Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Die Ferien können kommen

Das Sommerprogramm von "Jugend aktiv" liegt druckfrisch vor. Auf 60 Seiten finden Kinder und Jugendliche 157 unterschiedliche Angebote (Foto: Jugend aktiv)

157 Angebote: Verein "Jugend aktiv" hat ein attraktives Ferienprogramm zusammengestellt.

mum. Jesteburg/Hanstedt. Ausflüge, Werken, Sport, Forschen - das und vieles mehr bietet das Sommerprogramm von "Jugend aktiv". Es ist ab sofort in den Samtgemeinden Hanstedt, Jesteburg und Umgebung verfügbar. Bastler, Tüftler, Entdecker und Kreative wählen auf 60 Seiten aus 157 unterschiedlichen Angeboten. "Wir sind sicher, dass von Juni bis August keine Langeweile bei unseren Kindern und Jugendlichen aufkommen wird. Geplant sind wieder tolle Kreativ- und Sportangebote sowie spannende Ausflüge. Auch die Jungen und Mädchen aus dem Kindergarten kommen mit ihren Familien bei 'Mini Aktiv' auf ihre Kosten", sagt "Jugend aktiv"-Geschäftsführerin Anne Dietrich.
Unterschiedlichste Materialien werden in den Kreativkursen verarbeitet: Beispielweise werden Stoffe in tolle Alltagshelfer verarbeitet, Duftöle zu Badebomben verwandelt, Kordeln zu Freundschaftsbändern geknüpft und Holz zu Flößen gesägt. Der sportliche Geist steht beim Bogen- und Sportschießen, Golfen, Fußball oder im Schwimmbad im Vordergrund. Die jungen Wissenschaftler konstruieren die Häuser von morgen beim Legotreff, forschen in der "Raketenversuchswerkstatt", erkunden das Innenleben von Radios oder tüfteln in der "Werkstatt für Erfinder". Lecker wird es mit fruchtigen Smoothies, Marmeladenkreationen, in der Backstube oder in der Welt der Schokopralinen.
Gemeinsame Ausflüge sind in den Heidepark Soltau und den Serengetipark geplant. Eine Fahrt nach Hamburg gibt Einblick in die Leitzentrale des Elbtunnels. Eine Fantasy-Tour entführt die Kids nach "Septhaven" in die Abenteuerwelt des Drachenlabyrinths. In Jesteburg selbst geht der Arbeitskreis für Heimatpflege in der Museumsscheune mit den Kindern auf Entdeckertour.
Anne Dietrich freut sich auf zahlreiche Anmeldungen: "Aus unserer positiven Erfahrung mit dem Atelier Vielfalt setzen wir auch in allen anderen Angeboten auf Inklusion. Kinder und Jugendliche mit einer Einschränkung sind bei unseren Kursen und Veranstaltungen willkommen und gut aufgehoben."
Basis für das Heft sind die langjährigen Kooperationen mit Vereinen, Künstlern und privaten Unterstützern, die ihre fachlichen Kompetenzen und das Engagement für die Jugendarbeit in der Region zur Verfügung stellen. Die Durchführung der Kurse wird durch die gemeinsame Finanzierung der Samtgemeinden Jesteburg und Hanstedt ermöglicht. Es werden 5.000 Programmhefte in allen Kindergärten und Schulen der beiden Samtgemeinden verteilt und liegen zusätzlich bei den Banken, Sparkassen und Gemeindeverwaltungen aus. In den weiterführenden Schulen in Buchholz, Hittfeld und Salzhausen werden die Programmhefte im Sekretariat ausliegen.
• Wer möchte, kann sich das Heft auch über die Homepage unter www.jugend-aktiv.eu downloaden.