Vorträge und reger Austausch
Norddeutscher Obstbautag im Alten Land

sla. Altes Land. Der 73. Norddeutsche Obstbautag im Alten Land findet in diesem Jahr am 28. April im Fährhaus Kirschenland in Jork-Wisch statt. Obstbauexperten u.a. vom Obstbauversuchsring des Alten Landes (OVR), der Obstbauversuchsanstalt (OVA) Jork, der Landwirtschaftskammer Niedersachsen und der Fachgruppe Obstbau im Niedersächsischen Landvolk treffen sich mit Gästen zu einem regen Austausch. Die Obstwirtschaft an der Niederelbe mit ihrem Kerngebiet, dem Alten Land, ist mit den Bereichen Produktion, angewandte Forschung, Beratung, Aus- und Weiterbildung, Vermarktung und Verbandspolitik ein erfolgreicher regionaler Wirtschaftscluster. Die Begrüßung übernimmt der 1. Vorsitzende Jens Stechmann zur Jahresmitgliederversammlung. Diesmal stehen auch Wahlen für die Gremien des OVR an. Anschließend gibt es einen Vortrag zur Wirtschaftlichkeit des Obstbaus aus der aktuellen Forschungs- und Beratungstätigkeit der ESTEBURG – dem Obstbauzentrum Jork des norddeutschen Erwerbsobstbaus. Dr. Matthias Görgens (OVA) und Tilman Keller (OVR) referieren zu dem Thema: „Die Kosten der Obstproduktion steigen und steigen - Herausforderungen aus Sicht des Kernobst- und Beerenobstanbaues“. Auch Kreislandwirt Johann Knabbe, gefolgt vom Vorsitzenden der Fachgruppe Obstbau, Claus Schliecker, referieren zur aktuellen politischen Themen im Norddeutschen Obstbau. Außerdem werden die drei besten Absolventen zum Gärtnermeister der Fachrichtung Obstbau des Jahrganges 2018-2020 von Wolfgang Schult, Vorstand Sparkasse Stade-Altes Land, ausgezeichnet. Einer der Absolventen wird die Sichtweise der jungen Obstbauern zur aktuellen Lage in seiner Meisterrede schildern. Prof. Dr. Ludwig Theuvsen, Staatssekretär im Niedersächsischen Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, hält im weiteren Verlauf ein Grußwort an die versammelten Obstbauern und Gäste. Aus der Perspektive des deutschen Obstbaus berichtet Jens Stechmann, Vorsitzender Fachgruppe Obstbau im Bundesausschuss Obst und Gemüse, zu den aktuellen Entwicklungen und Rahmenbedingen. Der Gastvortrag „Wissenschaft, fairer Wettbewerb, verlässliche Rahmenbedingungen. Landwirtschaft in Deutschland eine Perspektive geben!“ von Dr. Gero Hocker, MdB (FDP) beschließt das Veranstaltungsprogramm.

Autor:

Susanne Laudien aus Buxtehude

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.