Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Gemeinsamer Einsatz für die Natur

Die SPD-Bundestagsabgeordnete Svenja Stadler (li.) arbeitete gemeinsam mit den Wanderfreunden Buchholz am Brunsberg Foto: Feddersen (Foto: Feddersen)

Naturpark-Tag: 400 ehrenamtliche Helfer packen an 27 Orten zum Schutz der Heidelandschaft kräftig an.


(mum). Sie haben ganze Arbeit geleistet: Mehr als 400 ehrenamtliche Helfer haben beim Naturpark-Tag am Samstag in der Region zwischen Gellersen, Neuenkirchen und Buchholz kräftig angepackt. An 27 Orten wurde entkusselt, gehackt und geharkt, gesägt und geschnitten und damit viel getan, um die einzigartige Kulturlandschaft vor der eigenen Haustür zu pflegen und zu erhalten. "Das war ein erfolgreicher Aktionstag für unsere Landschaft", freut sich Naturpark-Geschäftsführerin Hilke Feddersen.
Millionen Menschen lieben die Lüneburger Heide und kommen jedes Jahr aus nah und fern, um die weiten lila Flächen zu bewundern und sich zu erholen. In dem 1.000 Quadratkilometer großen Naturpark gebe es zwar viel mehr Wald als Heide. "Aber Heide ist das erste, was die Menschen erwarten", sagt die Geschäftsführerin. Um die Flächen für die Heide offen zu halten, benötigen diese kontinuierliche Pflege. Ansonsten würde aus den offenen Heidelandschaften binnen weniger Jahre Wald werden. Umso wichtiger sei das Engagement der Helfer an dem Aktionstag, so Feddersen. "Sie leisten einen wichtigen Beitrag, damit wir in einer Region leben können, in der andere gern Urlaub machen." Ohne diese weiten Heidelandschaften wäre auch die Artenvielfalt in der Naturparkregion deutlich geringer. Dort finden viele Tieren und Pflanzen einen außergewöhnlichen Lebensraum. Daher sei das Engagement der vielen Helfer wichtig, die die Landschaft von Kiefern-, Eichen- und Birkenschösslinge befreiten und damit die außergewöhnliche Kulturlandschaft zu pflegen.
Auch die Bundestagsabgeordneten Svenja Stadler (Landkreis Harburg), Eckard Pols (Landkreis Lüneburg) und Lars Klingbeil (Landkreis Heidekreis) packten kräftig an. Sie hatten gemeinsam die Schirmherrschaft für die diesjährige Aktion übernommen. Mit ihrem Einsatz setzten sie ein Zeichen für die Bedeutung des Ehrenamtes bei der Pflege der Landschaft unserer Region. Stadler engagierte sich am Samstag mit den Wanderfreunden Buchholz und 20 weiteren Helfern am Brunsberg in Buchholz. Die Wanderfreunde haben vor drei Jahren die Patenschaft für die Landschaftspflege am Brunsberg übernommen. Die tolle Landschaft, schöne Wanderwege, spektakuläre Aussicht und die unmittelbare Nähe zum Bahnhof und zur Stadt Buchholz machen den Brunsberg zu einem attraktiven Ausflugsziel. "Wir würden uns freuen, mehr Patenschaften zu arrangieren, um so das erfolgreiche Miteinander von Ehrenamt, Kulturlandschaftspflege und Spaß zu befördern", sagt Hilke Feddersen. "Es wäre sicher auch eine Idee, dass Unternehmen Patenschaften für Landschaften, Wanderwege oder Flächen übernehmen."
• Weitere Informationen und Eindrücke zum Naturpark-Tag gibt es unter www.naturpark-tag.de.