Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Jork: Von Schützenfest bis Laternenumzug

Blick geradeaus, Instrument vor der Brust, was für Jennifer Stieler (2. v. li.) mit der schweren "Contra" zum Kraftakt wird: Mitglieder der Showband Jork bei der Probe

Verein Showband Jork beendet seine Hauptsaison / Weitere Mitglieder willkommen

ab. Jork.
"Contra" heißt das Tuba-ähnliche, zehn Kilo schwere Blasinstrument, das sich Jennifer Stieler bei den Proben der Showband Jork auf die Schulter hievt. "Meine Finger sind zu kurz und mit diesen zehn Kilo auf der Schulter zu marschieren, kann ich mir nur schwer vorstellen." Jennifer Stieler hat bei der Showband Jork die musikalische Leitung. Sie kommt einmal wöchentlich aus Neu Wulmstorf und probt erst mit den Kindern und anschließend mit den Erwachsenen. Das schwere Instrument spiele sonst jemand anders, erzählt sie. Doch an der heutigen Probe nehmen nur drei Kinder und sieben Erwachsene teil, darum wagt sie einen Versuch.

"Für uns endet die Hauptsaison mit den Schützenfesten", erklärt Alexander Cohrs, der 1. Vorsitzende, und fügt hinzu: "Jetzt kommen erste Anfragen als Begleitband für Laternenumzüge." Im März hatte der 23-jährige Buxtehuder den 1. Vorsitzenden und Showband-Mitbegründer Mirco Höft abgelöst, der sich nach 15 Jahren zurückzog. Was den Verein von anderen Spielmannszügen unterscheidet: Die Mitglieder geben neben der Musik choreographische Einlagen zum Besten.

Cohrs selbst spielt Trommel und ist seit zehn Jahren Mitglied im Verein, der überwiegend auf Schützenfesten, dem Altländer Blütenfest, bei Laternenumzügen, kirchlichen oder Benefiz-Veranstaltungen auftritt. Dafür werde der Verein gebucht und bekommt, je nach Fest und Länge, eine Gage zwischen 400 und 600 Euro. Oder keine, wenn es sich um eine Veranstaltung für einen guten Zweck handele. Alle zwei Jahre nehme der Verein auch an Wettkämpfen teil. "Darauf wollen wir uns aber nicht spezialisieren", sagt der 1. Vorsitzende.
Zehn Stunden und mehr engagiere sich Alexander Cohrs wöchentlich für die Showband.

Beruflich arbeitet er als Leitstellenmitarbeiter der KVG in Buxtehude, "das ist mit Schichtarbeit verbunden, die manchmal mit Wochenend-Auftritten kollidiert. Bei denen falle ich dann als Musiker aus." Die Showband Jork zählt derzeit 80 Mitglieder. Das Schöne sei, dass jeder, der Interesse daran habe, mitwirken könne. Auch das Alter spiele keine Rolle, Kinder sollten aber mindestens sieben Jahre alt sein. "Ansonsten sind weder Vorkenntnisse erforderlich noch muss man das Instrument mitbringen", sagt Cohrs. "Das wird von uns gestellt."

• Wer bei der Showband Jork gerne mitmachen möchte, findet weitere Infos und Kontaktdaten unter www.showbandjork.com.