Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Schützenfest in Hollern-Twielenfleth: Es darf getanzt werden

Wann? 03.06.2018 bis 05.06.2018

Wo? Festplatz, 21723 Hollern-Twielenfleth DEauf Karte anzeigen
Schützenkönig Peter Cordes und seine Frau Rosemarie (Foto: Schützenverein)
 
Kein Schützenfest ohne Musik! (Foto: Schützenverein)
Hollern-Twielenfleth: Festplatz |

Peter Cordes schätzt am Vereinsleben gleichermaßen die Ruhe beim Schießen und die Geselligkeit

sb. Hollern-Twielenfleth. Der Schützenverein Hollern-Twielenfleth wird derzeit von einem ganz "erfahrenen Hasen" regiert: Peter Cordes (54) war 1990 und 2017 Schützenkönig, 1990 König der Altländer Könige und sowohl 2004 als auch 2016 Kaiser. Aber: "Trotz einiger Routine ist jedes Jahr anders - und meine jetzige Regentenzeit war sehr schön. Getrübt wurde sie allerdings durch den relativ plötzlichen Tod meines Schwiegervaters Manfred Zielinski im Februar. Mit ihm haben wir sowohl ein liebes Familienmitglied als auch einen langjährigen Schützenkameraden verloren."

Die Regentenzeit von Peter Cordes begann turbulent. Denn bei seiner Proklamation war er selbst gar nicht anwesend. "Ich hatte mich am Sonntag Nachmittag auf dem Schießstand verabschiedet, weil ich einem Freund im Nachbardorf zum Geburtstag gratulieren wollte", erzählt er. Seine Abwesenheit wurde jedoch nicht bemerkt. "Erst als mich mein guter Freund und Schützenkamerad Reinhold Bruderek auf dem Handy anrief und mich fragte, wo ich denn bliebe, erfuhr ich von meinem Wettkampfglück an der Königsscheibe", sagt Peter Cordes.

Gern erinnert sich der Hollern-Twielenflether an seinen eigenen Königsball im November im Hollerner Hof. "Das war eine sehr schöne Veranstaltung mit toller Livemusik mit der Band Euro-line", sagt er. "Sehr beeindruckt hat mich auch der Ball aller Könige in Iselersheim. Mit rund 600 Gästen war das eine riesige Veranstaltung mit ganz besonderer Atmosphäre." Begleitet wurde er stets von großer Abordnung sowie seiner Frau Rosemarie, die selbst aus einer Schützenfamilie stammt und erfolgreiche Sportschützin ist. Sie war bereits mehrfach Beste Dame sowie die erste Altländer Königin.

Im Schützenverein Hollern-Twielenfleth ist Peter Cordes bereits seit Kindesbeinen. Sein Vater, ebenfalls Peter Cordes († 2016), war im Jahr 1966 Gründungsmitglied. "Ich wuchs praktisch auf dem Schießstand auf", erinnert sich Peter Cordes Junior. Den Schießsport sieht er sowohl als Ausgleich vom Alltag als auch als Konzentrationsübung. "Aus Zeitgründen kann ich an Wettkämpfen wie der Winterrunde nicht teilnehmen", sagt der selbstständige Baustoffhändler. "Den Schießsport mache ich für mich. Und das - wie man an meinen Titeln sieht - gar nicht so schlecht. Ich weiß, wo die Mitte der Scheibe ist", scherzt er. "Zudem bietet der Verein Gemeinschaft und Geselligkeit."

Drei Jahre ist Peter Cordes jetzt an der Königsscheibe gesperrt. "Ob ich in meinem Leben noch einmal König werden möchte, weiß ich jetzt noch nicht", sagt er. Ihm ist es jedoch wichtig, dass diese Position nicht unbesetzt bleibt. "Das Königsjahr kostet zwar Geld, aber wesentlich weniger als früher", sagt er. Zum einen gebe es die Möglichkeit der Königsversicherung, bei der sich mehrere Vereinsmitglieder zusammenschließen und Geld einzahlen, das dann dem Regenten zur Verfügung gestellt wird, sollte dieser aus ihrer Runde stammen. Zudem wurde früher beim Schützenverein Hollern-Twielenfleth die Musik beim Königsball vom König bezahlt. Diese Kosten übernimmt heute der Verein. Und auch die Verköstigung der Helfer beim Kranz- und Girlandenbinden vor dem Fest wird unter allen fünf Würdenträgern aufgeteilt. "So bleiben die Kosten im Rahmen", sagt Cordes. Er wünscht seinem Nachfolger viel Spaß in seinem Regentenjahr und freut sich jetzt auf das bevorstehende Schützenfest.

Das Festprogramm auf einen Blick:

Freitag, 1. Juni
17.30 Uhr: Königsempfang im Festzelt
t 20 Uhr: Tanz im Festzelt für jedermann mit Udo's Tanzkapelle. Mit Cocktailbar. Eintritt frei

Samstag, 2. Juni
• 8 Uhr: Wecken mit dem Blasorchester Altes Land
• 10.30 Uhr: Schützenfrühstück im Festzelt zu Ehren der Besten Dame Ilka Köpke und des Besten Mannes Kai Schulz (Kostenbeitrag: 15 Euro)
• 13.30 Uhr: Kinderpreis- und Würdenträgerschießen
• 14 Uhr: Vogelstechen. Showprogramm mit dem Zirkus "No Gravity". Proklamation der neuen Kinderwürdenträger und Preisverteilung
• 21 Uhr: "Disco total" mit DJ Hendrik H.

Sonntag, 3. Juni
• 10 Uhr: Gottesdienst im Festzelt mit dem Blasorchester und dem Gospelchor
• 11 Uhr: Großer Festumzug mit Kutsche
• 12.45 Uhr: Erbsensuppe im Festzelt mit dem Blasorchester. Bunter Nachmittag im Festzelt mit der Jorker Showband
• 15 Uhr: Preisverteilung vom Dorfgemeinschaftsschießen. Ziehung des Tombola-Hauptpreises
• 18 Uhr: Proklamation der neuen Würdenträger bei der Hollern-Twielenflether Mühle. Anschließend Tanz im Festzelt für jedermann zu Ehren der neuen Würdenträger. Ausklang des Schützenfestes