Baubeginn
Sanierung der K39 startet nach Ostern in Jork-Borstel

jab. Landkreis. Der erste Bauabschnitt zur Sanierung der K39 zwischen Jork-Borstel und der Hamburger Landesgrenze soll nach Ostern am 6. April starten. Die Strecke wird auf einer Länge von rund sechs Kilometern einschließlich Geh- und Radweg grundlegend erneuert. Frühestens Ende 2023 soll der Verkehr wieder reibungslos rollen. Die Kosten liegen bei knapp zwölf Millionen Euro.

Die Arbeiten aus Jork in Richtung Hamburg-Cranz sollen in drei Abschnitten erfolgen, die jeweils rund zwei Kilometer lang sind. Begonnen wird zwischen dem Borsteler Hafen und einem Buswendeplatz. Es folgt der Abschnitt bis Hahnöfersand-Ost und schließlich die Strecke bis Cranz.

Der Verkehr wird im ersten Abschnitt als Einbahnstraße durch die Baustelle geleitet, wobei die Fahrtrichtung zweimal pro Tag gewechselt wird: Fahrtrichtung Cranz von 24 bis 9 Uhr und in Richtung Borstel von 10 bis 23 Uhr. Für Schwerlastverkehr ist die Baustelle gesperrt. Ausgenommen sind Baustellenverkehr, Linienbusse und nach Abstimmung der Schwerlastverkehr für die direkten Anlieger.

Für den Durchgangsverkehr für Autos und Schwerlastverkehr wird jeweils eine Umleitung eingerichtet. Radfahrer weichen auf einen parallel durch die Obstfelder verlaufenden Wirtschaftsweg aus.

Während der gesamten Bauzeit wird der Landkreis Stade auf www.landkreis-stade.de/K39 und die Gemeinde Jork auf www.jork.de über die Sanierung informieren.

Fragen und Anregungen zur K39-Sanierung nimmt der Landkreis unter der E-Mail-Adresse ideen@landkreis-stade.de (Betreffzeile: K39) entgegen.

Es wird eng für Autofahrer
Autor:

Jaana Bollmann aus Stade

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.