Baugenehmigung für Fahrstuhl-Einbau liegt vor
Museum Altes Land wird barrierefrei

sla. Jork. Für den geplanten Fahrstuhleinbau zur barrierefreien Erschließung des Veranstaltungsraums im Museum Altes Land (das WOCHENBLATT berichtete) ist jetzt die Baugenehmigung des Landkreises Stade eingegangen. Demnächst soll daher mit dem Einbau begonnen werden.
Im Spätherbst 2020 hat die Gemeinde Jork für diese Maßnahme die Finanzierung gesichert:
Der Bund fördert den Fahrstuhl-einbau im Rahmen des „Soforthilfeprogramms Heimatmuseen" mit 25.000 Euro. Die geschätzten Gesamtkosten liegen bei etwas über 40.000 Euro.
Die Erweiterung des Angebotes im Museum Altes Land für die Barrierefreiheit im Veranstaltungsraum ist der Gemeinde Jork eine Herzensangelegenheit. Gerade das vergangene Jahr habe mit den etlichen Einschränkungen gezeigt, wie wichtig kontinuierliche kulturelle Angebote vor Ort für Gäste und Einheimische sind, äußert sich Bürgermeister Matthias Riel. "Mit dem gläsernen Fahrstuhl kann man auch das Obergeschoss voll in das Museumsangebot einbinden, Sonderausstellungen und Veranstaltungen intensivieren und das Museum für alle Interessierten barrierefrei zugänglich machen", freut sich auch die wissenschaftliche Betreuerin Dr. Kai Rump.

Autor:

Susanne Laudien aus Buxtehude

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.