Per Fahrrad die Welt entdecken

Auf zwei Rädern durch das Baltikum: Theo Hansen unterwegs auf dem Radweg von Paranga (Russland) nach Liepaja (Lettland)
2Bilder
  • Auf zwei Rädern durch das Baltikum: Theo Hansen unterwegs auf dem Radweg von Paranga (Russland) nach Liepaja (Lettland)
  • Foto: privat
  • hochgeladen von Alexandra Bisping


Theo Hansen fährt im Urlaub tausend Kilometer pro Woche mit dem Rad

ab. Jork. Das Fahrrad für kurze Wege, zum Einkaufen oder für einen schönen Ausflug zu benutzen, können sich die meisten Menschen gut vorstellen. Aber damit tausend Kilometer zu fahren? Mit 20 Kilo Gepäck? Für Theo Hansen (74) ist das eine lieb gewonnene Art, Urlaub zu machen. Einmal im Jahr fährt der Jorker mit einer vierköpfigen Truppe los. Kürzlich hat er in Jork-Borstel einen Vortrag über eine seiner Touren ins Baltikum gehalten.

Die Idee, mit dem Fahrrad auf Tour zu gehen, kam dem Jorker gemeinsam mit einem Sangesbruder. „Hinrich Mewes und ich singen beim Altländer Shanty-Chor. 2003 haben wir beschlossen, mit dem Rad nach Paris zu fahren.“ Gesagt, getan. Die beiden Männer stürzten sich in das Abenteuer, nichtsahnend, dass auf sie ein extrem heißer Sommer wartete. Hansen erinnert sich: „Die Hitze war so groß, dass sogar in den Schwimmbädern das Wasser warm war. Uns half nur noch eine mit kaltem Wasser gefüllte Badewanne.“
Doch Abenteuer sind ganz nach Theo Hansens Geschmack. Per Rad hat er bereits die Benelux-Länder bereist, Irland und Finnland, Österreich, die Slowakei und Tschechien sowie das heute zu Russland gehörende nördliche Ostpreußen.

„Wir legen auf unseren Touren keinen Wert auf Komfort. Wichtig sind uns Unabhängigkeit, Freiheit und Platz.“ Unterwegs werde spontan eine Unterkunft organisiert, das ging auch schon mal daneben. Hansen: „Bei Talinn wollten wir in einem kleinen Dorf übernachten, wir waren sicher, dass es dort eine Herberge geben würde.“ Ein Irrtum: Wie sich herausstellte, gab es dort eine große Dorfhochzeit. Alles war ausgebucht. „Wir haben dann beschlossen, die Nacht durchzufahren. Schließlich lagen die Temperaturen bei Null Grad.“ Doch das Glück war den Radlern hold: Zufällig fanden sie unterwegs eine Waldhütte, die sie für die Nacht mieten konnten. „Das war herrlich“, schwärmt Hansen.

Auch von der sogenannten Käsestraße in Schleswig-Holstein ist der Molkereimeister und Betriebswirt begeistert. „Die war auch schon einige Male unser Ziel, denn dort kann man verschiedene Molkereibetriebe besuchen und wird bestens bewirtet.“

Mit 100 Euro Kosten pro Tag inkl. Unterkunft, Verpflegung; Eintrittsgeldern, Fähren etc. müsse man auf einer Radtour rechnen, so Hansen. Das bedeute auch, dass wochenlange Radreisen nicht unbedingt zu seinen Plänen passen. „Wir versuchen uns immer auf acht Tage zu beschränken.“ Einen Traum hat der Jorker dennoch: einmal eine Weltradreise zu machen. Das, so vermutet er, werde aber wahrscheinlich ein Traum bleiben.

Auf zwei Rädern durch das Baltikum: Theo Hansen unterwegs auf dem Radweg von Paranga (Russland) nach Liepaja (Lettland)
Mit seinem Trekkingrad hat Theo Hansen schon viele tausend Kilometer zurückgelegt
Sport
Im Zuständigkeitsbereich des Hamburger Fußballverbandes ruht der Ball jetzt erstmal. In den Landkreisen Harburg und Stade soll vorerst weitergespielt werden

In Niedersachsen wird regional entschieden
Fußballsaison in Hamburg unterbrochen

os. Buchholz. Der klare 6:1-Sieg der Oberliga-Fußballer des TSV Buchholz 08 im Süd-Derby gegen den FC Süderelbe am vergangenen Sonntag war auf unabsehbare Zeit das letzte Punktspiel der Buchholzer. Das Präsidium des Hamburger Fußballverbandes (HFV) hat beschlossen, wegen der aktuellen Corona-Lage die Saison in allen Altersklassen zu unterbrechen. Auslöser war die Verfügung im Landkreis Pinneberg, Sportveranstaltungen nur noch für maximal zehn Personen zuzulassen. Viele Pinneberger...

Service

Corona-Zahlen im Landkreis Stade am 23. Oktober: Anstieg um 25 Prozent
Zu viele Kontakte: Nachverfolgung bei Corona-Infektionen immer schwieriger

jd. Stade. Das Gesundheitsamt meldet für den Landkreis Stade am Freitag, 23. Oktober, 51 aktuell mit dem Coronavirus infizierte Personen. Damit hat sich die Zahl der aktiven Corona-Fälle im Landkreis innerhalb nur eines Tages um rund 25 Prozent erhöht.  Solche Steigerungsraten gab es bisher nur im Frühjahr auf dem Höhepunkt der ersten Corona-Welle. Der höchste Wert seit Beginn der Pandemie wurde am 28. März mit damals 76 aktuellen Fällen registriert. Sieben-Tage-Inzidenz klettert nach...

Service

Wird kreisweit bald häufiger auf Corona getestet?
Nur leichter Anstieg der Corona-Zahlen im Landkreis Stade

jd. Stade. Im Landkreis Stade sind die Corona-Zahlen über das Wochenende nur leicht angestiegen. Das Gesundheitsamt meldete am Montag. 26. Oktober, 55 aktuell mit dem Coronavirus infizierte Personen.  Im Landkreis Stade ist die Gesamtzahl aller positiven Befunde im Landkreis Stade seit Beginn der Pandemie Anfang März auf 474 gestiegen. 110 Personen, die zu Corona-Infizierten engen Kontakt hatten, sowie 31 Einreisende oder Reiserückkehrer aus Risikogebieten befinden sich in Quarantäne...

Sport
Trainer Dirk Leun (Archivfoto) konnte das Ruder in der zweiten Halbzeit nicht mehr herumreißen. Von der Leitung seiner Mannschaft ist er enttäuscht

Dirk Leun ist enttäuscht von seinem Team
BSV-Handballerinnen verlieren 27:33 gegen Bad Wildungen

nw/tk. Buxtehude. Durch eine desolate zweite Halbzeit hat der Buxtehuder SV erstmals in seiner Vereinsgeschichte ein Bundesliga-Spiel gegen die HSG Bad Wildungen verloren und bleibt auswärts in dieser Saison ohne Punktgewinn. Das Team verspielte eine zwischenzeitliche Sechs-Tore-Führung und verlor am Ende verdient mit 27:33. Am kommenden Samstag, 16 Uhr, geht es für den BSV weiter. Dann ist das Spitzenteam Thüringer HC in der Halle Nord zu Gast. In der Anfangsphase bot der BSV eine...

Sport
Torjubel! Yayar Kunath und Milaim Buzhala kamen gemeinsam auf fünf von den insgesamt sechs Toren gegen FC Süderelbe

Fußball-Oberliga Hamburg
Buchholz 08 feiert Derby-Sieg gegen FC Süderelbe

(cc). In einem der brisantesten Derbys der Hamburger Fußball-Oberliga stürmte Buchholz 08 am heutigen Sonntagnachmittag zum 6:1 (Halbzeit 3:1)-Heimsieg gegen die neu formierte Mannschaft des FC Süderelbe, die mit Andreas Metzler und Can Kömürsü angereist kam, die vor der Saison noch das Buchholzer Trikot trugen. Am Buchholzer Torreigen beteiligt waren Milaim Buzhala (3 Tore), Yayar Kunath (2) und Jakob Schulz (1). "Nach dem 0:1-Rückstand in der 4. Minute haben meine Jungs nahtlos nach vorne...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen