Altes Land: Das Konzept entstand im Strandkorb

Museumsleiter Dieter-Theodor Bohlmann hat mit seinen Berufsschülern "Tante Rosas Laden" restauriert, der sich bei den Besuchern großer Beliebtheit erfreut
2Bilder
  • Museumsleiter Dieter-Theodor Bohlmann hat mit seinen Berufsschülern "Tante Rosas Laden" restauriert, der sich bei den Besuchern großer Beliebtheit erfreut
  • hochgeladen von Alexandra Bisping


Dieter Bohlmann gründete vor 30 Jahren das Museum Altes Land in Jork

ab. Jork."Sie sind mein Mann!" Wäre vor 30 Jahren dieser Satz auf einem Richtfest in Stade nicht gefallen - das Museum Altes Land wäre vermutlich nicht das, was es jetzt ist. Gesagt hatte es der damalige Oberkreisdirektor Dr. Karsten Ebel, seine Worte richtete er an Dieter-Theodor Bohlmann. Es ging um ein altes Fachwerkgebäude in Jork - es sollte abgerissen werden. "Wir wollen es retten, lassen Sie sich etwas einfallen."

Das nahm sich Bohlmann, gelernter Tischler und Berufsschullehrer für Raumausstattung, zu Herzen. "In meinem Urlaub auf Juist habe ich mir so meine Gedanken gemacht und bin auf die Idee gekommen, ein Museum einzurichten", erinnert sich der heute 80-Jährige. "Im Strandkorb habe ich dann ein Konzept entwickelt."

Alle seien damit einverstanden gewesen, auch die Gemeinde Jork und die Sparkasse Stade-Altes Land als Grundstückseigentümer. Das Museum musste sich nach dem Gebäude richten, "sonst wäre es nicht authentisch geworden", so Bohlmann. Die Inneneinrichtung lag ganz in seinen Händen - kein Problem für den Fachmann. "Podeste und Ähnliches habe ich alle selbst angefertigt", sagt er.

Wie kommt man an an Ausstellungsstücke ran?, fragte sich Bohlmann. Denn eine Sammlung gab es zu diesem Zeitpunkt noch nicht. "Ich hatte großes Glück, denn ich hatte Verwandtschaft im Alten Land." Er bittet Familie, Freunde und Bekannte auf ihren Dachböden und in ihren Scheunen nachzuschauen. "Da kamen viele schöne Stücke zutage."

Fertig eingerichtet war das Museum Altes Land im März 1990. Gemeinde und Sparkasse baten den Stader Lehrer, die Leitung des Museums zu übernehmen.

Ein großes Glück bei der Einrichtung, davon ist der Museumsleiter überzeugt, sei "Tante Rosas Laden": Der Verkaufstresen des kleinen Tante-Emma-Ladens stand original so in Hollern-Twielenfleth. Die Betreiberin "Tante Rosa" hatte in ihrem Nachlass verfügt, die Ladeneinrichtung möge an ein Museum gehen. Dieter Bohlmann verband Nützliches und Praktisches und ließ Tresen und Regale von seinen Berufsschülern restaurieren. "Als der Laden im Museum stand, hieß es, er sei zu groß - jetzt sind alle begeistert." Manches Mal diene er auch jetzt noch mit Kuchen und Getränken bestückt als Verkaufstheke. Ein weiteres Lieblingsstück von Bohlmann ist "Hengst Theo". Für eines der

Ausstellungsstücke, eine alte Kutsche, suchte der Museumsleiter ein Modell-Pferd. "Die lokale Politik wollte damals nicht investieren. Dafür meldete sich aber ein Jorker Ehepaar und finanzierte das Pferd." Das wurde in Holland nach Maß angefertigt und "zieht" nun die Kutsche.

Das Museum spiele eine große Rolle bei der Anerkennung des Alten Landes zum Weltkulturerbe. Bohlmann: "Kultur vor Ort zu gestalten, ist eine wichtige Aufgabe. Darum mache ich weiter."

Ostermarkt im Museum
Wer das Museum Altes Land mal (wieder) besuchen möchte, hat am Sonntag, 25. März, beste Gelegenheit dazu: Dann findet von 11 bis 17 Uhr im Westerjork 49 der traditionelle Ostermarkt mit vielen Ausstellern aus Kunst und Handwerk statt.

Museumsleiter Dieter-Theodor Bohlmann hat mit seinen Berufsschülern "Tante Rosas Laden" restauriert, der sich bei den Besuchern großer Beliebtheit erfreut
Dieter Bohlmann mit Hengst "Theo"
Panorama
Das "Haus an den Moorlanden" steht unter Quarantäne. Besucher können die Einrichtung wegen der 40 Corona-Fälle nicht betreten
2 Bilder

40 Infektionen in Neu Wulmstorf / Bewohner werden in ihren Zimmern versorgt
Seniorenpflegeheim als Corona-Hotspot

os. Neu Wulmstorf. Ein Zettel in der Eingangstür weist auf die besondere Situation hin: Weil am vergangenen Wochenende 33 Bewohner und sieben Mitarbeiter positiv auf das COVID-19-Virus getestet wurden, wurde das Seniorenheim "Haus an den Moorlanden" in Neu Wulmstorf sofort komplett unter Quarantäne gestellt. Die Corona-Kranken werden nach Angaben des Landkreises Harburg innerhalb der Einrichtung in ihren Zimmern versorgt, nur einer wurde in ein Krankenhaus verlegt. Das Seniorenheim bietet Platz...

Sport
Fatos Kücükyldiz zeigte sich in ihrem zweiten Spiel für die "Luchse" mit vier Treffern besonders torhungrig

Handball-Luchse verlieren beim THC

(cc). Die Erstliga-Handballerinnen der HL Buchholz 08-Rosengarten fanden beim Thüringer HC (THC), der das Spiel von Beginn an dominierte, kaum Lösungen und verloren deutlich mit 22:33 (Halbzeit 11:19). Jeweils vier Tore für die "Luchse" steuerten Neuzugang Fatos Kücükyldiz, Marleen Kadenbach und Evelyn Schulz bei. "Wir haben zwar viele Chancen vergeben, aber solche Spiele bringen uns auch weiter", so Luchse-Trainer Dubravko Prelcec nach dem Spiel. Ausführlicher Bericht folgt in der...

Panorama
Ob in Talkshows oder im Boomgarden Park  - Eckart Brandt erzählt leidenschaftlich von seinen alten Apfelsorten
2 Bilder

Eckart Brandt: Aktivitäten im Boomgarden Park und achtes Buch
Neues vom Apfelpapst In Helmste

sla. Helmste. Er ist wohl in unserer Region der bekannteste Obstbauer und Retter alter Obstsorten, ist Buchautor, häufiger Gast in NDR-Talkshows und steht auch an seinem Obststand auf dem Wochenmarkt in Buxtehude-Altkloster. Während sich andere Obstbauern mit ökonomischen Niedrigstamm-Monokulturen vorrangig für ihre Erträge interessieren, widmet sich Biobauer und Pomologe (Obstbaukundler) Eckart Brandt schon seit Jahrzehnten der Erhaltung alter hochstämmiger Obstsorten. 2012 wurden die ersten...

Panorama

74 Corona-Erkrankte im Landkreis Harburg

os. Landkreis Harburg. Wegen eines Corona-Ausbruchs in einem Seniorenheim in Neu Wulmstorf hat sich die Zahl der Corona-Erkrankten deutlich erhöht: Am Montag, 28. September, zählte der Landkreis Harburg insgesamt 836 bestätigte Corona-Fälle. 748 Personen gelten als genesen, teilte Landkreis-Sprecher Andres Wulfes mit. Damit seien aktuell 74 Personen erkrankt. Zudem befinden sich noch 374 Personen in Quarantäne. 14 Personen mit Vorerkrankungen sind bislang mit oder am Corona-Virus...

Sport
TSV-Vorsitzende Renate Preuß verlieh Eike Holtzhauer die Urkunde,die ihn nun als Ehrenvorsitzenden ausweist Foto: bim
5 Bilder

Todtglüsinger Sportverein
Eike Holtzhauer bekommt lebenslange Rotwein-Flatrate

bim. Todtglüsingen. Er ist niemand, der sich selbst in den Vordergrund drängt oder über das, was er erreicht hat, große Reden schwingt, obwohl er für seine Heimatgemeinde und für den Sport schon vieles erreicht hat. Fast ein halbes Jahrhundert war Eike Holtzhauer (83) zweiter Vorsitzender des Todtglüsinger Sportvereins (TSV) und trug maßgeblich mit dazu bei, dass der TSV vom Dorfclub mit 100 Mitgliedern Anfang der 1970er Jahre heute mit seinen über 75 Sportarten in und auf rund 20 Sportstätten...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen