Container schaffen vorerst mehr Platz
"Pavillon-Lösung" für Kita "Am Fleet" in Jork

Die Container für den vorübergehenden Anbau müssen noch begradigt werden
  • Die Container für den vorübergehenden Anbau müssen noch begradigt werden
  • Foto: Gemeinde Jork
  • hochgeladen von Maria Weigl

wei. Jork. In der kirchlichen Kindertagesstätte "Am Fleet" in Jork soll zusätzlicher Platz für mehr Kinder geschaffen werden. In Containern wird vorerst eine altersgemischte Gruppe von bis zu 20 Kindern unterkommen.

Ab Februar ist die "Pavillon-Lösung" allerdings nur ein Übergang für die kommenden zwei Jahre. Währenddessen wird das Gelände mit einem neuen Zaun und einer barrierefreien Gestaltung des Außenbereichs sowie die Räume mit einer kindgerechten Einrichtung ausgestattet. Bevor der Betrieb in den Containern aufgenommen werden kann, müssen diese nur noch begradigt werden. Die Kosten für die Übergangslösung belaufen sich auf 24.000 Euro pro Jahr.

Bis zum Ablauf der Übergangslösung soll eine langfristige Planung entwickelt werden. Die dafür notwendigen Mittel hat der Jorker Gemeinderat bereits im Haushaltsplan eingestellt.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen