Bundesjugendballett kommt nach Jork
Tanz in der Kirche

Das Bundejugendballett wurde 2011 von John Neumeier gegründet
  • Das Bundejugendballett wurde 2011 von John Neumeier gegründet
  • Foto: Silvano Ballone
  • hochgeladen von Susanne Laudien

sla. Jork.Das Bundesjugendballett aus Hamburg, das 2011 von John Neumeier gegründet wurde, gastiert am letzten Märzwochenende, Samstag, 26.März, 17 Uhr, und Sonntag, 27. März, 16 Uhr, in derSt. Matthias-Kirche in Jork.
Die Compagnie, die in dieser Saison ihr zehnjähriges Jubiläum feiert, sucht sich ihre Bühne immer wieder aufs Neue und tanzt auch auf Festivals, in Schulen, Seniorenresidenzen, Clubs, Kirchen und im Gefängnis. Die acht Tänzerinnen und Tänzer haben eine professionelle Ausbildung absolviert, sind zwischen 18 und 23 Jahren alt, stammen aus der ganzen Welt und sehen ihren sozialen Auftrag, die Kunstform Tanz zu vermitteln und durch sie Menschen jeden Alters und jeder Herkunft zu bewegen und zu begeistern, als zentralen Schwerpunkt der gemeinsamen Arbeit. Unter der künstlerischen und pädagogischen Direktion von Kevin Haigen kreiert das Ensemble eigene Werke und arbeitet mit zeitgenössischen Choreografinnen zusammen.
Coronabedingt mussten im letzten Jahr viele Veranstaltungen ausfallen. Umso mehr freut es die Gemeinde und allen voran Pastor Paul Henke, dass das Bundesjugendballett in der St. Mattias-Kirche auftritt und Auszüge aus seinem vielfältigen Programm von Repertoire-Stücken präsentiert. Mit im Programm sind dabei Choreografien des künstlerischen Direktors Kevin Haigen, des Ballettmeisters Raymond Hilbert sowie des zeitgenössischen Choreografen Dustin Klein. Ein weiterer Fokus liegt auf Choreografien, die teilweise von den Tänzer des Bundesjugendballett selbstständig erarbeitet wurden. So haben sie die Möglichkeit ihre eigene Kreativität auf der großen Bühne zu präsentieren. Die live-interpretierte Musik stammt unter anderem von Komponisten wie Antonin Dvořák, Claude Debussy, Reinhold Glière oder Andersons Alden.
Die beiden Veranstaltungen werden von der Sparkasse Stade-Altes Land und der Gemeinde Jork unterstützt. Tickets können online erworben werden: https://www.kirche-jork.de/ Der Preis pro Karte beträgt 20 Euro. Die Veranstaltung wird unter den Ende März gültigen Corona-Bedingungen stattfinden.

Autor:

Susanne Laudien aus Buxtehude

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.