Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

2.100 Scheiben Brot für Abc-Schützen

Ehrenamtliche Helfer schmieren die Brote, die am Montag an die Erstklässler verteilt werden (Foto: Wiese)

GiRoWi-Stiftung: Zum 14. Mal Brotdosen-Aktion.

Bereits zum 14. Mal wird die Sozial- und Kulturstiftung Giesela und Rolf Wiese (GiRoWi) allen Erstklässlern im Landkreis Harburg am Montag, 13. August, je eine Brotdose mit einem leckeren "gesunden" Inhalt (weitgehend aus der Region) schenken.
Mit der Brotdose und ihrem Inhalt soll den Kindern und ihren Eltern ein Beispiel für ein gesundes Pausenbrot gegeben werden. Darüber hinaus wird den Schulklassen vorgeschlagen, bei einem Besuch des Museumsbauernhofes Wennerstorf (www.museumsbauernhof.de) zu erleben, wie gesundes Gemüse mit Hilfe von Menschen mit Behinderung produziert wird oder bei einem Besuch des Mühlenmuseums Moisburg selbst Hand anzulegen beim Weg des Getreides zu Mehl und Brot (www.muehlenmuseum-moisburg.de).
"Wir freuen uns, dass wir nun schon zum 14. Mal mit unserer Brotdosen-Aktion einen Beitrag zu gelebter Inklusion leisten können. Zum einen helfen die Menschen mit Behinderung bei der Vorbereitung der Aktion. Zum anderen verbinden wir mit dem Geschenk der 'gesunden' Brotdose den Vorschlag, bei einem Besuch des Museumsbauernhofes beispielsweise mit aufs Feld zu gehen und an der Seite von Menschen mit Behinderung selbst Gemüse zu ernten" sagt Giesela Wiese von der GiRoWi-Stiftung.
Wie in den Vorjahren wird die Aktion der GiRoWi-Stiftung unterstützt von der Sparkasse Harburg-Buxtehude, der Bäckerei Soetebier aus Scharmbeck, Edeka Herbert Meyer aus Nenndorf, der Druckerei Wulf aus Lüneburg, dem Museumsbauernhof Wennerstorf und dem Förderverein des Freilichtmuseums am Kiekeberg. Darüber hinaus unterstützen 40 ehrenamtliche Helferinnen und Helfer beim Schmieren von rund 2.100 Scheiben Brot, dem Einpacken in die 2.100 Brotdosen und der Verteilung an 43 Schulen mit 115 Schulklassen.

• Die GiRoWi-Stiftung wurde im 2002 gegründet. Bereits kurz nach der Stiftungsgründung entstand die Idee der Brotdosen-Aktion.
• In den 14 Jahren wurden etwa 36.000 Erstklässler mit einer gesunden Brotdose ausgestattet.
• In den 40 bis 50 Grundschulen wurden etwa 1.800 Schulklassen beliefert.
• Fast 1.000 Hände halfen in den Jahren beim Brote schmieren, Packen und Verteilen der Brotdosen.
• Und in jedem Jahr helfen die Mitarbeiter mit Behinderung vom Museumsbauernhof Wennerstorf bei der Vorbereitung der Aktion.
• Mehr Informationen gibt es unter www.girowi-stiftung.de.