Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Hollern-Twielenfleth: "Erstes Bürgerforum war genial"

ab. Hollern-Twielenfleth. Begeisterung bei Timo Gerke: "Unser erstes Bürgerforum war richtig gut", sagt der Hollern-Twielenflether Bürgermeister auf WOCHENBLATT-Nachfrage. "Es waren 20 Zuhörer da und die haben wir bei einer Ratssitzung nie." Da Bürger in den Ratssitzungen zu den jeweiligen Themen offiziell keine Möglichkeit haben sich zu äußern, wollte Timo Gerke ihnen eine Stunde vor der Sitzung Gelegenheit dazu geben. "Eine tolle Resonanz", freut sich der Bürgermeister. 

Unter anderem ging es um die Verschmutzung vom Mehrgenerationenpark bis zum Fährhaus, wo in den Büschen von einigen Menschen die Notdurft hinterlassen wird. "Wir haben als Gemeinde schon 20.000 Euro für Toiletten in Bassenfleth investiert. Unser Wunsch, um der Verschmutzung entgegenzuwirken, sind Außentoiletten, zum Beispiel am Schwimmbad." Es sei auch angeregt worden, die Öffnungszeiten der öffentlichen Toilette am Lüheanleger zu verlängern. Weiterer Punkt war ein verbesserter Informationsfluss seitens der Gemeinde zu den Bürgern. Eine gemeindeeigene Homepage wurde angeregt.

Größter Punkt sei, gerade jetzt bei zunehmendem Lkw-Verkehr mehr Sicherheit für Fußgänger und Radfahrer auf der Landstraße. Es fehlt ein Mittelstreifen und an der Hollerner Straße ab Nummer 105 bis zur Einmündung Bassenfleth fehlen Leitpfosten. Der Gemeinderat Hollern-Twielefleth bittet die Landesstraßenbauverwaltung um eine Verkehrsschau im Beisein von Rat und Bürgern. "Das Thema Verkehr müssenw ir unbedingt noch einmal anpacken."

Das zweite Bürgerforum in Hollern-Twielenfleth wird es voraussichtlich im Januar geben, wenn der Haushalt 2019 Thema im Gemeinderat wird. Eine Stunde vor der Sitzung will Timo Gerke Bürgern wieder Gelegenheit geben, in lockerer Runde Themen anzusprechen.