Brandruinen in Jork: Studenten zeigen Entwürfe

bc. Jork. Können gesetzlich vorgegebene Gestaltungsvorschriften eine Hilfe sein, um die optische Qualität eines Bauvorhaben zu sichern? Diese Frage steht im Mittelpunkt eines Treffens des Forums "BauKulturLand" am Dienstag, 11. November, in Jork (18 Uhr, Hotel Altes Land). Gäste sind willkommen. Hintergrund der Veranstaltung ist die anhaltende Diskussion um die beiden Dauer-Brandruinen "Altländer Hof" und Herbstprinz", die das Jorker Ortsbild seit Jahren verschandeln.
Als Referenten sprechen Stadtplaner Gerd Kruse (Büro Elberg) sowie Jasper Herrmann, Professor für Entwurf und Baukonstruktion an der Hochschule 21 in Buxtehude. Herrmann wird Entwürfe zur Neugestaltung der Ruinen-Grundstücke vorstellen, die Architektur-Studierende der HS 21 erarbeitet haben.

Autor:

Björn Carstens aus Buxtehude

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.