Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Die Plagen von Lüneburg

"Heidefluch" ist am 13. Februar erschienen (Foto: Gemeiner-Verlag)

Autoren-Duo veröffentlicht mit "Heidefluch" bereits den siebten Fall.

(mum). So schnell vergeht die Zeit. Vor gut sechs Jahren veröffentlichten Kathrin Hanke und Claudia Kröger gemeinsam ihren ersten "Heidekrimi". Mit "Heidefluch" liegt nun bereits ihr siebter "Fall" vor.
Und darum geht es: In zwei Biomärkten werden gefährliche Giftfrösche entdeckt. Das ruft die Lüneburger Kripo auf den Plan. Die Kommissare Katharina von Hagemann und Benjamin Rehder haben jedoch den Kopf nicht frei - noch immer beschäftigt sie der schwere Unfall ihres Kollegen Tobias Schneider. Als ein zweiter Fall auf ihrem Tisch landet, ist es erneut Vivien Rimkus, die das Dezernat unterstützt. Doch trotz ihrer Hilfe stecken die Kommissare fest.
Kathrin Hanke wurde in Hamburg geboren. Nach dem Studium der Kulturwissenschaften in Lüneburg machte sie das Schreiben zu ihrem Beruf. Sie jobbte beim Radio, schrieb für Zeitungen, textete für die Werbung und arbeitete zudem als Ghostwriterin. Auch Claudia Kröger wurde in Hamburg geboren. Sie arbeitet als freie Autorin und Texterin für Webseiten, Marketing, Magazine und mehr. Die gemeinsame Leidenschaft zum Schreiben und die Liebe zur Stadt Lüneburg haben dazu geführt, dass sie zusammen mit Kathrin Hanke seit 2013 die erfolgreichen Lüneburg-Krimis rund um die Ermittlerin Katharina von Hagemann aufs Papier bringt.
• "Heidefluch" (ISBN 978-3-8392-2383-3) ist im Gemeiner-Verlag erschienen und kostet 14 Euro.