Feiertage im Alten Land
Vatertags-Tour im Alten Land möglich? Bürgerverein Jork fordert Tourismus-Öffnung zu den bevorstehenden Feiertagen

"Holt wieder Tagestouristen ins Altes Land", fordern Gastronomen, Obstbauern, Einzelhändler und der Bürgerverein aus Jork
  • "Holt wieder Tagestouristen ins Altes Land", fordern Gastronomen, Obstbauern, Einzelhändler und der Bürgerverein aus Jork
  • Foto: Photocompany Itzehoe_Elberadweg_Tourismusverband Landkreis Stade Elbe e.V
  • hochgeladen von Susanne Laudien

Für das von ihm verfügte Betretungsverbot der Elbdeiche musste Michael Roesberg kürzlich reichlich Kritik einstecken. Der Bürgerverein Jork. e.V. hat sich jetzt in einem Schreiben an den Stader Landrat gewandt und fordert zu den anstehenden Feiertagen wie Muttertag, Himmelfahrt und Pfingsten eine Wiederaufnahme des Tourismus für das Alte Land. Die Infektionszahlen im Landkreis Stade seien extrem gering. Die Leute hätten sich an Abstandsregeln und das Tragen der Masken schnell gewöhnt und seien sich ihrer Verantwortung bewusst. Daher wäre jetzt der richtige Zeitpunkt, den Tourismus und die Gastronomie langsam wieder hochzufahren, so Hubert, zuständig für die Öffentlichkeitsarbeit beim Jorker Bürgerverein, der konkret folgende Punkte aufzählt, die stufenweise durchgeführt werden könnten: Werbung für Tagestouristen und Einladungen für Höfe, Hofläden und Einzelhandel. Öffnen von Ferienwohnungen und auch Zulassung für Wohnmobilisten. Öffnen der Gastronomie unter individuellen Bedingungen, die auf die gegebenen Umstände angepasst werden müssen, und nach einer Erstellung eines Hygieneplans. Zulassen von Hotelbetrieb, vergleichbar mit der Gastronomie. Zulassen von Feiern im ersten Schritt bis zu 50 Personen. "Wir müssen die Existenzangst unser heimischen Wirtschaft im Blick haben und alles dafür tun, dass diese die Krise übersteht. Es handelt sich oft um lang aufgebaute Existenzen, gut gehende Betriebe, und auf einmal stehen diese vor der Insolvenz, ohne eigene Fehler gemacht zu habe. Der Tourismus ist im Alten Land und in besonderem Maß in Jork die zweitstärkste wirtschaftliche Säule. "Wir müssen alles dafür tun, dass diese erhalten bleibt und wir auch nach der Krise ein touristisches Angebot bereithalten können. Der Tourismus muss zu den anstehenden Feiertagen die ersten Öffnungen erleben", fordert Hubert in seinem Schreiben an Landrat Roesberg, der darauf promt antwortete.
Er verstehe die prekäre Situation sehr gut, in der die Gastronomie und die Hotels in unserem Landkreis stecken, so Roesberg in seiner E-Mail. Direkte Entscheidungsmöglichkeiten habe der Landkreis diesbezüglich aber nicht mehr, da fast alle Infektionsschutzmaßnahmen inzwischen vom Land Niedersachsen zentral durch Verordnung geregelt werden. "Ich weiß von unseren beiden Landtagsabgeordneten, Helmut Dammann-Tamke und Kai Seefried, dass sie sich zusammen mit dem Wirtschaftsminister bemühen, möglichst bald gelockerte Regelungen für den Tourismusbereich zu finden", so Roesberg. Nach seiner Kenntnis sei das Land Mecklenburg-Vorpommern ein guter Vorreiter. Auch der Landratskollege Sven Ambrosy habe als Vorsitzender des Nordsee-Tourismus Initiative ergriffen, um Gaststätten und Beherbungsbetrieben in Niedersachsen ein "Wiederhochfahren" zu ermöglichen. ''Wir werden also gemeinsam hinschauen müssen, was zwischen der Kanzlerin und den Ministerpräsidenten für Absprachen getroffen werden. Die Länder werden dann einiges umzusetzen haben."  Roesberg rechne damit, dass auch für Niedersachsen ein Fahrplan/Zeitplan aufgestellt werde, in welchen Schritten Öffnungen im touristischen/gastronomischen Bereich stattfinden können. "Soweit mein Einfluss geht, setze ich mich auf allen Ebenen dafür ein. Sobald ich konkrete Informationen habe, werde der Landkreis diese schnell veröffentlichen, so Roesberg, der diesbezüglich auf die Internetseite des Tourismusverbandes hinweist,  der schnellstmöglich Informationen online bereitstelle.

Autor:

Susanne Laudien aus Buxtehude

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen