Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Eine Terrasse oder das Königsjahr?

Jürgen Burfeind (4. v. li.) und seine Frau Manuela (3. v. li.) freuen sich mit Diana (v. li.) und Bastian Bossel, Jan Wilhelm Meyer sowie Melanie und Martin Schmidt auf das bevorstehende Königsjahr
Jürgen Burfeind entschließt sich spontan, neuer König des Asendorfer Schützenvereins zu werden.

mum. Asendorf. "Das war eine wirklich spontane Entscheidung", gestand Jürgen Burfeind (60) unmittelbar nach der Proklamation. Noch während des Umzugs am Sonntagnachmittag hatte der pensionierte Bäcker gar nicht im Sinn gehabt, auf den Vogel zu schießen. Doch dann zog es ihn förmlich zum Schießstand. Wenige Augenblicke später fiel der Rumpf und Burfeind war neuer König des Asendorfer Schützenvereins. Folgerichtig erhielt er von Präsident Lars Battermann den Beinamen "der Spontane".
Der neue König ist Wiederholungstäter. Bereits 2001 führte er die Asendorfer Schützen an. "Seit 1995 bin ich hier Mitglied und schätze vor allem die große Kameradschaft", so der dreifache Vater und zweifache Großvater. An Erfahrung mangelt es ihm auf jeden Fall nicht. "Ich war dreimal Vizekönig und wie häufig ich Adjutant war, kann ich gar nicht sagen." Noch wichtiger für seine Kameraden: Burfeind dürfte als Vize-Vorsitzender des Festausschusses auf jeden Fall wissen, wie man richtig gut feiert.
Fast hätte es übrigens doch nicht mit der zweiten Regentschaft geklappt. Unmittelbar bevor Burfeind zum Schießen antrat, bat er seine Frau Manuela um Zustimmung. Sie stellte ihn vor die Wahl: Entweder eine überdachte Terrasse oder Schützenkönig. "Dann muss die Terrasse eben noch ein Jahr warten", lautete seine Antwort nach einer kurzen Bedenkpause. Unterstützt wird der neue König von den Adjutanten Bastian Bossel, Martin Schmidt und Jan Wilhelm Meyer.
Auch die Damen schossen ihre Königin aus: Neue Majestät ist Melanie Schmidt. Ihr zur Seite stehen die Adjutantinnen Daniela Burmeister und Manuela Burfeind. Bei dem Trio gab es quasi nur einen Rollentausch. Im Vorjahr war Manuela Burfeind Königin, der Melanie Schmidt und Daniela Burmeister zur Seite standen   
Weitere Ergebnisse:
• Vogelschießen der Herren: Hardy Gräf  (Krone), Lars Battermann (Kopf), Karl Reinhardt Moß (Hals und linke Kralle), Martin Schmidt (Reichsapfel), Jonas Maack (Zepter und Schwanz), Sven Gevers (rechte Kralle),  Boris Micheel (linker Flügel und rechter Flügel) und Jürgen Burfeind (Rumpf).
• Vogelschießen der Damen: Mandy Micheel (Krone, Kopf, Schwanz und Reichsapfel), Christel Gevers (Hals und rechter Flügel), Daniela Burmeister (Zepter) und Melanie Schmidt (linker Flügel und Rumpf).
• Orden- und Ehrenscheibenschießen: Thore Knoop (Schülerorden), Anna Maria Kuhlmann (Juniorenorden), Jan Ladzik (Habenicht-Pokal), Karl Reinhardt Moß (Rudolf-Kayer-Orden), Daniela Burmeister (Volksbankorden), Irmtraut Scheele (Bundesorden), Olaf Laboga (Bestmannsorden), Benjamin Mencke (Samtgemeinde-Bürgermeister-Orden), Mandy Micheel (Pokal der Schießkommission), Clemens Karger (Biggest-Burner-Best-Pokal), Martin Schmidt (Präsidentenscheibe), Heiner Maack (Bürgermeisterscheibe), Ingo Salamon (Ausmarschscheibe), Mario Mull (Gästekönig), Olti Krasniqi (Kinderkönig) und Linea Bienrich (Kinderkönigin).