Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Jorker Grundschule arbeitet mit Sportvereinen zusammen

Beim "Low-T-Turnier", das in Zusammenarbeit zwischen Grundschule und Tennisverein enststeht, können alle Schülerinnen und Schüler mitmachen (Foto: Heinrich Lücken)

Gelungene Kooperationen mit erfreulichem Effekt / Low-T-Ball wieder ein Erfolg

ab. Jork.
Da die Grundschule Am Westerminnerweg nicht über eigene Sportanlagen verfügt und aufgrund dessen auch keine eigenen Veranstaltungen auf die Beine stellen kann, kooperiert sie mit drei Sportvereinen, dem Handballverein MTV Wisch, dem Tennisverein TC Jork sowie dem TuS Jork.

Die Zusammenarbeit mit dem Handballverein MTV Wisch bestehe bereits seit 15 Jahren, sagt Schulleiter Heinrich Lücken. "Das ist eine gut funktionierende Kooperation." Trainer Stefan Beck führt im zweiten Halbjahr des vierten Schuljahres jährlich eine Handballeinheit durch, gerade geschehen im Februar. "Beide Seiten profitieren von dieser Zusammenarbeit", so Lücken. Die Schule setze für Schülerinnen und Schüler neue Impulse, der Verein könne auf diesem Wege auf neue Mitglieder hoffen. Auch jüngere Kinder erhalten durch den jährlichen Handballaktionstag des MTV Wisch die Chance, in den Sport "hineinzuschnuppern".  

Eine weitere Kooperation besteht mit dem Tennisverein TC Jork. Kürzlich wurde, wie alle zwei Jahre, wieder ein "Low-T-Turnier" durchgeführt, ein Spiel, das auf das eigentliche Tennis vorbereitet. Zwei sich gegenüberstehende Schüler versuchen, einen Gummiball unter einer Holzvorrichtung durchzuschlagen. Für das Spiel sind keine Vorkenntnisse nötig. Lücken: "Es ist sehr motivierend, weil es jeder spielen kann und sportlichen Ehrgeiz weckt." Auch hier gebe es nach dem Turnier für den Tennisverein immer ca. zehn neue Mitglieder, sogar oft mit Familienanhang.

Mit der Fußballsparte des TuS Jork gibt es ebenfalls eine lose Kooperation. Eine Reihe von Grundschülern, so der Schulleiter, seien bereits Mitglieder in dem Verein. Gemeinsam mit Trainer Martin Woiczik werde über die Zusammenstellung der Mannschaft für das jährliche Kreisfußballturnier beraten. Der Trainer unterstütze auch beim kurz vor den Sommerferien stattfindenden Fußballturnier auf dem Sportplatz der Oberschule Jork. Lücken: "Es gibt auch immer wieder Schülerinnen und Schüler, die anschließend dem TuS Jork beitreten."

In der Kooperation sieht Heinrich Lücken einen großen Vorteil: "Gerade im Kinder- und Jugendbereich klagen Vereine schon seit Längerem über Mitgliederschwund. Das hängt sicherlich auch mit dem wachsenden Medienkonsum zusammen." Es bestehe seitens der Grundschule ein großes Interesse daran, "der frühen psychischen Abhängigkeit der Kinder von digitalen Medien durch die Unterstützung außerschulischen Sporttreibens ein Stück weit entgegenzuwirken".