Plattdüütsch Weken
"Platt makt plietsch"

Die "Heckenrosen" präsentierten einen mitreißenden, plattdeutschen Musik-Nachmittag zur Eröffnung der "Plattdüütsch-Weken"
  • Die "Heckenrosen" präsentierten einen mitreißenden, plattdeutschen Musik-Nachmittag zur Eröffnung der "Plattdüütsch-Weken"
  • Foto: Sitarz
  • hochgeladen von Sascha Mummenhoff

Kreistagsvorsitzender Rudolf Meyer eröffnete "Plattdüütsch Weken" / Zahlreiche Veranstaltungen

mum. Harmstorf. Die neunten "Plattdüütsch Weken" im Landkreis Harburg sind eröffnet. Eingeladen hatte die "Plattdüütsche Runn" aus Harmstorf, unter der Leitung von Luise Hering, mit Unterstützung durch den Verein "För Platt". Der Saal in "Maacks Gasthaus" platzte am vorigen Wochenende aus allen Nähten. Unter den Besuchern waren auch zahlreiche Ehrengäste aus Politik, Kultur, Vereinen und Institutionen. Landrat Rainer Rempe, Schirmherr der "Plattdüütsch Weken", ließ sich entschuldigen und schickte seinen Vertreter Rudolf Meyer. Nach einer Kaffeetafel übernahm Meyer die offizielle Eröffnung.
"Hochdeutsch war damals meine erste Fremdsprache", so Meyer. "Aber Platt makt plietsch, un kannst du keen Platt, blievst du een Dösbartel." Damit hatte er die Lacher aus dem Publikum gleich auf seiner Seite. "Die plattdeutsche Sprache ist im Landkreis Harburg wieder im Aufwind, sie ist auch ein Stück unserer Heimat und Tradition", so Meyer. Er dankte allen, die sich für den Erhalt der alten Heimatsprache engagieren.
Für den Lüneburgischen Landschaftsverband kam Inga Seba-Eichert zur Veranstaltung. Sie erklärte, dass es im Landkreis Harburg besonders viele "Platt-Snacker" gebe, die in vielfältiger Form etwas für das Plattdeutsche tun. "Die Gründung des Vereins 'För Platt' im Jahr 2005 war richtig und wichtig", so Seba-Eichert. Er koordiniere jetzt alle zwei Jahre die "Plattdüütsch Weken" und biete unter anderem auch regelmäßig Fortbildungen an - etwa "Plattdüütsch för de Lütten". Durch diese Workshops für Kindergärtnerinnen und Erzieherinnen würden gute Möglichkeiten geschaffen, die plattdeutsche Sprache an die Jüngsten weiterzugeben. Ein Manko sei allerdings das Fehlen geeigneter Lehrkräfte an den Schulen. Da gebe es in unserer Region noch großen Nachholbedarf.
Ein Hörgenuss für die Freunde plattdeutscher Lieder war der Auftritt der "Heckenrosen". Mit einem bunt gemischten Unterhaltungsprogramm nahm der kleine Platt-Chor das Publikum mit auf eine musikalische Reise - von Helgoland bis Hawaii. Bekannte Melodien mit plattdeutschen Texten (fast ausnahmslos aus der Feder von Chorleiter Walter Marquardt) trafen genau den Geschmack des Publikums. Das Repertoire reichte von Rock, Pop, Klassik bis Schlager - und auch das Publikum konnte bei einigen Liedern begeistert mitsingen. Mit einem langanhaltenden Schlussapplaus bedankten sich die Besucher für einen schönen und gelungenen Nachmittag.
• Die Veranstaltungen der "Plattdüütsch Weken" finden noch bis Ende Oktober statt. Das aktuelle Programm und weitere Infos unter www.foer-platt.de.

Gottesdienste auf Platt
Im Zuge der "Plattdüütsch Weken" finden plattdeutsche Gottesdienste statt:
Sonntag, 8. September, 10 Uhr: Plattdeutscher Gottesdienst in der St. Johanniskirche Salzhausen
Sonntag, 29. September, 10 Uhr: Plattdeutscher Gottesdienst in der St.-Andreas-Kirchengemeinde Hollenstedt
Sonntag, 13. Oktober, 10 Uhr: Plattdeutscher Gottesdienst in der St. Stephanus-Kirche Egestorf

Konzerte, Comedy und Hackbraten
Auf diese Veranstaltungen können sich die Freunde des Plattdeutschen unter anderem freuen:
Samstag, 14. September, 19 Uhr: Die Band Wattenläufer präsentiert ihr neues Programm "Rockin all över de Dörp", Rock-Klassiker, Rock-Balladen und Irish Folkrock - un dat alles op platt, Dorfgemeinschaftshaus Garlstorf, Siems Twieten 1 in Garlstorf
Samstag, 21. September, 19.30 Uhr: Bunter Abend mit der "Plattdüütsche Runn in Harmstörp", Maacks Gasthaus, Hauptstraße 22 in Harmstorf
Sonntag, 22. September, 15 Uhr: Bunter Nachmittag mit der "Plattdüütsche Runn in Harmstörp", Maacks Gasthaus (Harmstorf)
Sonntag, 22. September, 14Uhr: "Platt för Kinner op’n Waldsofa in’n Karoxbosteler Mühlenwald", Karoxbosteler Chaussee 5 in Karoxbostel
Freitag, 4.Oktober, 19.30 Uhr: Musikalischer Abend mit Klaus Stehr, Claus Peper und Maggie Grüttner, "Dresslers Hus", Im Sande 1 in Egestorf
Samstag, 5. Oktober, 19 Uhr: Comedy-Abend mit Jens Wagner und "Hackbraten-Essen", Maacks Gasthaus (Harmstorf)
Mittwoch, 23. Oktober, 15 Uhr: "Schöler lesen Plattdüütsch vör", Maacks Gasthaus (Harmstorf)
Samstag, 26. Oktober, 18 Uhr: Abschlussveranstaltung "Echt Platt", Plattdeutsch-Festival im Marstall in Winsen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.