Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Dummer Vandalismus in Bendestorf

Gerd Koß versuchte die Schmierereien zu entfernen - leider ohne Erfolg Fotos: mum

Mitglieder des Bürger-und Kulturforums entfernen Schmierereien.

mum. Bendestorf. Erst war Gerd Koß, der Vorsitzende des Bürger-und Kulturforums Bendestorf (BKB), einfach nur sauer, dann griff er zum Telefon und rief Helmut Lüllau an. Gemeinsam entfernen die beiden Männer Schmierereien, die vermutlich fehlgeleitete Jugendliche im Ort hinterlassen haben. "Einige Jahre hatten wir hier Ruhe", so Koß. Doch nun habe es sinnlosen Vandalismus gegeben.
Im Fachwerk-Bushäuschen an der Ecke zum Harmstorfer Weg wurden laut Koß kindliche Malereien mit schwarzer Sprühfarbe aufgebracht. Diese hat Lüllau übermalt. Leider wurde auch das äußere Fachwerk beschmiert. Koß habe versucht, die Farbe zu entfernen. "Leider ohne Erfolg. Da muss wohl ein Fachbetrieb ran", so Koß. Ganz schlimm sei der Vandalismus an der historischen Thiemann-Scheune. Im Bereich des neuen "Himmelguckers" wurde das alte Mauerwerk an zwei Stellen verunreinigt. Das Bürger- und Kulturforum wird einen Fachbetrieb mit der Reinigung beauftragen. "Wir hoffen sehr, dass sich das nicht wiederholt, denn die Kosten verwenden wir besser für unsere Kulturarbeit", so Koß.