Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Das Ziel ist ein neues Feuerwehrhaus

Vize-Ortsbrandmeister Sebastian Seier (v. li.), Fördervereins- Vorsitzender Maik Hennies, Julia Ahrens (Förderverein) und Ortsbrandmeister André Lübberstedt freuen sich über die erfolgreiche Gründung des Fördervereins (Foto: Florian Baden)

Feuerwehr Asendorf gründet Förderverein.

mum. Asendorf. In Zeiten von hohem Kostendruck auf die Kommunen gewinnen in den Freiwilligen Feuerwehren die Fördervereine immer mehr an Bedeutung. Diese Tatsache hat die Freiwillige Feuerwehr Asendorf dazu veranlasst, einen Förderverein zu gründen. Damit soll ein zuverlässiger Partner für die anstehenden Aufgaben geschaffen werden.
Feuerwehr aktuell
Unter anderem soll in den kommenden Jahren ein neues Feuerwehrhaus gebaut werden. "Es ist schön, bei solchen Projekten einen zuverlässigen Partner an seiner Seite zu haben", so Vize-Ortsbrandmeister Sebastian Seier. Er selbst war in der Gründungsphase des neuen Vereins als Vorsitzender involviert. Der Asendorfer Ortsbrandmeister André Lübberstedt stand ihm in dieser Phase als Stellvertreter zur Seite.
Während der jüngst stattgefundenen Mitgliederversammlung des Fördervereins wurden die beiden Vorstandsämter in neue, unabhängige Hände übergeben: Maik Hennies wird zukünftig als Vorsitzender fungieren. Als seine Stellvertreterin wurde Julia Ahrens gewählt. "Damit wurde das Ziel mehr als erreicht und wir freuen uns, den Förderverein in so kompetente Hände zu legen und über das Engagement der beiden für die Feuerwehr", so Seier. Langfristig sollen nun alle fördernden Mitglieder der Feuerwehr Asendorf in den Förderverein integriert werden.
Wer den Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Asendorf unterstützen möchte, findet nähere Infos auf der Homepage www.feuerwehr-asendorf.de.