Sanddamm für Umgehung in Jork setzt sich noch immer

bc. Jork. Der Vorbelastungsdamm für die Jorker Ortskernentlastungsstraße (K26 neu) sackt noch immer ab. Die jüngsten Messungen des Landkreises Stade vor gut einer Woche haben ergeben, dass sich der Sanddamm seit der letzten Überprüfung vor einem Monat erneut im Mittel um zwei Zentimeter gesetzt hat. Das teilte Landkreis-Sprecher Christian Schmidt auf WOCHENBLATT-Anfrage mit: „Noch ändert das jedoch nichts an der Zeitplanung“, sagt Schmidt. Am Baubeginn im März werde festgehalten. Der Kreis muss nun zunächst die Expertise eines Baugrund-Sachverständigen abwarten.

Wie berichtet, könnte die Umgehung, die den zunehmenden Verkehr durch die A26-Öffnung aufnehmen soll, frühestens im Juli 2015 freigegeben werden.

Zum Hintergrund: Bevor der Vorbelastungsdamm nicht sämtliches Wasser aus dem feuchten Marschboden ausgepresst hat, können die Asphaltierungsarbeiten nicht beginnen.

Autor:

Björn Carstens aus Buxtehude

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.