Jesteburg leuchtet hell
Das "Jesteburger Lichtermeer" findet zum achten Mal statt

Fritz Appel vom Bürger- und Gewerbeverein der Samtgemeinde Jesteburg (v. li.) und die Organisatorinnen Gerlinde Morche, Manuela Versemann und Carola von der Lieth laden die Jesteburger ein, sich vom Lichtermeer verzaubern zu lassen
6Bilder
  • Fritz Appel vom Bürger- und Gewerbeverein der Samtgemeinde Jesteburg (v. li.) und die Organisatorinnen Gerlinde Morche, Manuela Versemann und Carola von der Lieth laden die Jesteburger ein, sich vom Lichtermeer verzaubern zu lassen
  • Foto: as
  • hochgeladen von Anke Settekorn

as. Jesteburg. Tausende Kerzen, Fackeln, LED-Lampen und Windlichter lassen Jesteburg erstrahlen: Das "Jesteburger Lichtermeer" wollten sich zuletzt viele Besucher nicht entgehen lassen.
Und auch 2020 soll sich dieses Spektakel wiederholen. Am Donnerstag, 5. November, werden ab 17 Uhr Besucher aus Jesteburg und Umgebung vom Ortseingang an der Bahnbrücke an der Harburger Straße bis hin zur Brückenstraße durch den Ort bummeln und sich vom Lichterglanz faszinieren lassen.

Mehr als 50 Gewerbetreibende beteiligen sich am "Jesteburger Lichtermeer", viele von ihnen haben, wie in den Vorjahren, für ihre Kunden besondere Aktionen geplant. "Gerade in dieser Zeit, wo so vieles unsicher ist, wollen wir den Jesteburgern ein positives Signal senden und ihnen mit dem Jesteburger Lichtermeer ein Stück Normalität ermöglichen", sagen die Organisatorinnen Gerlinde Morche, Manuela Versemann und Carola Lieth. "Wir Gewerbetreibenden möchten die Jesteburger einladen, einen Spaziergang durch den Ort zu machen und ihnen mit dieser Aktion zeigen, dass wir mit unseren Geschäften für sie da sind."

Ein besonderer Höhepunkt ist wieder der Niedersachsenplatz, der vom Bürger- und Gewerbeverein beleuchtet wird. Die illuminierten Bäume schaffen eine ganz besondere Atmosphäre in der Dorfmitte.

Fackeln und Popcorn bei Tikka-Liebe
Bei Tikka-Liebe wird nicht nur das Fenster, sondern auch der Gaumen erleuchtet: Geschäftsführerin Nadine Schröder bereitet für die Besucher des "Jesteburger Lichtermeeres" fein gewürztes Masala Popcorn zu.
Nicht nur in Jesteburg wird ein Lichterfest gefeiert: Diwali heißt das beliebte indische Fest, bei dem Straßen, Geschäfte und private Häuser festlich geschmückt und mit Öllampen und Lichterketten erleuchtet werden. Wer mehr erfahren möchte, sollte unbedingt bei Tikka-Liebe vorbeischauen.

Satte Rabatte

  • Laden No. 12 (Lindenstr. 12), Conceptstore für tolle Damenmode: auf ausgewählte Einzelteile gibt es am 5. November bis zu 50 Prozent Rabatt
  • SP Minke (Hauptstr. 75), TV Sat-Reparaturen: Von Do. 5. November, bis Sa. 7. Nov. gibt es 10 Prozent Rabatt auf Alles
  • Oton - Die Hörakustiker (Hauptstr. 41a), nur zum Lichtermeer am 5. November: Qualitäts-Hörgeräte Batterien – 1 Blister nur 99 Cent
  • Heidekönigin – das Naturmodelabel im Förster‘s (Hauptstr. 41), farbstarke Kleidung, bequeme Schuhe, uvm.: Zum Lichtermeer gibt es 10 Prozent Rabatt auf die aktuelle Kollektion

Ein Abend zum Genießen

Ein leuchtendes Band aus unzähligen Kerzen, die Illumination der Bäume des Niedersachsenplatzes und der alten Eiche an der Heimatscheune laden die Besucher zu einem stimmungsvollen Bummel durch die Jesteburger Dorfmitte ein. Mehr als 50 Ladengeschäfte, Büros, Privatleute und Gastronomen entlang der Hauptstraße und ihren Nebenstraßen machen mit.

Anlässlich der Veranstaltung haben viele Geschäfte länger geöffnet, sodass die Besucher in Ruhe stöbern, schauen und kaufen können. Vor allem aber besteht die Möglichkeit, mit Freunden und Bekannten in dieser einmaligen Atmosphäre zu klönen.

Dabei gilt in diesem Jahr: Abstand halten, keine großen Gruppen bilden und Maske tragen. Bei aller Gastfreundschaft dürfen Glühwein und Co. aufgrund der Pandemie nur in Betrieben mit einer Schankgenehmigung ausgeschenkt werden. "Das Wichtigste ist aber, nicht zu vergessen zu genießen und sich zu freuen!", sagt Mitorganisatorin Carola von der Lieth.

Jesteburger Vereine lassen ihr Licht ebenfalls für ihren Heimatort erstrahlen. Das Kunstnetz Jesteburg plant ein Kunstpicknick am Brunnen, der Arbeitskreis für Heimatpflege und die Kunstkommission lassen die Heimatscheune leuchten. Auch die St. Martins-Kirchengemeinde macht mit.

"Wir würden uns freuen, wenn sich alle Jesteburger - insbesondere diejenigen, die entlang der Hauptstraße wohnen - an der Veranstaltung beteiligen und zahlreiche Lichter oder Kerzen vor die Tür oder ins Fenster stellen", sagt Fritz Appel vom Bürger- und Gewerbeverein Jesteburg, der das "Jesteburger Lichtermeer" initiiert hat. "Wir möchten gemeinsam viel bewegen! Machen Sie mit!"

Lichtermeer zu Fuß erkunden
Das "Jesteburger Lichtermeer" lässt sich am besten zu Fuß erkunden. Autofahrer können ihr Fahrzeug an folgenden Orten abstellen:

  • Von Norden aus: Oberhalb des Niedersachsenplatzes
  • Von Osten aus: Beim ehemaligen Nutzfahrzeugezentrum von Kuhn und Witte (Harburger Straße)
  • Von Süden aus: Auf dem Famila-Parkplatz (Schützenstraße) sowie auf dem "Zirkusplatz" am Kreisel
  • Von Westen aus: Beim Autohaus Kuhn und Witte (Lüllauer Straße)

Einkaufsgutscheine werden verlost
Als besondere Aktion haben die Geschäftsleute wie im Vorjahr ein kleines Gewinnspiel organisiert. Zu gewinnen gibt es drei Gutscheine im Wert von jeweils 50 Euro für einen Einkauf in einem der Jesteburger Einzelhandels-, Dienstleistungs- oder Gastronomiebetriebe.
Wer das nicht verpassen möchte, muss sich lediglich in einer der fünf Gewinnspiel-Stationen die Teilnahmekarte abholen und an mindestens drei Stationen abstempeln lassen. Die ausgefüllte Teilnahmekarte kann noch am selben Abend in einer der Gewinnspiel-Stationen abgegeben werden.
Die Stationen sind:

  • Herzstückchen (Brückenstraße 13),
  • Manon Grudda Immobilien (Hauptstraße 18),
  • OTON - Die Hörakustiker (Hauptstraße 41),
  • Fahrschule Fahrwerk Christian Grau (Hauptstraße 77),
  • Knackig Frisch (Harburger Straße 4-6).
Autor:

Anke Settekorn aus Rosengarten

Panorama
Am Samstag ist der internationale Tag des Ehrenamts

31 Millionen Ehrenämtler in Deutschland
Was wären wir ohne Ehrenamt?

(tk). Diese Zahl ist beeindruckend: In Deutschland engagieren sich 31 Millionen Menschen ehrenamtlich. Viele, das zeigt diese hohe Zahl, sind sogar in mehr als einem Ehrenamt aktiv. Am heutigen Samstag, dem Internationalen Tag des Ehrenamts, soll das Wirken dieser Menschen im Mittelpunkt stehen. Das WOCHENBLATT porträtiert stellvertretend für diese Engagierten einige Ehrenämtler (dazu die Links unter diesem Artikel). Natürlich ist das nur ein unvollständiges Abbild - doch diese...

Blaulicht
So sieht er aus, der neue Blitzeranhänger, der ab sofort in Betrieb ist   Foto: Landkreis Harburg

Landkreis Harburg kontrolliert noch stärker den Verkehr
Teure Fotos aus dem Anhänger

Landkreis Harburg setzt ab sofort einen Anhänger für die mobile Geschwindigkeitsüberwachung ein thl. Winsen. Autofahrer aufgepasst! Der Landkreis Harburg setzt ab sofort einen Anhänger für die mobile Geschwindigkeitsüberwachung ein. Die Anlage soll vorrangig an den Ortseingängen eingesetzt werden. Der neue Anhänger sei in Abstimmung mit den Bürgermeistern der Kommunen beschafft worden, heißt es. Ziel der Geschwindigkeitskon-trollen ist mehr Verkehrssicherheit und Unfallprävention im...

Service

Besser vernünftig sein und trotzdem Maske tragen
Inzidenzwert im Landkreis Stade am 4. Dezember knapp unter 50

jd. Stade. Zum ersten Mal seit zehn Tagen ist der Inzidenzwert im Landkreis Stade wieder unter 50 gefallen. Die Sieben-Tages-Inzidenz beträgt 49,9 und liegt damit nur ganz knapp unter dem Grenzwert von 50 (Stand Freitag, 4. Dezember). Damit steht die Corona-Ampel für den Landkreis Stade erstmals seit einigen Tagen wieder auf Gelb. Für einige Straßen und öffentliche Plätze gilt laut Allgemeinverfügung des Landkreises gilt damit die dringende Empfehlung, eine Maske (Mund-Nasen-Schutz) zu...

Panorama
Im Johannisheim in Stade gab es während der ersten Corona-Welle fünf Todesfälle
2 Bilder

Tödliche Gefahr
Wenn sich das Virus in Altenheimen ausbreitet

wei. Jork/Stade. Besonders die Alten- und Pflegeheime stehen angesichts der Corona-Pandemie vor einer Herausforderung. Dort sind Menschen aus einer Risikogruppe auf relativ engem Raum zusammen. Gerade diese älteren Menschen sind einer recht hohen Infektionsgefahr ausgesetzt, wenn das Coronavirus in eine solche Wohneinrichtung eingeschleppt wird. Ein Beispiel dafür ist das Seniorenwohnheim CMS Pflegewohnstift in Jork, das wegen eines Corona-Ausbruches immer noch für Besucher geschlossen ist...

Panorama

Aktuelle Corona-Zahlen vom 4. Dezember
Inzidenzwert im Landkreis Harburg liegt bei glatt 60

lm. Winsen. Seit Ausbruch der Pandemie sind im Landkreis Harburg wurden insgesamt 2.153 Corona-Fälle bestätigt worden, ein Plus von 30 im Vergleich zum Vortag. Diese Zahlen nannte Landkreissprecher Andres Wulfes am Freitag, 4. Dezember. Die Zahl der Genesenen lag bei 1.882, ein Anstieg von 39. Zurzeit sind damit 230 Personen aktiv erkrankt. 615 Personen befinden sich in Quarantäne. Der Sieben-Tage-Inzidenzwert sank auf 60,0 - nach 64,1 am Donnerstag. Die Corona-Zahlen der vergangenen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen