Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Ein unvergesslicher Tag

Zuletzt fanden auf dem Märchenwanderweg auch Veranstaltungen statt. Dabei schlüpften Menschen in die Rolle der drei Helden Fotos: ab/Tourist-Info Jesteburg
 
Elfe Pinki, Zwerg Zipfel und Kobold Keril machen sich auf den Weg, einen neuen Zauberstab zu finden

Märchenwanderweg in Jesteburg wird zehn Jahre alt / Viele Aktionen sind am 9. September geplant.

mum. Jesteburg. Der beliebte Märchenwanderweg in Jesteburg wird zehn Jahre alt! Und das soll entsprechend gefeiert werden! "Wir laden alle Kinder, Mütter und Väter sowie Großeltern ein, mit uns einen unvergesslichen Tag zu erleben", sagt Jana Smarsly von der Jesteburg-Touristik. Das Event für die ganze Familie findet am Sonntag, 9. September, zwischen 11 und 16 Uhr statt.
"Lasst uns auf der Hüpfburg Spaß haben, lustige Gesichter schminken, barfuß hüpfen, Trommelklängen lauschen und junge Schauspieler bewundern." Außerdem wird eine Gästeführerin interessante Geschichten während einer Führung auf dem Märchenwanderweg erzählen. Auch Mitarbeiter der Kunststätte Bossard sind dabei und haben für kleine Besucher eine besondere Aktion geplant. Auch an das leibliche Wohl ist gedacht worden: Im benachbarten Hofcafé von Margrit Kröger gibt es leckeren selbst gebackenem Kuchen, Bauerhof-Eis, gegrillten Würstchen oder Kartoffeln mit Quark. "Ladet eure Freunde ein und verbringt einen unvergesslichen Tag in Jesteburg", so Jana Smarsly.

Mit dem Bus ins Märchen 
Die Veranstaltung findet auf dem Gelände vor dem Café am Märchenwanderweg (Lohof 1) statt. Mit der HVV-Linie 4148 oder mit dem kostenlosen Heide-Shuttle (Haltestelle Lohof) gelangt man auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln an Ziel. Parkplätze stehen genügend zur Verfügung.
Jede Menge Infos erhalten Interessenten in der Jesteburg-Touristik (Hauptstraße 24, in Jesteburg). Die Mitarbeiter sind unter der Rufnummer 04183 - 5363 zu erreichen.
Der Märchenwanderweg ist ganzjährig geöffnet! Der Eintritt ist frei.
Übrigens: In der Tourist-Info gibt es auch einige Souvenirs. Unter anderem gibt es den Zauberstab aus dem Buch und Becher. Natürlich ist dort auch das Buch erhältlich.


Dem Trickser auf der Spur
Seit zehn Jahren ist der Märchenwanderweg in Jesteburg eine Attraktion für Groß und Klein. Die spannende Geschichte - aber vor allem die liebevoll gestalteten Stationen entlang des Wegs - machen ihn zu einer ganz besonderen Attraktion.
Und darum geht es in der Geschichte: Der Trickser hat den Zauberstab eines Dorfes zerstört. Das friedliche Zusammenleben von Elfen, Zwergen und Kobolden funktioniert nicht mehr. Es gibt Streit. Drei Freunde - die Elfe Pinki, der Zwerg Zipfel und der Kobold Keril - machen sich auf den Weg, einen neuen Zauberstab zu finden. Dabei müssen sie etliche Abenteuer bestehen.
Die Geschichte hat sich eine Klasse der Realschule Neu Wulmsdorf ausgedacht. Zusammen mit Hamburger Kunststudenten wurde daraus ein Buch. Und schließlich - auf Initiative des Lions Clubs Hamburg-Nordheide - ein Märchenwanderweg. Unterwegs auf einem etwa drei Kilometer langen Rundweg finden Kinder immer wieder einzelne Figuren und Teile der Geschichte. An jeder der 15 Stationen wird ein neues Kapitel gelesen und Aufgaben müssen gelöst werden. Die Stationen wurden mit großer Liebe gestaltet. Unter anderem gibt es ein übergroßes Musikinstrument und einen verwunschenen See zu entdecken.
Die Gemeinde Jesteburg hat anlässlich des zehnjährigen Bestehens Geld in die Hand genommen, um die Stationen wieder richtig schick zu machen. 10.000 Euro wurden zur Verfügung gestellt, um alle Figuren zu restaurieren.