth vom Kirchenvorstand (li.) und Pastorin Ellen Kasper freuen sich auf die Gottesdienste rund um Ostern
  • Foto: bim
  • hochgeladen von Sascha Mummenhoff

Besondere Oster-Gottesdienste in Jesteburg:

mum. Jesteburg. Erst schweigen die Glocken, dann durchbricht das Licht die Dunkelheit. Auch in diesem Jahr werden die letzten Stunden Jesu, sein Tod und die Auferstehung in der St. Martins-Kirche in Jesteburg erlebbar gemacht. Alle Termine in der Übersicht:
• Am Gründonnerstag, 29. März, am Vorabend der Kreuzigung, wird "das letzte Abendmahl" als Tischabendmahl für Jung und Alt im Gemeindehaus gefeiert. Los geht es um 19 Uhr. Konfirmanden und deren Eltern gestalten den Abend, der mit Gesprächen bei Käse, Oliven, Brot und Gemüsedips seinen Ausklang findet.
• Zur Sterbestunde Jesu am Karfreitag werden die Glocken schweigen. Auch am Karsamstag wird aus dem Turm nichts zu hören sein. Ohne Geläut beginnt der Gottesdienst um 17 Uhr in der Kirche, in der auch der Altar ohne Schmuck ist und das Kreuz verhüllt ist. "Die Kerzen werden gelöscht, es herrscht Trauer", erklärt Pastorin Ellen Kasper.
• Doch in den ersten Stunden des dritten Tages wird die Auferstehung in der Kirche erlebbar gemacht. Am Samstag, 31. März, wird um 23 Uhr die neue Osterkerze in die dunkle Kirche hineingetragen.
• Im Gottesdienst am Ostermontag (10 Uhr in der Kapelle auf dem Reindorfer Osterberg) wird die frohe Osterbotschaft weiter verbreitet.
• Am Sonntag "Quasimodogeniti" - das ist der Sonntag nach Ostern (8. April ) - feiert die St. Martins-Kirche traditionell seit zehn Jahren ein Tauferinnerungsfest. Alle Getauften aus den vergangenen Jahren dürfen ebenso wie alle Gottesdienstbesucher sich an ihre christliche Taufe erinnern, indem sie sich nochmals mit Taufwasser das Segenszeichen auf die Stirn geben lassen. An der neuen Osterkerze wird die mitgebrachte eigene Taufkerze noch einmal entzündet.
Zur Freude der Kinder hat in der Zwischenzeit der Osterhase ein paar süße Eier rund um Kirche und Kirchturm verteilt. Für alle Besucher gibt es im Gemeindesaal einem Osterbrunch mit frischem Rührei und leckerem Osterbrot.

Autor:

Sascha Mummenhoff aus Jesteburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.