Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

"Ich bin eher eine Einzelkämpferin!"

Da war die Welt noch in Ordnung: Im Sommer dankte Henning Erdtmann (v. li) als Vorsitzender des alten "Gewerbekreises" ab. Für ihn übernahmen Cornelia Ziegert, Christiane Kremer-Stöckl und Paul-H. Mojen die Verantwortung (Foto: mum)

Bürger- und Gewerbeverein: Christiane Kremer-Stöckl tritt nach nur fünf Monaten als Vorsitzende zurück.


mum. Jesteburg.
Das ging jetzt aber schnell. Mitte Juni wurde Christiane Kremer-Stöckl zur neuen Vorsitzenden des neuen Bürger- und Gewerbevereins der Samtgemeinde Jesteburg (früher GeWerbekreis) gewählt, nun ist sie schon wieder weg. Vize-Chef Paul Mojen teilte am Freitag mit, dass Christiane Kremer-Stöckl aus persönlichen Gründen ihr Amt niedergelegt hat. Der Zeitpunkt überrascht schon etwas - und das nicht nur aufgrund ihrer sehr kurzen Amtszeit von nicht einmal fünf Monaten. Am Mittwochabend hatte sie noch die Mitgliederversammlung geleitet. Von Abschied war dort nichts zu spüren. Eine Woche zuvor war sie zudem von den Mitgliedern des Ausschusses für Wirtschaft, Tourismus und Kultur als beratendes Mitglied vorgeschlagen worden. Die Wahl, die noch vom Gemeinderat bestätigt werden muss, hatte sie angenommen.
"Ich habe festgestellt, dass das einfach zu viel für mich ist", so Christiane Kremer-Stöckl auf WOCHENBLATT-Nachfrage. "Außerdem bin ich nicht so der Vereinsmensch. Ich sehe mich mehr als Einzelkämpferin." Weitere Gründe nannte sie nicht.
"Der Verein ist weiterhin handlungsfähig und wird satzungsgemäß von zwei Vorstandmitgliedern geführt", sagt Paul-H. Mojen. Gemeinsam mit Schatzmeisterin Cornelia Ziegert übernimmt er vorerst die Verantwortung. Bereits am 13. Dezember soll während einer außerordentlichen Mitgliederversammlung ein neuer Vorsitzender gewählt werden. "Es gibt Kandidaten", so Mojen. "Aber es ist noch zu früh, darüber jetzt schon zu reden." Er selbst stehe nicht zur Verfügung.
• Der Rücktritt von Christiane Kremer-Stöckl überschattet die guten Ergebnisse der Mitgliederversammlung. So konnten mit Michael Schröder ("Café Alte Sägerei") und Alexander Schaal (Hörstudio Weghenkel) zwei neue Beiräte verpflichtet werden. Gerade Schröder hat sich mit vielen gelungen Veranstaltungen einen Namen in Jesteburg gemacht.
• Bitte vormerken: Am Samstag, 24. November, treffen sich die Mitglieder und weitere Helfer um 9 Uhr an der Heimatscheune, um gemeinsam die Weihnachtsbäume vorzubereiten, die später im Ort verteilt werden. Helfende Hände sind gern gesehen. Die Bäume stammen dieses Jahr übrigens von Achim Peters aus Lüllau.